Schweinsteiger

30. Januar 2022

Nadia rüttelt nicht mehr, aber dieser Sonntag kann wohl besser lesend verbracht werden. Da kommt dies gerade recht:

Der in Zürich beheimatete Diogenes-Verlag zählt zu den renommiertesten in deutschsprachigen Landen. Er hat den neuen Roman von Martin Suter verlegt. Weltmeister Bastian Schweinsteiger ist der Held des Buches. Suter erzählt darin Wahres und fast Wahres aus dem Leben des Mannes, dem es nicht in die Wiege gelegt war, alles zu erreichen, was man als Fußballer erreichen kann. Wie der Sportler, den alle immer noch Basti nennen, so erfolgreich wurde? Wir erfahren: Nicht aus Ehrgeiz. Aus Freude am Erfolg.

Zu dem umfangreich beworbenen 384-Seiten-Buch gab es eine Diogenes-Pressekonferenz in Berlin. „Auch und gerade Journalisten und Journalistiinnen von Bild, RTL und Radio Schlagerparadies stellen ihre Fragen. Nicht gerade die kultursinnigsten Medien. Was ist denn da los?“ fragen die Revierpassagen.

„Martin Suter, Schweizer Schriftsteller von einigen Graden und Gnaden, hat ein Buch über den weltmeisterlichen Fußballer Bastian Schweinsteiger geschrieben. Da wittert halt auch der Boulevard womöglich knackige „Geschichten“. Ein „Bild“-Mann – schon spürbar gierig auf die Schlagzeile – will gar Näheres zu einer Roman-Sequenz wissen, in der sein Blatt vorkommt. Derlei Begehrlichkeiten mag Martin Suter denn doch nicht bedienen…“

…hier geht’s weiter bei Revierpassagen  

…und hier kann das Buch für 22,- Euro und den nächsten Wintersturmtag bestellt werden: Holzberg, Lingen (Ems). Am besten nicht über den Großhandels-Shop sondern direkt per E-Mail, weil finanziell mehr bei unserer Buchhandlung hängen bleibt. Die ISBN-13 lautet: ‎ 978-3257071689.

Eine Antwort zu “Schweinsteiger”

  1. Günther Möller said

    Es ist ja schön, dass Sie Werbung machen für ein Buch, was es eigentlich nicht wert ist, denn es soll sich um eine Biografie handeln, die man als solche gar nicht bezeichnen dürfte, weil einige Passagen darin nur Vermutungen und Wünsche sind.
    Dann zur Person. Als Fußballer gut, hat auch entsprechend verdient.
    Das man ihn dann noch als Fußballexperten von Amerika oder sonst wo holt, um den Zuschauern! das Spiel zu erklären, muss nicht sein und versaut so manchem Zuschauer (es ist ja Fernsehen)
    den Abend.
    „Experten“ haben wir im Land genug.
    Ein Peer Mertesacker hat für mich, wenn es sein muss, eine andere Qualität, auch wenn er aus England kommen muß.
    Das Sie die Buchhandlung Holzberg in Lingen, statt Amazon für den Kauf von Büchern empfehlen, finde ich toll, aber muss es gerade dieses sein?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: