Timeline history

3. November 2019

Unter dem Motto “Data is beautiful” visualisieren gleichnamige Data-Nerds mit ihrem neuesten Video die populärsten Musik-Genres in den Jahren 1910-2019: „Von Marschmusik bis Rap“ –
eine interessante Timeline history und schön anzusehen:

Quelle: Peter Withoutfield via BlogRebellen

Susamam

9. September 2019

Können Sie türkisch? Es geht um diesen künstlerischen Protest von Rapper Saniser in einem schönen Land, das längst eine hässlich-undemokratische Fratze zeigt: In der Türkei geht seit dem vergangenen Wochenende das Rap-Video  „Susamam“ – „Ich kann nicht schweigen“ – viral. In weniger als drei Tagen wurde der Clip rund 15,3 Millionen Mal auf Youtube geklickt, zeitweise mehr als 100.000 mal pro Stunde. Inzwischen wurde es auch rund 180.000 mal kommentiert. Gegenwärtig ist es zeitweise nur schwierig herunterzuladen und anzusehen.

Der nicht ganz kurze Clip handelt von der allgegenwärtigen Einschüchterung in der Türkei –  durch die Polizei, Massenfestnahmen, brutale Urteile, Gewalt gegen Frauen, und er ist brandaktuell: Rapper Saniser veröffentlichte den Song ausgerechnet an dem Tag, an dem die Istanbuler Oppositionspolitikerin Can Kaftancioglu wegen einiger Twitter-Kommentaren zu einer Gefängnisstrafe von fast zehn Jahren (!) verurteilt wurde. Ein Skandal-Urteil und eine brutale Warnung an alle, die sich kritisch über die Erdogan-Regierung äußern wollen…

Kay One

30. Januar 2019

Die Pommesschmiede McDonald’s hat Rapper Kay One engagiert –  für einen Tag als Mitarbeiter. Der empfing die Kunden – wie sollte es auch anders rein – mit einem auf den Burger-Riesen abgestimmten Rap-Song, in dem er Abläufe und Services in dem Fast-Food-Restaurant erklärt. Seit der Veröffentlichung am 11. Dezember zählt das Video bis heute rund  1,8 Millionen Aufrufe.

Sag mal, liebe Leserschaft, war der Berliner Rapper noch vor Bushido und Support nich ins emsland geflüchtet? Wie war das noch? Ich frage für einen Freund und der will auch wissen, wo der Spot gedreht wurde. Wer hilft?

immowelt

19. Januar 2019

Youtube präsentiert die erfolgreichsten deutschen Werbevideos des vergangenen Jahres. Grund zur Freude hat Immowelt. Das Online-Portal landet wie im letzten Jahr mit einem Rap auf Platz 1 der Youtube-Jahrescharts. Das Unternehmen scheint also das Erfolgsrezept gefunden zu haben.

Immowelt hat sich also wie 2017 wiederum mit einem Rap-Song an die Spitze der Charts gekämpft. Die Immobilienplattform aus dem Hause Axel Springer legte den Ohrwurm „Hör auf deine innere Stimmo“ von den Agenturen Noga und Fyff im April 2018 vor. Darin schicken sie den Protagonisten Eddy auf eine musikalische Zeitreise. Der Spot war so erfolgreich, dass er auch auf Platz 1 der europäischen Top 10 landet.

Antilopen Gang

13. Januar 2015

Hip-Hop wird politisch, weiß DRadio Kultur. Und das ist gut so. „Rapper und Bands wie Haftbefehl und Antilopen Gang befassen sich verstärkt mit politischen Themen. Der Musikjournalist Marcus Staiger erklärt den neuen Tonfall im deutschen Hip Hop.

Die deutsche Hip-Hop-Szene ist lebendiger denn je: Rapper wie Marteria, Cro, Kool Savas oder Casper stehen mit ihren Alben nicht nur weit oben in den Charts, sie zeigen auch, wie unterschiedlich und originell deutscher Sprechgesang heutzutage klingen kann.

In den vergangenen Monaten zeichnete sich dabei ein neuer Trend in der deutschen Rap-Szene ab: Die Hinwendung zu gesellschaftskritischen, mitunter auch politischen Inhalten. Gruppen…“ [weiter hier bei DRadio Kultur]

Eko Fresh

6. Januar 2015

Eko Fresh
Plus Special Guests: Massiv, B-Tight, Ado Kojo, Serc
Lingen (Ems)  –  Alter Schlachthof
Samstag, 10.01.15  –  20 Uhr
Eintritt 21,50 € zggl. Gebühren

„Eko Fresh war mit 17 Jahren der jüngste Rapper, der in Deutschland je einen Major Plattenvertrag unterschrieb. 2002 war seine Single „König von Deutschland“ die bis dato erfolgreichste Single eines Newcomer-Rappers. Eko Fresh konnte seine letzten 3 Alben allesamt in den Top 3 der Album Charts positionieren, 2013 schaffte er mit seinem Album Eksodus Platz 1 der deutschen Album Charts.“ (Quelle)

Moinsen Mafia VB1

11. Januar 2014

Moinsen Mafia mit ihrem VideoBlog. Muss man nicht mögen, ich find’s aber interessant:

„Wir wünschen euch allen ein fantastisches Jahr 2014! Wir freuen uns auf die kommenden Aufgaben!…

Themenübersicht:
1. UNITED ARTISTS AGAINST DEPRESSION
2. OF FFM-Sampler
3. Release-Jam
4. TATWAFFE
5. Künstlermedia
6. Album
7. Rapküche
8. Videopremiere Boombox Shit
9. Rock das Leben
10. VERLOSUNG!!!!!!!

wie im Video beschrieben, hier geht’s weiter…“

so wie immer

4. Oktober 2013

Bisher kannte ich noch keine ironische Ironie. Aber der Fremdschäm-Rap der NRW-Polizei hat dieses Genre für mich eröffnet. Vermeintlich peinlich. Irgendwie genial diese Weiterentwicklung von Toto & Harry. Dagegen bleibt die klassische „youtube“-Antwort aus HH dann doch so wie immer. Guckst Du.

Mr. Mathew

4. Januar 2011

Mr. Mathew macht Rap. Er kommt aus Lingen. Leider hab ich nicht viel im Internet über den jungen Mann gefunden; vielleicht kann mir und der leserschaft dieses kleinen Blogs aber geholfen werden. Mr. Mathew sagt:

„Ich mach Musik für Dich, für mich, für nichts!!! Wenns dir nich gefällt, bleibt mir immer noch ich und sonst nix! Aber es is mir scheißega!“

Also hier gibt es einen Eindruck und das „Hometown“-Video von Mr. Mathew.

Hometown (Beat&Hook by kustombeats)
Mr. Mathew | Myspace Music Videos