Wochentag

24. Mai 2020

Zwar nicht heimlich still aber allemal leise und während gerade die Mitarbeiter der fünf emsländischen  Schlachthöfe auf Corona-Infektionen getestet werden, hat sich der Landkreis Emsland aus der täglichen Bekanntgab derCorona-Infektionen zurückgezogen. Auf der Website der Behörde lese ich:

„Bitte beachten Sie, dass diese Statistik bis auf Weiteres nur noch an Wochentagen aktualisiert wird.“

Man liest „an Wochentagen“, stutzt, liest nochmal und fragt dann „bis auf Weiteres“: „Welche Wochentage eigentlich?“

Mein Vorschlag: Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag. Denn als Wochentag, weiß Wikipedia, bezeichnet man einen Tag der Woche, der in wiederkehrender Benennung und gleichbleibender Reihenfolge das gesamte Jahr des bürgerlichen Kalenders über vorkommt.

Gemeint ist etwas völlig anderes als das, was da geschrieben steht: Wochentage. Gemeint ist Arbeitstage. Da kann ich nur hoffen, dass angesichts dieses Faux-Pas  die Qualität der Corona-Arbeit des Landkreises besser ist als das, was sie auf der Bekanntgabeseite ihrer Corona-Fallzahlen dokumentiert…

Am Montag den Blick nach vorn

30. September 2019

An diesem Montag den kraftvollen Blick nach vor:

Bei dem Video aus München muss ich an unsere Lingener Mehrheitsfraktion denken und das, was sie für den Klimaschutz tut. Nicht

Zum Beispiel die Ankündigung ihres Fraktionsvorsitzenden Uwe Hilling direkt vor der vorletzten Kommunalwahl, Lingen werde 200.000,- Euro für Aufforstungen auszgeben.

Montag

8. Juli 2019

Wir haben Montag! Rennt nicht nicht wieder hinter jedem Mist her. Denn entscheidend ist letztlich, schnell wieder auf die Beine zu kommen.

Montag

17. Juni 2019

Es hat sich der Montags-Brauch entwickelt, Höhö-Nachrichten zu posten, bei denen es das eine oder andere Missgeschick schadenfroh zu sehen gibt. Heute (Sidestepp: am 17. Juni, der bekanntlich hierzulande von besonderer besondere Bedeutung und daher weiterhin wichtig ist,) will ich davon abweichen und der Leserschaft diese Wochenauftakts-Geschichte berichten:

Kurz nachdem Albert Einstein 1921 den Nobelpreis für Physik erhalten hatte, befand sich der große Physiker auf einer Vortragsreise in Japan. In Tokio überbrachte ihm ein Hotelbote im Imperial Hotel eine Depesche. Einstein wollte ihm ein trinkgeld geben, das der Bote nicht annehmen wollte.; es lag wohl daran, dass der Mann entsprechend japanischer Sitte- so etwas nicht wollte. Da gab Einstein dem Mann statt ein paar Münzen einen kurzen, mit der Hand geschriebenen, persönlichen Ratschlag, wie man ein glückliches Leben führt.

Die datierten und unterschriebenen drei Zeilen, lauten: „Stilles bescheidenes Leben gibt mehr Glück als erfolgreiches Streben verbunden mit beständiger Unruhe“

Der Sinnspruch wurde vor einiger Zeit für knapp 1,6 Mio Euro im Auktionshaus Winner’s n Jerusalem von einem europäischen Sammler ersteigert.

Der japanische Verkäufer des Sinnspruchs Schriftstücke ist ein Nachfahre des Hotelboten. Einstein, wusste er zu berichten, habe seinem Vorfahren damals gesagt: „Wenn Sie Glück haben, werden diese Zeilen irgendwann viel mehr wert sein, als ein simples Trinkgeld.”

In diesem Sinne: Seid lieb zu Euren Briefträgern, Paket- und sonstigen Boten, und vergesst das Trinkgeld nicht oder jedenfalls etwas Überdauerndes, das irgendwann viel mehr wert ist…

(Quellen SPON, Quartz, phys.org, Foto: Winner’s)

Montag. Schon wieder.

18. Februar 2019

Montag. Schon wieder.

Montag

17. Dezember 2018

Is‘ Montag, liebe Leute. Konzentriert euch.

Montag

3. Dezember 2018

Is‘ schon wieder Montag? Offenbar!

Montag

19. Februar 2018

OK, der Tweet ist von 2014, aber heute ist Montag!

Läuft bei mir

4. Dezember 2017

Moin. Ist Montag heute, also erklären Sie mir bitte die Geschichte mit dem Kühlschrank in diesem Clip. Das klappt doch an einem solchen Wochentag nie… oder?

 

Montag

18. September 2017

Moin! S‘ ist Montag. Während die Leitung der Lingener Lokalzeitung darüber nachdenkt, wie die Abrechnung von Straßenausbaukosten einerseits in Niedersachsen vorgeschrieben und andererseits alternativ in Lingen (nicht) von statten geht, beginnen die Beratungen über den städtischen Etat 2018. Da sind ein paar dicke Bretter zu bohren. Für den Fall, dass auch die verehrte Leserschaft in dieser Woche größere Probleme zu bewältigen hat. Das meiste ist machbar. Guckst Du: