Nelson Mandela +

5. Dezember 2013

NelsonMandela

Nelson Mandela (1918 – 2013)

It is with the deepest regret that we have learned of the passing of our founder, Nelson Rolihlahla Mandela – Madiba. The Presidency of the Republic of South Africa will shortly make further official announcements.

We want to express our sadness at this time. No words can adequately describe this enormous loss to our nation and to the world.

We give thanks for his life, his leadership, his devotion to humanity and humanitarian causes. We salute our friend, colleague and comrade and thank him for his sacrifices for our freedom. The three charitable organisations that he created dedicate ourselves to continue promoting his extraordinary legacy.

Hamba Kahle Madiba

Message from The Nelson Mandela Foundation, The Nelson Mandela Children’s Fund and The Mandela Rhodes Foundation

(Foto CC Festival Karsh Ottawavia flickr)

We regret

16. Juni 2013

dw1_1770fcac76Medien produzieren Meldungen im Voraus und dann ist es besonders peinlich, wenn sie die zu früh aus der Schublade ziehen. So war es am Freitag bei der Deutschen Welle: Der renommierte  Auslandssender meldete nämlich vorgestern den Tod des schwer kranken, ehemaligen südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela. Erst einen Tag später entschuldigte sich der Sender über Twitter:

„Wir bedauern, dass aufgrund eines technischen Fehlers ein Bericht über Nelson Mandelas Tod auf Englisch längere Zeit online verfügbar war“, teilte die Deutsche Welle mit.

Der 94-jährige Friedensnobelpreisträger war vor einigen Tagen erneut wegen einer Lungenentzündung in ein Krankenhaus in der Hauptstadt Pretoria gebracht worden. Am Samstag besuchte ihn seine Tochter Zenani Dlamini. Am Donnerstag hatte der derzeitige Präsident Jacob Zuma erklärt, Mandela erhole sich langsam, doch sei sein Zustand weiter ernst.

(Quelle: Marc Bartl bei Kress)