Suppe auslöffeln

23. September 2017

Unsere unabhängige Wählergemeinschaft „Die Bürgernahen“ kandidiert nicht bei der Bundestagswahl 2017. Aber sie ruft zur Wahl auf. Und zu mehr. Guckst Du:

auch ohne Helene F.

27. Februar 2017

Alarm! Das letzte Helau? Das betrifft die Nachbargemeinde Lohne. Aber auch der Lingener Rosenmontag zuckt nur so eben noch. These: Der lokale Karneval schwächelt seit mindestens fünf Jahren so bedenklich wie die aktuelle Webseite der Lingener Karnevalisten [Heutiger (!) Aufmacher : Der Rosenmontagsumzug der Karnevalsvereinigung Lingen e. V. findet wieder am 8. Februar 2016 statt…]. Gäbe es ihn längst nicht mehr, wenn die Stadtverwaltung nachmittags nicht dienstfrei hätte? Inzwischen übrigens schon ab 12.30 Uhr. So gelangen die städtischen Mitarbeiter über den Zwischenstopp „heimischer Herd“ auch noch pünktlich in die hochprozentige emsländische K-Hochburg Emsbüren. Helau. Auch ohne Helene F.

litfasskarneval

Weinlaube

10. Juli 2015

Wein16. Lingener Weinlaube
Lingen (Ems)  –  Universitätsplatz
Fr 10. und Sa 11. Juli, jeweils ab 18 Uhr.

Wein kostet, Musik und Eintritt kosten nichts

An diesem Wochenende findet die traditionelle Lingener Weinlaube statt – in diesem Jahr ohne regionale Festlegung, also mit Wein aus aller Herren (und Damen) Länder. Wein ist, was insbesondere manchen  Emsländern nahezulegen ist, ein genussreiches Getränk, und für das gute (!) Wetter als Teil einer entspannten Atmosphäre sorgt selbstlos der Betreiber dieses kleinen Blogs. Neben „Wein aus der ganzen Welt“ gibt es Bier nur in Heidis Litfass gleich nebenan. Ansonsten runden wie gewohnt kulinarische wie kulturelle Genüsse die Weinlaube ab.

Am Freitag, den 11. Juli spielt das Duo Souled out mit Sara Friedemann (Gesang) und Tobias Bako (Klavier) mit  Soul und Jazz; das Duo feiert in diesem Jahr das 10jährige Bestehen. Außerdem treten JANA & MUSICAL COMPANIONS auf – das sind Jana Jakobs (Gesang) von Jürgen Huth (Gitarre), Heinz-Georg Beckmann (Keyboard) und Rüdiger Iske (Cajon) begleitet.

Samstag, den 12. Juli stehen Landozz and Friends auf der Bühne.

(Foto Clear wine CC fs999 via flickr)

Emanuele Belloni

8. November 2014

Emanuele Belloni
mit Pasquale lancuba

Lingen (Ems)  –  Litfass, Clubstraße
Samstag, 8. November  –  21 Uhr
Eintritt frei

Jan Delay

9. Oktober 2014

Jan Delay
& Disko No 1

Lingen (Ems)  –  Emslandarena
Samstag, 11. Oktober  –  20 Uhr

Eintritt: 38,95 € / 35,95 € [Noch Restkarten]

Hier schon mal die (wahrscheinlich) zweite Zugabe:

Und hier ab 22 Uhr das dritte Extra: Disko No. 2 in den angesagten Clubs im Stadtzentrum Butcher’s, Koschinski, Litfass

Bildschirmfoto 2014-10-08 um 20.55.45

21. Musikfest

9. August 2014

7Bands-in-7Kneipen-k

Night of the Profs

20. Mai 2014

night-of-the-profs-22mai-2014

Alte Posthalterei

19. Mai 2014

AltePosthaltereiMarkus Quadt wird sich jetzt also um die Alte Posthalterei am Lingener Marktplatz kümmern. Sie soll noch zum anstehenden Kivelingsfest „an’s Netz gehen“. In der Lokalzeitung wurde dies gebührend berichtet und mit einem  großformatigen Buntbild geradezu zelebriert. Keine Frage, dass sich jetzt auch die feiern (lassen), die fast ein Jahr lang die Kuh nicht vom Eis bekamen.

Schon gewusst? Tatsächlich war die Vermietung an Lingens In-Gastronom Markus Quadt nichts anderes als „eine alte Idee von Heinz Rolfes“. Das übrigens ist im Lingener Stadtrat ein geflügeltes Wort dafür, dass sich Verwaltung und CDU mit fremden Fahnen schmücken. In Zeiten, in denen Heinz Rolfes der CDU vorstand, wurden Ideen der Minderheit des Rates abgelehnt , um dann kurz oder lang danach als eigene „alte Idee“ beschlossen zu werden. Aber Hauptsache, die Posthalterei eröffnet und sie kann an die erfolgreichen Zeiten unter der Ägide von Heidi „Litfass“ Jürgens anknüpfen.

Markus Quadt selbst ist davon allemal überzeugt und schreibt auf Facebook:

Hallo liebe Leute,
das war eine spannende Woche: Wir übernehmen ab Juni die „alte Posthalterei“. Als gestern dann die Pressemitteilung veröffentlicht wurde war die Hölle los. Glückwünsche und freudige Anrufe erreichten uns im Minutentakt. Wir freuen uns riesig auf die neue Aufgabe und hoffen dem altehrwürdigen Gebäude gerecht zu werden.
Viele Fragen tauchten auf. Macht ihr das Butchers nun zu? Wird die alte Posthalterei nun Butchers 2? Nein und nein.Das Butchers wird natürlich weiter für Euch da sein und wir bauen unsere Angebote stetig weiter aus. Die Posthalterei hat wiederum ein völlig anderes Konzept. Die beiden Lokale sollen sich ergänzen und wollen zu den bereits vorhandenen tollen Gastronomieangebot in Lingen weitere Alternativen bieten.Das gesamte Team ist überwältigt von der uns überbrachten Unterstützung und Euer Vertrauen. Wir werden unser Bestes geben. Wir bitten Euch alle nur um eine einzige Sache: Zeit.Gebt uns die Chance, das Haus nach und nach mit Leben zu füllen und Schritt für Schritt einen neuen Ort zum Klönen und Verweilen zu schaffen. Ich habe zwar das beste Team der Welt neben mir, aber für alle wird es neu sein und wir müssen uns erst einmal einarbeiten. Helft uns mit Ideen und Hinweisen, wenn es noch irgendwo haken sollte.Im Voraus Euch allen schon ein ganz, ganz dickes DANKE für Eure Hilfe und hoffentlich auf ganz viele tolle Jahre im Butchers und in der alten Posthalterei.
Euer Markus

Foto: Hallo liebe Leute, das war eine spannende Woche: Wir übernehmen ab Juni die „alte Posthalterei“. Als gestern dann die Pressemitteilung veröffentlicht wurde war die Hölle los. Glückwünsche und freudige Anrufe erreichten uns im Minutentakt. Wir freuen uns riesig auf die neue Aufgabe und hoffen dem altehrwürdigen Gebäude gerecht zu werden. Viele Fragen tauchten auf. Macht ihr das Butchers nun zu? Wird die alte Posthalterei nun Butchers 2? Nein und nein. Das Butchers wird natürlich weiter für Euch da sein und wir bauen unsere Angebote stetig weiter aus. Die Posthalterei hat wiederum ein völlig anderes Konzept. Die beiden Lokale sollen sich ergänzen und wollen zu den bereits vorhandenen tollen Gastronomieangebot in Lingen weitere Alternativen bieten. Das gesamte Team ist überwältigt von der uns überbrachten Unterstützung und Euer Vertrauen. Wir werden unser Bestes geben. Wir bitten Euch alle nur um eine einzige Sache: Zeit. Gebt uns die Chance das Haus nach und nach mit Leben zu füllen und Schritt für Schritt ein neuen Ort zum Klönen und Verweilen zu schaffen. Ich habe zwar das beste Team der Welt neben mir, aber für alle wird es neu sein und wir müssen uns erst einmal einarbeiten. Helft uns mit Ideen und Hinweisen, wenn es noch irgendwo haken sollte. Im Voraus Euch allen schon ein ganz, ganz dickes DANKE für Eure Hilfe und hoffentlich auf ganz viele tolle Jahre im Butchers und in der alten Posthalterei. Euer Markus

update:
„So“, schreibt MQ inzwischen, „wir waren fleissig und haben direkt eine Facebookseite für die Alte Posthalterei erstellt. Hier werden wir alle News, die wechselnde Mittagskarte und alle weiteren interessanten Dinge posten.

Wir haben aktuell 1(!) Gefällt mir- Angabe. Können wir das ändern?“ Es wurde schnell geändert. Sonntagabends vermeldete die Seite: „815 gefällt das“, und mein Link war noch nicht mal dabei.

hansluehnbmhausMorgen ( Montag 22.07.2013)  lädt die Lingener Stadtratsfraktion „Die BürgerNahen“ zu einem Sommertermin mit Dr. Andreas Eiynck, dem Direktor des Emslandmuseums: »Ein Abend mit Hans Lühn«!

Der Lingener Architekt Hans Lühn (1886-1932) gehört zu den herausragenden Baumeistern des 20. Jahrhunderts im Emsland.

Lühns Baustil war zunächst geprägt vom schlichten Neoklassizismus, den er kurz vor dem Ersten Weltkrieg an der Hochschule in Karlsruhe bei dem berühmten Architekturtheoretiker Prof. Friedrich Ostendorf kennen gelernt hatte. In den 1920er Jahren wurde Hans Lühn dann  zu einem der profiliertesten Vertreter des norddeutschen Backstein-Expressionismus. Viele Geschäftshäuser in der Lingener Innenstadt sowie zahlreiche öffentliche Gebäude in Lingen und im Emsland zeigen seine markante architektonische Handschrift.

Die kostenfreie BN-Veranstaltung beginnt um 19 Uhr am bzw. im Emslandmuseum in der Burgstraße. Nach einem gemeinsamen Besuch der aktuellen Ausstellung über den Lingener Architekten und Baumeister gehen wir per Rad  auf  Spurensuche in Lingen (Ems). Dabei geht es zu den wichtigsten Lühn-Bauwerken, darunter auch das sogenannte Bürgermeisterhaus (Foto), das Hans Lühn als Hommage an seinen Lehrer Prof. Ostendorf Mitte der 1920er Jahre entwarf. Im Litfass von Heidi Jürgens klingt der Abend aus.

Lingen Live

5. April 2013

Lingen Live mit Bands 6. April