Einmal mehr ist das Emsland ein (fast) weißer Fleck auf der interaktiven Landkarte, die die Architektenkammern Niedersachsen und Bremen zum Tag der Architektur 2011 erstellt haben. In 62 Orten sind am kommenden Sonntag insgesamt 133 Objekte von Architekten, Stadtplanern, Innen- und Landschaftsarchitekten zwischen 11 und 17 Uhr geöffnet. Die Architekten stehen für Fragen der Besucher zur Verfügung.

Nachdem 2009 ein Haus am Lünner See und 2010 ein Wohnhaus in Lingen zu besichtigen war, finden sich dieses Jahr offenbar nichts Zeigenswertes im Lingener Raum. Auch sonst reduziert sich der Beitrag des Emslandes  Haren-Hüntel auf das Bürogebäude und die Werkhalle der Firma Stahlbau Menke (Foto lks; © Foto: Franz Schepers)  in Haren, nahe  des Euro-Hafens (heißt wirklich so pekuniär) . Entwurfsverfasser ist der lokale Architekt Christoph Becker (B&C Becker GmbH Architekten und Ingenieure). Führungen (ab Eingang9 finden um 11, 14 und 15.30 Uhr statt.

Gleich nebenan kann man den neuen Betriebskindergartens  der Firma Emsland-Frischgeflügel ansehen. Entworfen hat das Projekt die Architektengemeinschaft „Droste, Droste & Urban“, Oldenburg, betreut wurde das Projekt von Architekt Dipl.-Ing. Stefan Steinkamp. Das Freigelände der Tagesstätte wurde von den Landschaftsarchitekten Prof. Nagel und Prof. Schonhoff (nsp landschaftsarchitekten stadtplaner, Hannover) entworfen. Führungen dort finden um 11, 13 und 15 Uhr jeweils ab Haupteingang statt.

In der Nachbarschaft gibt es zwei Objekte gibt es in Nordhorn (Wohnhaus und Altes Rathaus) und eines in Neuenhaus (Schulmensa) sowie  ein weiteres im an der B 214 gelegenen Ankum (Kindertagesstätte) zu besichtigen.

Das Programmheft mit allen Informationen zum „Tag der Architektur 2011“ und mit der „ArchitekturZeit“  kann kostenlos bei der Architektenkammer Niedersachsen, Friedrichswall 5, 30159 Hannover,  per E-Mail bestellt werden. Das komplette Programm des TdA2011 findet sich aber auch im Internet.