This sucks

6. August 2017

Stillen in der Öffentlichkeit scheint immer noch ein heikles  Thema zu sein. Laut einer Studie steht jeder Vierte dem Stillen im öffentlichen Raum zwiespältig oder ablehnend gegenüber. Jon Lawton kann die Bedenken nicht nachvollziehen. Im Kurzfilm „This sucks“ stellt der Regisseurklar, dass Erwachsene beim Essen eigentlich viel unappetitlicher aussehen als Babies.

Allein der Titel des Spots „This sucks“ ist ein Statement. Aber auch die Bilder, die der Spot anlässlich der Weltstillwoche (1. bis 7. August) zeigt, überzeugen. Wir sehen eine stolze Mutter, die ihr Baby stillt. Abwechselnd dazu werden in Zeitlupe Menschen eingeblendet, die geradezu wüst eine fettige Speise verzehren – vom dick belegten Hot Dog bis zum Burger. Der Spot spricht für sich. Die deutsche Übersetzung der US-Webseite übrigens nicht; sie ist -wohl automatisch generiert- eher peinlich.

Nun, ich erinnere mich lächelnd an einen bisweilen seltsam-sonderlich agierenden Lingener Advokaten, der vor etwas mehr als 30 Jahren mit harschen und kleinbürgerlichen Schriftsätzen meinte, den Landgerichtspräsidenten in Osnabrück bemühen zu müssen, als eine Mutter ihrem Neugeborenes im damaligen Sitzungssaal 31 kurzerhand die Brust gab. Er fiel mit seiner Protestnote auf die Nase, und das war gut so.

Im Keller

8. Dezember 2014

Ich räume ein, hier einen sehr schrägen Wochenbeginn zu bieten. Blah Blahson ist sich jedenfalls sicher, er sei „eigentlich [nicht] der einzige, der hier an Fritzl denken muss“ und Thomas kommentiert: „Der Film ist ziemlich krass. Ich glaube meine herumsitzenden Kinobesucher waren allesamt ziemlich verstört, als der Abspann lief. Die Doku geht sehr nah, aber empfehlen kann ich sie nicht.“ Und die Naziszene hat ein juristisches Nachspiel:

Kurzum: Der österreichische Dokumentarfilm „Im Keller“ zeigt das, was die Nachbarn so in ihren Kellern treiben.

Ronny von Kraftfuttermischwerk geht „davon aus, dass es in den Kellern Deutschlands mitunter wohl nicht anders zugeht und erinnert sich daran, dass es in der DDR bei vielen ein erklärtes Lebensziel war, irgendwann mal einen Partykeller zu haben. Andere hatten eine Fahrradwerkstatt. In meinem Keller steht mein Plattenregal, die Reste des alten Studios und es liegt dort eine Gästematratze. Weitere Ausschnitte aus Im Keller nach dem Klick:  (mehr …)„…

Hier der offizielle Trailer des Dokumenbtarfilms von Ulrich Seidl und Vimeo zeigt hier weitere Ausschnitte: