Tag des Baumes

28. April 2012

Ich habe ihn nachzutragen. Den Tag des Baumes 2012, der am vergangenen Mittwoch stattfand. Früher, als ich noch…aber lassen wir das, früher also gingen an diesem Tag des Baumes viele Schulklassen los und pflanzten Bäume. Heute ist das nicht mehr so.

Heute hab ich aber auch den sicheren Eindruck, als würde vielmehr abgeholzt und -wie es  forsttechnisch heißt- durchforstet als früher. „Irgendwie anders sieht das aus“, sagte Annette gestern und ich stimmte zu.

Ich finde, man sollte den Tag des Baumes für Schulklassen wieder einführen und ich kenne sogar, hier ganz in der Nähe, eine Fläche, die man schnellstens wiederaufforsten könnte…

Brennholz

2. Mai 2010

Eigentlich weise ich nicht auf Kommentare hin. Aber dieser Kommentar hier zum -übrigens meist kommentierten- Beitrag Steffi lässt mich dann doch eine Ausnahme mache:

Fast alles wurde zu dem Thema schon gesagt, aber noch viel zu milde! Um die LT herum ist es mit der Mehrheitsfraktion total verfilzt. Es ist unwahrscheinlich, was sich da manche erlauben: Seit meinem Engagement für die BI Pro-AltenlingenerForst ist unser Haus durch einen Eierwurf verunstaltet, der Ortsbürgermeister hat uns das versprochene Brennholz nicht mehr geliefert und die Herren Redakteure lassen mich in stundenlanger Arbeit einen Artikel zum Tag des Baumes am 25. April verfassen, den sie ohne irgendeinen Kommentar überhaupt nicht veröffentlichen. Was habe ich da drin wohl geschrieben, was aus Sicht der Filzläuse tabuisiert werden soll? Vielleicht sind es ja die drei Normenkontrollklagen, die BI-Mitglieder gegen die Waldvernichtung angestrengt haben.
Also vor über hundert Jahren gab es im Städtchen Lingen eine katholische und eine reformierte Zeitung, die sich gegenseitig sehr informativ beharkt haben, und ich hoffe, dass es über einen derartigen Blog bald zu einer bitter notwendigen Verbesserung der Informationsbreite in Lingen kommt. Als Namensidee möchte ich an unsere unzensiertes Bekanntmachungsblatt vom 27. Februar den “Lingener Tagesspott” erinnern. Über diesen Namen haben sich die Macher der LT erheblich aufgeregt!
Und wenn denn mal irgendwann die zeitintensive Arbeit für die BI vorbei sein sollte, wäre ich als Aktiver bestimmt gerne dabei.
Ein gutes Gelingen wünscht Gerhard
P.S. In der LT habe ich bis heute noch keinen Leserbrief zu dem Ende von Pott in Lingen gesehen!

Wir werden den von Steffi angeregten Blog machen! Versprochen!