Ein Zeichen setzen

23. Mai 2021

Die Stadt Bad Bentheim lädt für morgen, Pfingstmontag, 24. Mai, zu einer Kundgebung gegen Antisemitismus in den Schlosspark ein. Beginn ist um 11.30 Uhr. „In den letzten Tagen häufen sich antisemitische Vorfälle in der ganzen Bundesrepublik. Diese gehen weit über einen rein verbalen Antisemitismus hinaus und schrecken auch vor Gewalt nicht zurück“, heißt es in einer Ankündigung. „Die Stadt Bad Bentheim und alle im Stadtrat vertretenen politischen Parteien haben sich dazu entschlossen, ein Zeichen gegen Antisemitismus und so auch gegen jegliche Form von Hass, Hetze und Gewalt zu setzen“, heißt es weiter. „Im Rahmen einer kleinen Kundgebung lädt die Stadt Bad Bentheim alle Mitbürger ein, sich zu beteiligen und zu zeigen, dass Antisemitismus in der Bentheimer Bevölkerung keinen Platz haben darf.“ Ein passender musikalischer Rahmen ist ebenfalls vorgesehen.

Abgehalten wird die Veranstaltung im Schlosspark auf der Freifläche am Eingang an der Bahnhofstraße gegenüber der Apotheke. Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass alle Teilnehmer eine medizinische Maske oder eine FFP2-Maske tragen und die vorgeschriebenen Abstandsregeln einhalten müssen, um die Veranstaltung sicher durchführen zu können.

(Grafik: Bistum Osnabrück; Text: PM/GN)