Abifestival ’17

26. Juni 2017

Das Abifestival ’17 steht am kommenden Wochenende vor der Tür. Wie bisher findet es unter dem Motto „umsonst & draußen“ statt und bietet Rock, Hip Hop, Alternative und Punk. Dabei stehen sowohl etablierte Bands als auch derzeit noch unbekannte Künstler und Gruppen auf dem Programm. Hier das Line-Up (kursiv = Video):

Freitag:
16:00 – 16:30 Uhr Young Tree
16:55 – 17:25 Uhr The Road Home
17:45 – 18:25 Uhr KENSO
18:45 – 19:40 Uhr Sons of Settlers
20:05 – 21:05 Uhr Sauropod
21:30 – 22:25 Uhr BAUSA
22:55 – 00:25 Uhr MoTrip


Samstag:
13:55 – 14:25 Uhr Bright Nights
14:50 – 15:20 Uhr Liebe 3000
15:45 – 16:10 Uhr LUC VON MENSING
16:35 – 17:20 Uhr The Bloom
17:45 – 18:30 Uhr Leoniden
18:55 – 19:50 Uhr Smile And Burn
20:10 – 21:05 Uhr Nugat
21:35 – 22:30 Uhr Ali As
23:00 – 00:25 Uhr Maeckes & Die Katastrophen
00:50 – 02:00 Uhr Audio88 & Yassin

Beim Festival mit einer Mischung aus Rock, (viel) Hip Hop, Alternative und Punk treten neben etablierten Musikgruppen auch Neulinge und bisher unbekannte Acts aus der Region auf. In der Vergangenheit konnte das Abifestival bereits Acts wie Cro, K.I.Z., AnnenMayKantereit, Casper, Kraftklub und Die Sportfreunde Stiller präsentieren. Die Tatsache, dass das Abifestival neuen Acts eine Plattform in einem professionellen Rahmen bietet und allen Kulturinteressierten ein kostenloses Erleben von Musik ermöglicht, macht das Abifestival zu einer der besonderen Musik-Veranstaltungen im Nordwesten und weit darüber hinaus.

Das Abifestival gibt es seit 1981, als unweit Lünne an einem alten Flakturm das erste Abifest über die Bühne ging. Längst zählt es zu den großen Musikfestivals. Organisatoren waren bislang die jeweiligen Abschlussjahrgängen des Lingener Gymnasiums Georgianum, des Franziskusgymnasiums und der beruflichen Gymnasien sowie viele weitere ehrenamtliche Helfer.
Was einst locker begann, steckt inzwischen allerdings in handfesten Schwierigkeiten bei immer weniger aktiven Abiturienten; immer mehr interessieren sich nicht für das „AF“. Zugleich behindern ausufernde bürokratische Regeln das AF – beispielsweise mit Vorgaben zum Jugendschutz für Jugendliche, obwohl das Jugendschutzgesetz auf die Konzertveranstaltung gar nicht anwendbar ist. Außerdem werden die Bands immer teurer. Zu guter Letzt kommt dann noch die Polizei, die zwar -im Gegensatz zu NDR-gesponserten Veranstaltungen in Papenburg- in Sachen Verkehrsführung die Mithilfe verweigert, aber genügend Beamte hat, um stundenlang alle Anreisenden nach Zubereitungen der indischen Hanfsorte Cannabis sativa und ähnlichem zu kontrollieren.
Hinzu kommt ein Veranstaltungsetat von rund 150.000 Euro, den das AF inzwischen benötigt und der mehr als guten Willen verlangt. Skeptiker sehen daher schon das Ende des Lingener Abifestival drohen. Das aber, finde ich, wäre ein mehr als großer Verlust.

LEONIDEN

18. März 2017


LEONIDEN
Two Peace Signs Tour 2017
Lingen (Ems) – Alter Schlachthof, Konrad-Adenauer-Ring 40
Fr 24.03.17 – 21 Uhr

Karten: 12 Euro + VVK

Leoniden, namentlich die Brüder Lennart und Felix Eicke, Jakob Amre, Djamin Izadi und JP Neuman, spielen gekonnt filigranes Indierock-Getänzel, schaffen einen sehnsüchtigen Hybriden aus Ausbruch und schwelgerischen Umdrehungen. Ihre Songs sind Blockbuster, eignen sich perfekt für den Soundtrack eines Godzilla-Films Ende der 90er. Nur dass ihr Monster mehr durch die urbanen Clubs wütet als sich durch Häuserschluchten zu fressen. Leoniden, das ist vor allem Musik, die Spaß macht, unbeschwert ist, kein Morgen kennt, sich in der Nacht genügt. Oder sagen wir: eine Einladung, für ein paar Songs alles andere zu vergessen und sich in diesem kollektiven Dancefloor-Wir zu verlieren? Das selbstbetitelte Debütalbum der Band ist vor einem Monat über das bandeigene Plattenlabel „Two Peace Signs“ erschienen.
Das Konzert im Alten Schlachthof wird präsentiert von INTRO, Diffus, Cardinal Sessions, ByteFM & Musikblog.

Abifestival ’15/I

16. Juli 2015

Morgen beginnt das „Umsonst-und-draußen-Abifestival 2015“  am alten AKW in Lingen. Hier die Auftrittsliste („line-up“) der Bands für Freitag, 17. Juli 2015. Topacts sind dann DaJuan (deutscher Hip Hop „á la Cro“), AnnenMayKantereit (Kandidat für einen großen Durchbruch) und Drunken Masters; DM macht echt Stimmung und sie wird man von allen Bands am ehesten noch in Elbergen und Heukamps Tannen hören können…

16:30 – 17:00 Uhr Qshit
Genre: Rap, HipHop
Qshit hat den Kellerkönig Bandcontest (Nummer 3) gewonnen.
https://www.facebook.com/qzumshit

17:15 – 17:50 Uhr Winnie & The Jets [=Jacob Jensen Band]
Genre: Rock
Das ist Teil der Kooperation mit dem Inklusions-Stadtfest. Die Band spielt Freitag auf dem Abifestival und Samstag dann auf dem Marktplatz. Die Band kommt aus  Dänemark.
(KURZFRISTIGE ÄNDERUNG: Die Sängerin fällt leider aus, daher spielen sie in ihrer alten Original-Besetzung als ‚Jacob Jensen Band‘
https://www.facebook.com/JacobJensenBand

18:05 – 18:45 Uhr Hi! Spencer
Genre: Indiepunk
Band kommt aus Osnabrück
https://www.facebook.com/hispencerhi
http://hispencer.wordpress.com/

19:00 – 19:40 Uhr Von Wegen Lisbeth
Genre: Indie
Kommt aus Berlin
https://www.facebook.com/vonwegenlisbeth
http://www.vonwegenlisbeth.de/

20:00 – 20:35 Uhr Leoniden
Genre: Disco Punk
http://www.leonidenmusik.de/
https://www.facebook.com/leonidenleoniden

20:55 – 21:45 Uhr DaJuan
Genre: Rap, Hip Hop
Ist ein ‚Label-Kollege‘ von Cro. Hier kann man sein aktuelles Mixtape gratis herunterladen.
https://www.facebook.com/dajuanmusic
http://iamdajuan.com/

22:10 – 23:20 Uhr AnnenMayKantereit
Genre: Rock, Alternative, Pop
Wurden von 1LIVE als deren Kandidat zum ‚New Music Award 2014‘ nominiert. Seitdem spielt 1live ihre Musik regelmäßig im Radio. Interessanterweise aber n-joy nicht. :-/
ps In NRW würden also 5000 Leute mehr kommen, wenn das Festival dort wäre.
http://www.annen-may-kantereit.com/

23:40 – 00:45 Uhr Drunken Masters
Genre: Electro / Trap / Rapshit / Bass
Drunken Masters sind ein Act, der eher Musik auflegt und durch das geschickte Zusammenmischen eine entsprechend vorgeheizte Menge zum Kochen bringt.
http://www.drunken-masters.com/

01:00 – 02:00 Uhr Captain Capa
Genre: electro / pop / emoshittt
Sind beim Label „Audiolith“, in Szenekreisen durchaus bekannt als das Elektro-Label in Deutschland. Spielen seit kurzem nicht mehr zu zweit, sondern nun zu dritt. Captain Capa war schon am 23.10.2010 im Alten Schlachthof zu Gast und hier  schreiben sie Nettes zum Abifestival
https://www.facebook.com/captaincapa
http://captaincapa.de/

Mehr über alle Bands des Abifestival 2015  findet sich hier.
Der Hashtag auf twitter ist: #AF15

Heute am Donnerstag gibt es beim Tag der offenen Tür schon den kleinen Blick hinter die Kulissen  Dazu der Tweet des #AF15 von gestern Abend:

Bildschirmfoto 2015-07-15 um 23.05.26