Diese Entscheidung vom Donnerstag sei für die Männer „ein harter Schlag“ gewesen, wird berichtet. Allerdings sei der Zusammenhalt in der Gruppe groß. Viele von ihnen kennen sich noch aus der Kindheit, man stehe sich bei und baue sich gegenseitig auf.

Auch die Gefängnisleitung teile den positiven Eindruck der Gruppe, sie habe deswegen auch erlaubt, dass die Deutschen, auf die beiden Trakte aufgeteilt, sich die Zellen teilen können.