Bagdad

16. September 2013

Das Morgenland Festival Osnabrück vom 27. September bis 6. Oktober widmet sich seit 2005 der faszinierenden Musikkultur des Nahen und Mittleren Ostens, von traditioneller Musik über Klassik bis zur Avantgarde. Das Festival in der Friedensstadt Osnabrück gilt als wichtigstes europäisches Forum für die Musik des Vorderen Orients in Europa.

morgendlandFür das Jahr 2013 wurde Bagdad von der Arabischen Liga zur Kulturhauptstadt der Arabischen Welt ernannt – Anlass für das Festival, diese Stadt in den Fokus des Programms zu rücken. Festivalleiter Michael Dreyer erläutert das Anliegen des diesjährigen Festivals: „Bereits zehn Jahre wird Bagdad von Krieg und bürgerkriegsähnlichen Zuständen erschüttert. Ist ein Kulturleben in dieser Situation möglich? Wie sieht es aus? Wie und wo formiert es sich? Ist eine instabile Lebenssituation Stimulans oder Paralyse? Wir suchen Antworten auf diese Fragen, letztendlich universelle Fragen nach der Essenz kultureller Äußerungen“.

Die Schirmherrschaft über das Morgenland Festival Osnabrück 2013 hat die United Nations Assistance Mission for Iraq (UNAMI) übernommen.

Unter www.morgenland-festival.com gibt es weitere Informationen über das Festival. Und auch auf diesem Flyer.
Tickets sind erhältlich unter www.reservix.de oder in vielen Vorverkaufsstellen in Osnabrück.