Spendenaktion des ASV

17. Februar 2023

Der ASV Altenlingen hat für die vom Erdbeben in der Türkei betroffene Familien Yesildag eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Der Sportverein schreibt auf seiner Website:

„Schockierende Bilder erreichen uns seit rund einer Woche aus der Erdbebenregion in der Türkei und in Syrien. Über 35.000 Tote wurden bereits geborgen, viele Millionen Menschen sind obdachlos geworden und leben derzeit ohne Nahrungsmittel, Strom und medizinische Versorgung. Unmittelbar betroffen ist auch ein ASV’er: Mittelfeldmotor Ali Yesildag aus der Dritten.

Alis Großeltern kamen zwar schon vor mehreren Jahrzehnten nach Deutschland, noch immer leben aber zahlreiche Familienangehörige in der Türkei. Heimatstädte sind die Metropolen Antakya und Iskenderun in der Provinz Hatay, die besonders schwer vom Erdbeben heimgesucht wurde. Auch die Wohnhäuser der Familie Yesildag sind bei dieser Naturkatastrophe eingestürzt. Die traurige Zwischenbilanz: Zwei Familienmitglieder von Ali sind verstorben, die überlebenden Yesildags allesamt obdachlos geworden. Seit Tagen ist jeglicher Kontakt in die Türkei abgebrochen, weil ebenso wie vieles andere auch das Stromnetz nicht mehr funktioniert und somit die Mobiltelefone nicht aufgeladen werden können. Das Elend ist kaum auszudenken. Es fehlt derzeit an allem – insbesondere an einer Perspektive.

Schnell war daher klar, dass der ASV die Familie Yesildag in dieser unfassbar schrecklichen Situation unterstützen möchte. Nach kurzer Vorbereitung konnte nun endlich ein Spendenkonto eingerichtet werden, das seit einigen Minuten online ist. Zudem soll es noch eine kurzfristige Benefizaktion geben; nähere Infos folgen.

Gespendet werden kann ab sofort auf das neu eingerichtete Spendenkonto des ASV Altenlingen bei der Emsländischen Volksbank:

IBAN: DE64 2666 0060 8500 0027 00
BIC: GENODEF1LIG
Kontoinhaber: ASV Altenlingen
Verwendungszweck: ASV-Hilfe Familie Yesildag

Anfang März fliegt Alis Vater in die Türkei und will dort die gesammelten Spenden an die Familie, weitere Angehörige und in der unmittelbaren Nachbarschaft verteilen. Die Spende ist ausschließlich für diese Aktion gedacht, jeder Cent kommt an!

Wir hoffen, dass sich möglichst viele Spender finden, denn jede Euro zählt.

Bitte teilt diesen Spendenaufruf in den sozialen Netzwerken, in der Familie und in eurem Bekanntenkreis.“ Das mach ich doch gern! Übrigens: Die ersten mehr als 3.000 Euro sind zusammengekommen.

 

I just clicked the banner.

17. Dezember 2013

Das Banner kann man auch hierzulande klicken.