Tschernobylgedenken

22. April 2012


„Am 26. April 1986 kam es im ukrainischen Tschernobyl zum SuperGAU. Noch heute leiden Millionen Menschen unter den Folgen. Genau am 26. Jahrestag der Katastrophe von Tschernobyl ruft ein Aktionsbündnis unter der Führung des Elternvereins Restrisiko, des Anti-Atom-Forums und des BUND am kommenden Donnertag, den 26.4.2012, um 18:00 Uhr zu einem Schweigekreis vor dem historischen Rathaus in Lingen auf. „Unter dem Motto ‚Ausstieg aus der Atomkraft – Energiewende konkret‘  wollen wir nach Tschernobyl und Fukushima unsere Ablehnung der Nutzung der Atomkraft eindrücklich zeigen“, erklärte der Vorsitzende des Elternvereins Gerd Otten.“ (Quelle PM)

Demonstrationen

19. März 2011

Jetzt ist es wichtiger denn je: In den kommenden Tagen und Wochen muss unser Protest gegen Atomkraft auf die Straße! Am Samstag, 26. März werden unter anderem in Berlin,Hamburg und Köln und einer der süddeutschen Großstädte  Großdemonstrationen stattfinden.
Weiterhin sind für den 9. und den 25. April – dem Jahrestag des Super-GAU in Tschernobyl- Aktionen überall im Bundesgebiet geplant. Genauere Informationen dazu folgen bald hier .

ps Montagabend (21.03.) um 18 Uhr vor dem historischen Rathaus in Lingen (Ems) wieder eine Mahnwache.