Solo: Sven Bensmann

22. November 2019

Sven Bensmann
Comedy.Musik.Liebe
Lingen (Ems) – Alter Schlachthof, Konrad-Adenauer-Ring 40
Heute – 20 Uhr
Karten: 17 Euro

Es ist soweit! Nachdem sich Sven Bensmann in den letzten vier Jahren in der jungen deutschen Comedyszene wild umhergetrieben, mehr als 300 Auftritte auf Bühnen, in Shows und unzähligen Städten gespielt hat (u.a. NDR Comedy Contest, Quatsch Comedy Club, GOP, komische Nächte, Kabarett Bundesliga, 1Live Hörsaal Comedy), packt der musikalische Sidekick der Kult-Comedy-Show NightWash nun seine Sachen und besucht Deutschlands Bühnen mit seinem ersten abendfüllenden Solo-Programm.

In „Comedy.Musik.Liebe“ ergründet der selbst ernannte angehende Diabetiker halb gesprochen und halb gesungen Themen und Fragen, die einen Mitte 20-jährigen jungen Mann aus der niedersächsischen Provinz beschäftigen, zu denen er – man ahnt es – einen sehr persönlichen Bezug aufweisen kann:

– Wieso sind sich meine Eltern genetisch sehr, sehr ähnlich?
– Warum haben adipöse Menschen durch ihren körperlichen Nachteil den evolutiven Vorteil keinen Suizid begehen zu können?
– Wenn veganes Hack aus Reiswaffeln besteht, bestehen Reiswaffeln dann aus echtem, getrocknetem Hack?

Unterstützt wird der erfahrene Sänger und Gitarrist Bensmann von seinem langjährigen Kumpel und Bandkollegen aus der Indie Band „HI! Spencer“ Jan Niermann. Der studierte Pianist sieht genauso aus wie Sven, nur in dünn, und ist die perfekte Ergänzung, einen Comedy Abend mit handgemachter Musik zu einem wahren Happening zu machen.

Sven Bensmann wird mal ein ganz Großer! Seine Mama unterstellt ihm zumindest bei jedem Wiedersehen, dass ihr „Svenni“ doch bestimmt schon wieder gewachsen sei…

(Quelle)

Liebe 3000

20. November 2019

Liebe 3000
„Ich mags gern schlicht“ Record Release Party
Lingen (Ems) – Alter Schlachthof, Korad-Adenauer-Ring 40
Sa 23.11.2019 – 21 Uhr
Karten: 7 €

„Eure Lieblingsband Liebe 3000 hat es geschafft im Zuge einer Startnext Kampagne Gelder für die Aufnahme des ersten eigenen Longplayer zu sammeln. Das Ergebnis steht nun in den Startlöchern und trägt den Titel „Ich mags gern schlicht“ und wird an diesem Samstagabend iim Alten Schlachthof im Rahmen einer feinen Record Release Party gefeiert. Also Kalender gezückt, Termin eingetragen und ab jetzt mit einem breiten Grinsen seiner Vorfreude Ausdruck verleiehen. Es geht schließlich um Liebe. 😉

Van Holzen

5. November 2019

Van Holzen
Regen Tour 2019
Lingen (Ems), Alter Schlachthof, Konrad-Adenauer-Ring 40
Freitag, 8.Nov.’19, 21:00 Uhr

Karten: 16€ zzgl. Gebühren

Van Holzen sind zurück. Die Alternative-Rockband hat die Veröffentlichung ihres neuen Albums „Regen“ für den 26. April bekannt gegeben, angeführt von der ersten Single „Alle meine Freunde“, die heute erscheint und beim Vorbestellen des Albums als sofortiger Download erhältlich ist. Ebenfalls heute feiert das Musikvideo Premiere, ein purer, kraftvoller Performance-Clip, der in Hamburg unter der Regie von Björn Dunne (Yassin, Audio 88, Lance Butters) und Christian Alsan (Casper, Kraftklub & Lance Butters) gedreht wurde. Abgerundet wird der große Van-Holzen-Tag mit der Ankündigung einer Tour im November.

„Regen“ wurde produziert von Philipp Koch (u.a. Heisskalt, Fjørt) und Simon Jäger (u.a. Casper, Heisskalt, Silbermond). Es ist das zweite Album des Trios aus Ulm, das mit seinem 2017 veröffentlichten Debüt „ANOMALIE“ aus dem Stand die deutschen Top 50 erreichte und eine wahre Flut an Lobeshymnen einfuhr. Kritiker verglichen die damals 16-Jährigen mit Queens Of The Stone Age, Royal Blood und Biffy Clyro und riefen sie zu der neuen Hoffnung der deutschen Rockmusik aus, so widmete die VISIONS ihnen als erstem deutschen Newcomer-Act seit Kraftklub (2012) eine Coverstory und schwärmte von „einem der spannendsten Debüts aus Deutschland seit langer Zeit“. Es folgten u.a. Supportshows für Biffy Clyro, Billy Talent, Papa Roach, Madsen, Wanda und Turbostaat, ein Auftritt beim Preis für Popkultur 2017, der Gewinn des Play Live Awards 2016 und eine Nominierung beim New Music Award 2016.

Mr. Hurley & die Pulveraffen
Leviathan Tour 2019
Support: Kapeiken
Lingen (Ems) – Alter Schlachthof,
Konrad-Adenauer-Ring 40
Samstag, 19.10. – 20 Uhr

Karten: 24 € zzgl, VVK

„Raue See, Orkane, Piraten und Meeresungeheuer – der Ozean ist so faszinierend wie gefährlich. Umso besser, dass MR. HURLEY & DIE PULVERAFFEN es verstehen, all die Faszination, den Nervenkitzel und die Seeräuberromantik zu dir zu bringen, ohne dass du Gefahr läufst, tatsächlich
von einem Kraken gefressen zu werden! Die Folk-Piraten aus dem karibischen Osnabrück schließen würdig an ihr letztes Top-Ten-Album an und legen mit LEVIATHAN eine Show und eine Platte vor, die einen die tosende Brise spüren und die Gischt schmecken lässt. Geschichten von den Freuden und Gefahren der Seefahrt, mal tanzbar und mal erzählerisch, mal zum lachen, mal zum nachdenken und oft alles gleichzeitig, aber immer Grog’n’Roll mit Pirattitüde.“ (So lautet die PM der Stadt Lingen…)

RadioactiveSlam #28

24. September 2019

Wilde Worte beim Radioactive Slam #28
Lingen (Ems) – Alter Schlachthof,
Konrad-Adenauer-Ring 40
Do 26.09.2019 – 20 Uhr

Eintritt: 8 €, erm. 6 €

Kommenden Donnerstag ist es wieder soweit: RadioactiveSlam! Für das Team rund um den Förderverein Alter Schlachthof e. V. und Moderator Jens Kotalla ist der Poetry Slam immer wieder ein ganz besonderer Grund zur Freude. Bereits zum 28. Mal reisen Künstler*innen aus dem ganzen Bundesgebiet nach Lingen, um sich und ihre Texte zu präsentieren. Am Ende winkt die begehrte Trophäe: „der Goldene Brennstab“. Das Besondere dabei ist, dass das Publikum auch gleichzeitig die Jury stellt und somit den Sieger oder die Siegerin in demokratischer Manier bestimmt. Antreten werden erfahrene Slam Poet*innen als auch vielversprechende Nachwuchsautor*innen:

Schon in der Vergangenheit konnten Malte Küppers (Duisburg) und Stef (Bochum) auf der Lingener Slam-Bühne glänzen. Beide schafften es bereits mehrmals ins Finale. So auch Christofer mit F (Essen), der zusätzlich den Vize-Landesmeistertitel für Nordrhein-Westfalen 2015 inne hat. Zum ersten Mal in Lingen tritt Jeanette (Gronau) auf. Ein besonderer Gast ist Ignacio Perini (Buenos Aires). Der argentinische Vize-Meister ist auf Europa-Tour und macht Halt in der Emsstadt. Auf Englisch und Spanisch wird er außerhalb des Wettbewerbs performen.

Wer am Ende als Sieger hervorgehen und den „Goldenen Brennstab“ mit nach Hause nehmen wird, das entscheiden Sie.

(Quelle / Grafik)

MY’TALLICA

14. September 2019

My’tallica
Metallica Tribute Band aus Deutschland
Lingen (Ems) – Alter Schlachthof, Konrad-Adenauer-Ring 40
Heute Sa, 14. Sept. 20.30 Uhr
Karten 18 €

„Aus gutem Grund sind MY’TALLICA die meistgebuchte Metallica Tribute Band Deutschlands. Der erfahrene Live-Act liefert nach über einem Jahrzehnt in der europäischen Tribute-Szene ein Show-konzept, das der größten Metalband der Welt gerecht wird.Das Original-Equipment der Vorbilder Metallica, gewaltiger Live-Sound und ein abwechslungsreiches, zweistündiges Programm sind bei MY’TALLICA lediglich der Anfang. Denn das Quartett bietet in seinen Live-Shows noch mehr. Mit originalgetreuen Metallica Live-Visuals und bandeigener Projektionstechnik werten MY’TALLICA das Tribute-Erlebnis vor al-lem in geeigneten Clubs und Hallen auf. Für Open Airs, Stadtfeste und andere große Events sind professionell inszenierte Pyrotech-nik-Effekte inklusive der gesamten behördlichen Abwicklung hin-zubuchbar.Sogar Metallica-Schlagzeuger Lars Ulrich sowie der frühere Bassist Jason Newsted zeigten sich schon begeistert von dem au-thentischen Show-Konzept von MY’TALLICA. Bei MY’TALLICA bekommen drei Generationen Rock-Fans ein perfektes, 2stündiges Tribute-Erlebnis – selbstverständlich mit allen Klassikern aus 35 Jahren Metallica-Geschichte.“ (Quelle PM, Alter Schlachthof)

Selig

7. September 2019

Selig spielt Selig
Lingen (Ems) – Alter Schlachthof, Konrad-Adenauer-Ring 40
Heute, Sa 7.9. – 20 Uhr
Tickets 20 Euro

Selig sind „Die Besten“ ihrer Art. Anfang 1994 legten die Newcomer aus Hamburg mit dem selbstbetitelten Debut-Album einen erstaunlichen Schnellstart hin und schenkten den Freunden organischer Rockmusik so großartige Evergreens wie „Ohne Dich“, „Sie hat geschrien“ oder „Mädchen auf dem Dach“. Selig lieferten drei Alben-lang den poetischen Soundtrack für die Grunge-Generation der 90er und wurden für ihre energetischen Hippie-Metal-Shows gefeiert wie kaum eine andere Band der Republik.

Die zehnjährige Schaffenspause hat weder ihren Songs noch ihrem Sound geschadet.
Aus dem Stand gelang den fünf Seligen 2009 ein nahtloses Anknüpfen an die Gegenwart. Angekündigt durch eine ausverkaufte Tour im März, erreichte das Gold-Album „Und Endlich Unendlich“ Platz 5 der Charts. Über weitere drei Alben haben sich Selig so immer wieder selbst erneuert und mit extatischen Konzerten viele Menschen mitgenommen in ihre selige Welt. Dass Ende 2013 die englische Band Hurts „Ohne Dich“ covert, spricht für sich.

Für die Aufnahmen zu ihrem neuen Album hat sich die Band in die Abgeschiedenheit der schwedischen Westküste zurückgezogen. Inspiriert von der Natur und dem aufgewühlten Weltverhalten vertonten sie dort Bilderwelten, Momentaufnahmen und Traumsequenzen. Sie besonnen sich auf ihre spirituellen und organischen Wurzeln und lassen diese auch in den Albumtitel einfließen. „Kashmir Karma“ steht für ein Miteinander, das wie der Flügel eines Schutzengels über den Aufnahmen schwebt. Wer Selig kennt, wird sich an eben diese Wurzeln erinnern und die Verbindung zum Album „Hier“ feststellen können. Der Kreis schließt sich.
(PM Alter Schlachthof)

Desasterkids

12. Mai 2019

Desasterkids
SUPERHUMAN 2.0
Support: ARKTIS
Lingen (Ems) – Alter Schlachthof, Konrad-Adenauer-Ring 40
Do 16. Mai 2019 – Einlass 19 Uhr
Karten 12 Euro

Nach erster erfolgreich abgeschlossener Headlinetour zu ihrem zweiten Longplayer „Superhuman“ und einem Festivalgeschwängertem Sommer 2018, kehren die vier Berliner Jungs iin diesem Frühjahr nun zurück in die Clubs. Desasterkids stehen für die perfekte Symbiose aus zeitgeistigem Modern Rock und einer Prise Oldschool Hardcore. Ihr neues Album „Superhuman“ gilt als eines der spannendsten Metalcore- Releases der letzten Jahre aus Deutschland. Andi Phoenix, Iain Duncan, Max Rosenthal und Tommy Hey haben in den letzten fünf Jahren angeeckt wie kaum eine andere deutsche Metalcore-Band. Kein Wunder: Ein Blatt nehmen die vier Berliner schon lange nicht mehr vor den Mund und auch ihr offener Umgang in sozialen Medien mit reichweitenstarken Postings zwischen Fashion und Passion, Hormonen und Homosexualität passt
nur selten ins Schema einer auf Demut und Zurückhaltung bedachten Hardcore- Szene.
Mit ihrem Album „Superhuman“, das zweite Album der Desasterkids, zeigt die Band von einer gänzlich anderen Seite: der Reifeprozess der vergangenen Jahre lösen in Songs wie Bulletproof und Oxygen einen Urknall aus. (Textquelle)

Tanz in den Mai

29. April 2019

Tanz in den Mai
mit Kate Kaputto, Dennis Concorde und den Beatschicht Jungs
Lingen (Ems) – Alter Schlachthof, Konrad-Adenauer-Ring 40.
Dienstag, 30. April ab 21 Uhr

Eintritt 5 €

Traditionell wackeln wir am letzten Tag im April wieder in den Mai. Wir verwandeln den Alten Schlachthof für euch ins Puzzles. An den Decks Kate Kaputto & Dennis Concorde (bekannt vom Deichbrand Festival, Southside Festival uvm) zusammen mit den Jungs von der Beatschicht .

Einlass ist ab 21 Uhr. Das Ende soll etwa um 4 Uhr sein. Der Eintritt kostet 5€

Linus Volkmann

12. April 2019

Linus Volkmann
Sprengt die Charts
Lingen (Ems) – Alter Schlachthof, Konrad-Adenauer-Ring 40
Sa 13. April 2019 – 20 Uhr

Karten: 10 € zzgl. Gebühren

Nie ist man selbst der Star, das sind immer die anderen. Bei einem Blick in den Spiegel oder auch in die unaufgeräumte Küche verwundert das nicht wirklich.
Allerdings sind gerade im Pop die Star, pardon Protagonisten, auch nicht besser aufgestellt. Nur das jene durchgehend auf professionelle Photoshop Akrobaten zugreifen können und den Chantré-Cola aus dem Fässchen serviert bekommen. Letzten Endes ist der Unterschied zu einem selbst keineswegs so groß, wie man glauben mag. Dabei hatte man selber in Musik vielleicht mal die Note Drei oder besser. Es geht also nur darum, wie man denn zum Popstar wird.

Linus Volkmann erklärt in seinem neuen Buch genau das. Volkmann selbst ist Popjournalist, war ehemaliger stellv. Chefredakteur von Deutschlands größten Magazin für Popkultur, dem „intro“, und ist Chefredakteur vom „kaput– Magazin für Popkultur und Insolvenz“. Darüber hinaus produziert er Clips, Texte und Rezensionen für den WDR/1Live, Titantic oder auch dem Vice Magazin. Jan Böhmermanns Beitrag „Eier aus Stahl – Max Giesinger und die deutsche Popindustrie“ für das Neo Magazin Royale stammt ebenfalls aus seiner Feder und erhielt 2018 den Grimme Preis.

Mit dem Buch „Sprengt die Charts! – Wie werde ich Popstar (und warum)?“ ist Linus Volkmann aktuell auf Lesereise und besucht dabei an diesem Samstag auch den Alten Schlachthof in Lingen. Dort verrät er dann, wie man selber so berühmt wird, dass man später von ihm verrissen werden kann. Ebenfalls werden Fragen geklärt, wie man ohne Proben nach oben kommt, oder ein Festival überlebt. Oder auch wem man zuerst seine Hochzeitsfotos verkauft, wenn man Lady Gaga oder Ryan Gosling heiratet und ob außer der Bunten, der Bild-Zeitung vielleicht auch noch Bussi Bär in Frage kommt. Die Besucher dürfen einen Abend voller Humor, Wahn, Erkenntnissen und purem Entertainment erwarten.

(Quelle: lingen.de, Video Auszug aus: „Die Beatles sind Idioten. Radiohead auch.“ aufgenommen in der Fahimi Bar, Berlin. )