Medienpreis-update

31. März 2011

Ein Update in Sachen Medienprreis

I.

II.

Der Vorsitzende der Grünen-Landtagsfraktion, Stefan Wenzel, vermutet politische Einflussnahme bei der Absage des Medienpreises Emsland. Das machte er in einem Gespräch mit der ems-vechte-welle deutlich. Wenzel  sagte: „Ich kann nur feststellen, dass das ein höchst merkwürdiger Vorgang ist. Man kann nicht eine Jury einrichten, eine Entscheidung treffen lassen und hinterher, wenn einem die Entscheidung der Jury nicht passt, plötzlich dem Preis wieder seine Grundlage entziehen, oder gar den Preisträgern die Preisverleihung sozusagen vorenthalten. Das ist aus meiner Sicht etwas, was überhaupt nicht geht. Und von daher bin ich gespannt, wie sich diese Diskussion weiter entwickelt. Und vor allen Dingen bin ich gespannt, wer hier hinter den Kulissen Einfluss genommen hat.“ (Quelle)

III.

Michael Fuest (Bündnis’90 – Die Grünen) und Ratsmitglied in Lingen (Ems) hat eine besonders gute Idee: „Schaffen wir es“, fragt er, „kurzfristig einen „freien, alternativen Medienpreis“ für das Emsland auszuloben?“
Was meint dazu die Leserschaft dieses kleinen Blogs?