Alles was geht – Lingener Kulturfrühling:

An jedem Dienstag im Mai beleben sowohl bekannte Lingener Kulturgrößen als auch junge und aufstrebende Künstler aus Lingen und umzu den Universitätsplatz. Von 18 bis 21.30 Uhr steht jeder Abend dabei unter einem Motto.

Heute am 10. Mai bringen die l „Local Heroes“ Musik vom Feinsten und Tanz der Meisterklasse:

Susan Albers, Piano Pete Budden mit Werner „Eddy“ Schwegmann und Tobias Bako mit Eike Kumbrink zeigen musikalisch „Alles was geht“. Tänzerisch verzaubert Rebecca Wolbeck die Gäste. Im Café im Professorenhaus gibt es Getränke und kleine Snacks.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung von TPZ und Stadt Lingen (Ems) ist frei.

EMILI:
Best in Blues
Lingen (Ems) – Alter Schlachthof, Konrad-Adenauer-Ring 40
Heute, 7. Mai 20 Uhr
Karten 3 Euro

Die EMILI e.V. Konzertreihe geht in die die vierte Runde!

Niemand geringeres als die „Best in Blues“ werden die Bühne im Lingener Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum „Alter Schlachthof“ rocken. Die außergewöhnliche Bluesformation die in dieser Formation erstmalig zusammenkommt besteht aus folgenden Musikern:
Am Schlagzeug: Alex Lex
Alex Lex gehört seid vielen Jahren zu den umtriebigsten Bluestrommlern Deutschlands und spielte bei vielen internationalen Touren wie z.B.bei Keith Dunn etc.die Drums . Er gehört zum festen Bestand der Kai Strauss Band.
Kai Strauss : Gitarre / Gesang
Kai Strauss gehört seid vielen Jahren zum absolut Besten, was der Europäische Blues im Moment zu bieten hat. Mehrfache erste Preise der Deutschen Schallplattenkritik und Top Kritiken der Fachmagazine belegen seine Top Qualität sowohl als Gitarrist , Songwriter und Sänger wie auch von seinen Kollegen aus dem Mutterland des Blues .
Werner „Eddy“ Schwegmann / Bass / Gesang
Seid über 40 Jahren im Musikgeschäft als vielseitiger Musiker bekannt .
Ob mit John Kirkbride oder als Bassmann bei Samuel Eddy im Vorprogramm von Eric Burdon oder als Sänger und akkustik Gitarrist von Dirty Fingers oder Piano Pete & Eddy …so klingt authentische Musik.
Piano Pete Budden / Piano Organ / Gesang
Der Pianist, Sänger und Songwriter ist seid über 35 Jahren als Musiker dabei.
Seid über 20 Jahren ist er als Berufsmusiker in vielen verschiedenen Ländern sowohl Solo als auch mit Band unterwegs. Als backing Band für Blues Musiker wie Carey Bell , Louisiana Red , Michael de Jong etc.ist er immer ein gern gesehener Gast .

Kai Strauss & Alex Lex meets Piano Pete & Eddy
The Blues is back….. Unterstützt werden die „Best in Blues“ dabei von Heartless Human Harvest, Gefüllt mit Sand und Jessy Kimmich

Tickets für NUR 3€ inkl. Gebühren.

Solidaritätskonzert für die Ukraine mit
‚Piano Pete‘ Budden, Felix Kley und Ronja Maltzahn
Lingen (Ems) – TPZ Lingen, Professorenhaus, Universitätsplatz 5-6
Heute, Freitag, 4. März, 19:00 Uhr bis ca. 21:30 Uhr
Eintritt: 10 Euro – zusätzliche Spenden erbeten

„Da wir über eine begrenzte Anzahl von Plätzen verfügen, können Karten unter 0591 9166 30 reserviert werden.

„In Zeiten wie diesen sind sie mehr denn je auf die Solidarität und Hilfe der Mitbürger*innen angewiesen. Alle eingenommenen Gelder und freien Spenden fließen direkt an Caritas International für und in die Ukraine.“

1. Jazz- und Weinkonzert im Lingener Sommer
Piano Pete’s swingin‘ Jazz Trio
Lingen (Ems) – Universitätsplatz

Heute, Freitag, 9. Juli – 19- 20 Uhr und 21-22 Uhr
Karten 5 €
Veranstaltungshinweise hier

Der Name „Piano Pete“ Budden steht nicht nur im Emsland für hochwertige Musik. Ob im Jazzclub Minden oder in der Fernsehshow „Puziks Werkstatt mit Lilo Wanders“. Petes Facettenreichtum macht immer wieder Spaß. Diesmal ist er mit zwei gestandenen Profis zu Gast auf dem Professorenplatz in Lingen.
Christian Ohl (Drums) ist seit vielen Jahren in den unterschiedlichsten Formationen wie z.B. Swingpower, Dirty Fingers, Starlight exess etc. auf den Bühnen unterwegs. Lars Goebel (Saxofon) ist ebenso umtriebig. Budden-Ohl-Goebel – das Trio spielt einen Querschnitt von Sinatra über Cole Porter bis hin zu Louis Prima und Nat King Cole. Bekannte Jazzstandards in eigenem Gewand zum Wohlfühlen und Genießen.

 

Piano-Pete Budden

27. Mai 2021

Piano-Pete Budden und „Eddy“ Werner Schwegmann
Lingen (Ems) – Universitätsplatz

Heute, 27. Mai 2021 um 16, 18 und 20 Uhr

Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Blues-Legenden an Ems und Vechte treten heute um 16, 18 und 20 Uhr im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Lingener Frühlingserwachen“ auf dem Universitätsplatz auf.

Das „Lingener Frühlingserwachen“ startete in der letzten Woche. Trotz schlechter äußerer Bedingungen mit Gewitter und Starkregen begeisterte Piano Pete Budden zum Auftakt das Publikum auf dem Universitätsplatz mit seiner Musik. Mit einem strahlenden Gesicht hatte Piano Pete Budden beim Auftakt der kleinen Konzertreihe das Lingener Publikum begrüßt. Es war sein erster Auftritt in diesem Jahr nach langem Lockdown. „Es ist das erste Mal, in diesem Jahr, dass ich das Klatschen wieder entgegennehmen darf,“ so Piano Pete.

Die kleine Reihe bringt das kulturelle Leben wieder in Schwung, und, wenn jetzt noch das Wetter mitspielt, wird es richtig fein.

Am heutigen Donnerstag, 27. Mai, ist Piano Pete gemeinsam mit „Eddy“ Werner Schwegmann auf der Bühne. Die Bluesfreunde stehen für geballte Power, Leidenschaft und musikalische Spielfreude und – so der NDR– sie stecken mit ihrer Elektrizität an –  auf dem Universitätsplatz um 16, 18 und 20 Uhr. Getränke gibt es im Café im Professorenhaus nebenan.

(Foto: Facebook, Text: PM/NDR)

 

1. Lingener Kulturterrasse
Genießen und Entspannen mit „Piano Pete“ Budden
Lingen (Ems) – Marktplatz
Sonntag, 19. Juli – 14 Uhr – 16 Uhr
Sonntag, 19. Juli – 17 Uhr – 19 Uhr

An den kommenden Sommersonntagen findet die Lingener Kulturterrassen statt. Der LWT schreibt zu 1. Lingener Kulturterrasse: „Genießt an diesem Sonntag auf dem Marktplatz Leckeres bei den Gastronomen und lauscht dabei der Musik von „Piano Pete“ Budden von 14 – 16 Uhr und von 17 – 19 Uhr 🎹🎶 Freut euch auf die nächsten drei Sonntage, wir sehen uns dann auf dem Lingener Marktplatz, also an diesem Sonntag, 19. Juli, dann am Sonntag, 26.07.2020 und schließlich am Sonntag, 02.08.2020.

Der LWT und die Gastronomen auf dem Markplatz freuen sich auf euch:
La VinoSiebenCafé am MarktCafe Heilemann
Cafe Extrablatt Lingen am Markt  – Aivilo

Susan Albers & Pete Budden
Lingen (Ems) – Amtsgerichtshof
Freitag, 26. Juni – 19, 20, 21 Uhr
Kein Eintritt
(Freikarten ab heute (20.06.) 10 Uhr online und in der Touristinformation im Rathaus)

Die neue Lingener Konzertreihe, der „Kleine Lingener Sommer“, feiert am kommenden Freitag Premiere. Das „1. Konzert“ spielen die Keyboarder und Sänger Susan Albers und Pete Budden „handgemachte“ Musik –  viel Pop und Musik von Alicia Keys über Elton John bis hin zu Adele.

Die Sehnsucht nach Kultur und Musik ist bei vielen nach der langen Corona-Pause groß. Es gibt dazu jetzt in Lingen ein „neues Format“: .Über den Sommer verteilt werden kleinere „Veranstaltungen für jeden Geschmack“ stattfinden. Von Pop über Klassik bis hin zu Comedy und Familienprogramm ist alles dabei – natürlich immer unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Veranstaltungsauflagen. Das heißt gegenwärtig auch: Mit maximal 250 Besucherinnen und Besuchern.

Die Reihe startet am Freitag nächster Woche (26. Juni) mit drei, jeweils gut halbstündigen Konzerten der beiden, weit über die Region hinaus bekannten Musikern Susan Albers und Pete Budden. Für Susan Albers ist seit mehr als 25 Jahren die Bühne ein fester Bestandteil ihres Lebens. Die Sängerin ist sowohl mit ihrer Band als auch als Solokünstlerin  unterwegs. „Piano Pete“ Budden ist sicherlich allen Musikliebhabern im Nordwesten ein Begriff. Der Emsländer ist ein Tastenkünstler am Klavier und kann auch als Sänger und Songwriter auf eine beachtliche Laufbahn zurückblicken.

Um möglichst vielen die Möglichkeit zu geben, an diesem Musikerlebnis im Amtsgerichtshof teilzunehmen, treten Susan Albers und Piano Pete Budden um 19, 20 und 21 Uhr drei Mal jeweils rund eine gute halbe Stunde auf. Bis zu 100 Besucher können bei jedem der drei Konzerte teilnehmen. Freikarten sind notwendig. Maximal zwei von ihnen werden pro Person abgegeben.

(Text und Foto © LWT)

Weihnachtsgeschenk!

24. Dezember 2018

Mein Weihnachtsgeschenk für die Leser dieses kleinen Blogs. Piano Pete Budden und Saxofonist Raimund Focks-Müter beim 30. Hauskonzert von Stefanie und Peter Löning. Und unglugged, wie es so heißt…

Remise im Hof

14. Dezember 2018

Heute um 10 Uhr eröffnet der Lingener Restaurator Wolfgang Schnieders auf der Hinterseite des Hauses Burgstraße 26 seine kleine Remise im Hof. Hier, in Lingens schönster Straße präsentiert sich künftig ein weiteres, kleines Juwel. Das Webering’sche Haus ist in diesem Jahr 160 Jahre alt geworden und lebt „spätklassizistischen Geist“, wie Bauhistoriker Baldur Köster einmal geschrieben hat. Es ist eines der bemerkenswertesten Häuser in der Lingener Kernstadt. Auf der einen Seite präsentiert Kathy Hüllsieck in ihrem Geschäft Wohnart moderne Einrichtungen und Accessoires, auf der anderen Seite steht auch in ihrem 95.ten Lebensjahr Gretel Masselink noch in ihrer Friesenkate hinter der Theke.

Jetzt bietet Wolfgang Schnieders in der alten Remise im Hof weitere Klein- und Sitzmöbel und Einrichtungsgegenstände an. Neben Schnieders‘ Antiquitätengeschäft in der Burgstraße 31 ist dies sein zweiter Burgstraße-Standort.

Und sofort denke ich zurück. Denn ich erinnere mich noch gut an mancherlei Bemerkenswertes rund um die Burgstraße 26. Klaus Webering betrieb dort im vorigen Jahrhundert sein kleines Spirituosengeschäft. Der Mann war schwul und stand dazu offen und selbstbewusst –  in Zeiten, in denen dies in Lingen noch ein wirkliches Tabu und in Westdeutschland gar noch strafbar war. Nach seinem Tod und dem Erwerb des Hauses durch die MV Unternehmensgruppe ließ sich dort der unvergessene Elmar Kruse nieder, Modemacher, Kunsthandwerker und Schneider, der dann nach einigen Jahren sein Geschäft schloss und nach Köln und von dort Keitum auf Sylt zog. In diesem Interview gibt Kruse einen Rückblick auf seine Geschichte, aber  verschweigt -schnief- dabei seine Lingener Jahre, wiewohl ein Höhepunkt in seinem Leben zweifellos die Wahl zur Maienkönigin war – beim Tanz in den Mai der Burgstraßenanlieger -zwischen Gretels Friesenkate und der alten Remise. Da war, erinnere ich mich, Wolfgang Schnieders schon dabei, und es geht das Gerücht, dass er damals nicht Elmar Kruse sondern Nachbarin Anneliese Fehrenschmitz gewählt hat, die Vize-Maienkönigin wurde.

An Biggi Brunswick, die mit ihrer Familie vor 50 Jahren auch lange in der Burgstraße 26 wohnte, erinnere ich jetzt natürlich auch. Meine Güte, was habe ich da geschmachtet. Upps, ich schweife ab, ein bisschen…

Anfang dieses Jahrzehnts veranstaltete dann Wohnraumgestalterin Christin Mross in der historischen Remiseim Hof Sektempfänge für Brautleute, die frisch verheiratet vom Kutscherhaus herüber kamen, und auch Lesungen mit Rezitator Michael Sänger und anderen. Als Kathy Hüllsieck mit ihrer Wohnart vor drei Jahren in die Burgstraße 26 zog, knüpfte sie daran an und lud Piano Pete Budden, Geert Meyer, Heinz Eschert, Peter Löning und Clara Strube ein, um eine Anke-Strube-Ausstellungseröffnung musikalisch zu begleiten. Das alles war stets „klein und fein“ und jetzt kommt also Wolfgang Schnieders mit Erlesenem. Wir Lingener dürfen uns darüber freuen – heute ab 10 Uhr – in der historischen Remise im Hof des Hauses Burgstraße 26.

Piano Pete Budden & Raimund Fock-Müter
„…vor Weihnachtsliedern nicht Halt machen“
29. Hauskonzert bei Familie Löning,
Lingen (Ems) – Falkenstraße 17

Samstag, 15. Dez. 18. – 19  Uhr
Eintritt: frei – Restplätze
Voranmeldung dringend erbeten (mail(at)peterloening.de)

Stefanie und Peter Löning shreiben: „Piano Pete Buden kommt zusammen mit Raimund Fock-Müter, und die beiden wollen auch vor Weihnachtsliedern nicht Halt machen. Ein Heimspiel für die beiden Lingener und eine Kraftprobe für unser zartes Gemäuer, denn es könnte wirklich eng werden.

Es ist so, dass der größere Teil der Plätze längst verteilt ist und wir bei 50 Gästen defacto die Liste schließen müssen. Wenn ihr also dabei sein wollt (und das würde uns außerordentlich freuen), gebt uns recht bald Bescheid. Dieses sei dazu die herzliche Einladung.

Der Eintritt ist wie immer frei, ihr kennt das.“

(Foto: © Pete Budden)