Niedersachsenticket

11. Juli 2019

Bevor das Thema nun völlig an meiner geschätzten Leserschaft vorbei geht: Auch in  diesem Jahr gibt es für das Niedersachsenticket einen Sommer-Ferien-Bonus. Die Niedersachsentarif GmbH, die für das Niedersachsenticket verantwortlich ist, präsentiert das Niedersachsenticket während der sechs Wochen Sommerferien ganztägig. Seit dem 4. Juli und noch bis zum 14. August gitl das Niedersachsenticket von Montag bis Freitag schon vor 9 Uhr. Also ganztags.

Die Organisatoren präsentieren daneben sogar ein Preisausschreiben!

Klickt einfach mal rein bei www.niedersachsenticket.de.


Die die überwiegend internetfreie Emslandlinie betreibende Westfalenbahn erhöht samstags die Kapazitäten und verkauft derweil das noch günstigere Emsland-Touren-Ticket.  2 Erwachsene + 2 Fahrräder für 19 € 😎 Infos dazu unter www.westfalenbahn.de (heute Abend landete man aber im nirgendwo; der Westfalenbahn-Server war unerreichbar…)


Und noch dies:
Mit dem SommerFerienTicket können seit diesem Jahr nicht nur Schüler in den Sommerferien kreuz und quer durch Niedersachsen und Bremen fahren, sondern alle Kinder und Jugendliche des Geburtsjahrgangs 2000 und jünger (19. Geburtstag im Jahr 2019) – egal ob Schüler, Azubi, FSJler oder BuFdi.

Die Westfalenbahn verlost 10 dieser Tickets und so geht’s: Es muss einfach eine E-Mail mit dem Betreff „SommerFerienTicket“ an gewinnspiel@westfalenbahn.de geschickt werden. Die E-Mail muss Euren vollständigen Namen sowie Eure Post-Adresse enthalten. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos. Mit der Teilnahme erklärt man sich mit diesen Teilnahmebedingungen und den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Infos zum Ticket gibt es hier.

Lehrerin

30. Juni 2018

Es fehlt noch ein Text von mir zum Sommerferien-Anfang in Niedersachsen. Hier isser. Hach!

 

Ferien

21. Juni 2017

Viel Spaß in den Sommerferien. Und nicht zu viel futtern.


(gefunden bei Das Kraftfuttermischwerk)

Sommerferienende

3. September 2012

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebes Unterrichtspersonal, nach den Sommerferien ist vor den Sommerferien. Also: Viel Spaß heute.

weltfremd

28. Juli 2012

Radio FFN meldet:

A31 Meppen – Leer zwischen Dreieck Bunde und Jemgum ist in beiden Richtungen wegen einer Tagesbaustelle die linke Spur gesperrt. Dadurch Richtung Leer, zwischen Rhede und Weener 45 Minuten Zeitverlust, 10 km Stau

Kurz gefragt:

Wie weltfremd muss man eigentlich sein, so eine Tagesbaustelle an einem Hochsommer-Feriensamstag einzurichten, an dem Tausende von Feriengästen zu den Inseln und an die Küste wollen?

Gibt es jemand, der sich dafür rechtfertigen muss?

Werde ich von Teilen meiner Leser wieder beschimpft, wenn ich so eine Planung des öffentlichen Dienstes als bodenlose Gemeinheit bezeichne?

ps Nachtrag: Inzwischen sind es in der Gegenrichtung auch 6 km Stau.

SchülerBaföG

2. Juli 2012

Das 1971 zunächst nur für Studenten entwickelte Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) unterstützt längst auch junge Schüler,um  unabhängig von sozialen und wirtschaftlichen Hintergründen ihren Bildungsweg zu finanziere. Diese Förderung der Chancengleichheit  ist eine bewährte staatliche Sozialleistung.

Schüler sind aber auch in den Sommerferien auf Geld zum Leben und damit ihr BAföG angewiesen. Oftmals stellt aber die BaföG-Behörde die Zahlungen in den Ferien ein, weil bspw. zum Ende des Schuljahres keine Schulbescheinigung vorgelegt wurde. Das ist ein Problem für viele Schüler, weil in den Ferien die Schulen nicht besetzt sind und daher keine Bescheinigungen ausgestellt werden können.

Deshalb sind in der Vergangenheit viele Schüler in finanzielle Notlagen geraten. Beziehen nämlich auch die Eltern Sozialleistungen oder befinden sich in prekären Beschäftigungsverhältnissen, können sie nicht auf die Hilfe ihrer Eltern zurückgreifen.

Der Verein Soziales Bündnis Jüchen (NRW) hat daher unlängst eine Eingabe an den Petitionsausschuss des Nordrhein-Westfälischen Landtages gerichtet und konnte damit ein positives Ergebnis erreichen, zumindest in Nordrhein-Westfalen. Wie es in Niedersachsen ist, weiß ich nicht.

Auch wenn keine Schulbescheinigung vorliegt, aber versichert wird, dass die Ausbildung auch nach den Ferien fortgesetzt wird, werden die BaföG-Leistungen unter Vorbehalt weiter gezahlt. Wird aber die schulische Berufsausbildung nach den Sommerferien nicht fortgesetzt, müssen die Leistungen an die Behörde zurückgezahlt werden.

Wichtig: Ein Antrag auf Weiterbewilligung der BaföG-Leistungen muss zwei Kalendermonate vor Ablauf des Bewilligungszeitraums gestellt werden. Auch die erforderlichen Nachweise müssen dem Antrag beigefügt sein. Mein Tipp: Auch wenn die Zeiten nicht (mehr) eingehalten werden, trotzdem einen Antrag stellen. Oder Leistungen nach dem  SGB II beantragen.

Und auf keinen Fall vom Sachbearbeiter einfach so wieder wegschicken lassen. Statt dessen Antrag stellen! Auch wenn es heißt, das habe man noch nie so gemacht, da könne jede/r kommen und wo man denn da hinkomme. Es reicht ein Blatt Papier und der unterschriebene Satz: „Ich beantrage, mir BAföG für die Sommerferien zu zahlen, weil ich meine Schulausbildung nach den Ferien fortsetze.“ Den gibt man dann höflich ab, wenn der Sachbearbeiter sich nicht kooperativ zeigt. Allerdings kann es dauern, bis man seinen Anspruch durchsetzt.