von Anfang an

18. Februar 2017

Kostenlose Deutschkurse von Anfang an, unabhängig vom Aufenthaltsstatus: Damit hilft die Stadt Berlin Geflüchteten, sich so schnell wie möglich zu orientieren. Denn die Landessprache zu verstehen und sich selbst adäquat ausdrücken zu können, das sind die Grundvoraussetzungen dafür, hier wirklich Fuß zu fassen und sich ein neues Leben aufzubauen. Bei uns im Emsland und in Lingen übrigens ist es schlecht bestellt mit Sprachkursen von Anfang an. Da muss erst lange und auf den richtigen Aufenthaltsstatus gewartet werden. Gleichermaßen dumm und schade! Denn so wird eine Chance vertan.

www.alle-helfen-jetzt.de | www.vhs-refugees.de

Lesbos

27. September 2016

An inspiring story of a few remarkable heroes on the Island of Lesvos who helped almost half a million refugees in 2015 has been documented in a new short film called Ode to Lesvos, created by Johnnie Walker Storyline – an ongoing series that aims to find and tell the world’s most inspirational stories of human progress.

Throughout the past year, headlines from the region have naturally focused on the tragic aspects of the unfolding human drama in the Aegean and Mediterranean seas. Ode to Lesvos shines a light on a lesser told story – the inspiring response of islanders who opened their hearts to the refugees and whose positivity drove them to rescue people from the sea, give shelter, and provide food and water.

Johnnie Walker is also supporting leading global organisation Mercy Corps, an organisation that helps people around the world survive and thrive after conflict, crisis and natural disaster. Since the Syria war began, Mercy Corps has helped more than 7.7 million affected by the crisis and expanded their programming to Greece and The Balkans in response to the migration crisis.

Learn more and donate here: https://donate.mercycorps.org/Johnnie…

Aktion II

28. Juni 2015

Mit einem symbolischen Grab in der Bahn-Unterführung am Theo-Lingen-Platz haben sich jetzt auch in Lingen (Ems) -leider unbekannte- Aktivisten an den Protestaktionen gegen die europäische Flüchtlingspolitik und deren Folgen beteiligt.

Am vergangenen Wochenende hatte es in Berlin den Auftakt der Proteste gegeben. Ein  „Zentrum für politische Schönheit“ hatte vor dem Reichstagsgebäude Gräber ausgehoben, um symbolisch Flüchtlinge aus dem Mittelmeer zu beerdigen.

Jetzt kam es zu Aktionen in Osnabrück und heute auch in Lingen, wo an einem aufgestellten Holzkreuz die Aufschrift FOR THE UNKNOWN REFUGEE auf das Flüchtlingssterben aufmerksam machen.

GrabBahnhof

 

(Foto: WaslosinLingen)