Kreativ(Frei)Tage

5. März 2015

KreativfreitageNeu in der Kunstschule Lingen: Das Offene Programm Kreativ(Frei)Tage. Konzipiert ist das Angebot für 4- bis 10-Jährige, wobei immer ein Elternteil oder Begleitperson dabei bleibt. Die vielseitigen  Kreativ(Frei)Tage im Frühförder-, Mal- und Kreativraum kann ohne Voranmeldung genutzt werden. Die Teilnehmer entscheiden selbst über Art und Dauer des Besuchs.

Ob mit Groß-/Eltern, Geschwistern oder Freunden – hier kann mit viel Spaß gemalt, gezeichnet, gedruckt, geformt, gestaltet, gebaut und experimentiert werden. Kinder werden hier ermutigt ganz persönliche Ideen umzusetzen: Mit unterschiedlichen Themen und Techniken gestalten sie kreativ, und die eigenen Werke können selbstverständlich mit nach Hause genommen werden.

Wo: Kunstschule Lingen - Am Universitätsplatz
Wann:    Freitags, 15.00 – 17.00 Uhr
Termine: 06. und 13. März
         24. April
         22. und 29. Mai
         05. und 19. Juni
         03. und 17. Juli
         11. und 25. September
         09. Oktober
         06. und 20. November
Kosten:  5,00 Euro pro Person inkl. Material

Lange Mal-Nacht

3. Dezember 2014

kunstschule_malnachtLange Mal-Nacht
Kunstschule Lingen
Lingen (Ems)  –  Universitätsplatz

Freitag, 5. 12. 2014  –  18.30 bis 23.00 Uhr

Alle kreativen Jugendlichen und Erwachsene n sind herzlich eingeladen, den kommenden Freitagabend (5. 12. 2014) im Mal-Atelier der Kunstschule Lingen zu verbringen und sich in der alten Lateinschule am Universitätsplatz in Lingen von 18.30 bis 23.00 Uhr mit Gleichgesinnten der Gestaltung von Formen und Farben in der Malerei zu widmen und ein oder mehrere Bilder zu malen.  Draußen vor der Tür findet derweil der „Winterzauber“ statt.

Wer mag, kann schon eine konkrete Bildidee, und wer auf Leinwand malen möchte, einen entsprechenden Keilrahmen, mitbringen. Alles andere liegt bereit!

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.kunstschulelingen.de oder 0591 4077.

 

(Foto: © Kunstverein Lingen)

Kunst feiert

6. September 2013

Kunstverein Lingen e. V. feiert 

30 Jahre Kunstverein – ein Verein, zwei Häuser
35 Jahre Kunstschule, 15 Jahre Kunsthalle

Lingen (Ems)  –  Universitätsplatz 
Freitag, 06.09. 2013 

20.00 Uhr       Ausstellungseröffnung
35 Jahre Kunstschule – eine Fotostrecke

Grußworte

20.30 Uhr     LIVE-PERFORMANCES auf dem Platz
Fassaden-Klangmalerei

21.30 Uhr     Laserkonzert
Till Nachtmann – Stefan Silies + Bassfrucht

Musik, Getränke und kulinarische Genüsse

Fest des Kunstvereins

23. September 2012

Fest des Kunstvereins
in Lingen (Ems)

Heute, Sonntag, 23. 09. 2012
14.30 bis 16.30 Uhr Tag des offenen Ateliers Kunstschule Lingen, Universitätsplatz
17.00 bis 21.00 Uhr Feste feiern Kunst-/Halle IV Lingen, Kaiserstraße 10a

Heute lädt der Kunstverein Lingen zu seinem Fest ein. Es beginnt in der Kunstschule am Universitätsplatz. Hier sind alle Ateliers für Menschen ab drei Jahren bis ins Erwachsenenalter offen und , wer will, kann sich an einer gestalterischen Aktion beteiligen. In der Galerie der Kunstschule wird ein Café eingerichtet. Die Kunstschule an diesem Sonntag die Möglichkeit für alle, deren vielfältig ausgerichtete Arbeit kostenlos und unverbindlich kennen zu lernen.

Gegen 16.30 Uhr startet dann mit musikalischer Begleitung eine Kunstkarawane zur Kunsthalle. In der Kunst-/Halle IV werden die in der Kunstschule entstandenen Werke in der Aktionsgalerie ausgestellt (und können dann ab Dienstag, 25. September abgeholt werden).
Außerdem bietet die Kunsthalle eine Führung für Kinder und Erwachsene durch die Ausstellungen von Kim Nekarda „von einem Rätsel zum andern“ (Foto unten @ Kunstverein Lingen) und „Zehn aus Zwanzig. Lingener Kunstpreis 1983 bis 2012“ an.
Daneben gibt es Essen vom Grill, Salate und Getränke an der Bar.

Zum Fest des Kunstvereins ist keine Anmeldung erforderlich. Jede/r ist herzlich willkommen.

Mülleimerplatz-I

5. April 2010

Tatsächlich ist es der schönste Platz in dieser Stadt: Der Universitätsplatz, den viele Lingener immer noch Schulplatz nennen, wie er früher hieß. Die Geschichten um ihn sind vielfältig. Beispielsweise war zeitweise da, wo heute die Kunstschule des Kunstvereins ist, das Finanzamt und über dessen Eingangstür prangte aus der Zeit, als das Gebäude eine Schule war,  aus dem Matthäus-Evangelium, Kapitel 19, Vers 14
Das Frühjahr  legt die Gestaltungsmängel dieses Platzes schonungslos  offen. Er  beweist damit die Gleichgültigkeit oder Inkompetenz (suchen Sie sich einfach einen Begriff  aus) der Verwaltungsleute, für die Stadtbaurat L. und OB Pott Verantwortung tragen.  Gehen Sie hin und schauen sich das Beispiel an: Im Umkreis von lediglich 15 Metern finden Sie diese verdreckten, hässlichen  Mülleimer.

Kein großartiger Missgriff , aber ein richtig  typischer. Irgendwann in den letzten 40 Jahren hat man diese Exemplare am Universitätsplatz installiert und dann vergessen. Später kam ein neuer und noch einer und noch einer. Und jetzt gibt es dieses geschmacklos-schmutzige Sammelsurium. Vielleicht benennen wir den Platz einfach um in Mülleimerplatz. Oder machen eine Jahresausstellung des HeimatEmslandmuseums: Mülleimer ohne Wandel der Gedankenlosigkeit – Lingens Universitätsplatz.

Mein Tipp:
Wir sollten uns nicht am Lob der Tagestouristen besaufen, „wie schön“ doch unsere  Lingener Innenstadt sei. Als ob irgendjemand, der freundlich begrüßt wird, ehrlich sagen würde: Is ja reichlich schmutzig und gedankenlos hier.