Ostern 2020. Zeit für Johann Sebastian Bach. Die Matthäus Passion. 

Johann Sebastian Bach | Matthäus Passion  (BWV 244)

Ein Konzert des Tölzer Knabenchor und der Hofkapelle München unter der Leitung von Christian Fliegner.
Solisten: Elias Mädler, Pascal Pfeiffer, Lionel Wunsch, Daniel Henze, Laurenz Ströbl – Benjamin Glaubitz, EvangelistJulian Habermann, Tenor, Georg Gädker, Christus Samuel Hasselhorn, Bass

Johann Sebastian Bach | Matthäus – Passion n (BWV 244) performed live in concert by Tölzer Knabenchor & Hofkapelle München conducted by Christian Fliegner. Soloists: Elias Mädler, Pascal Pfeiffer, Lionel Wunsch, Daniel Henze, Laurenz Ströbl Benjamin Glaubitz, Evangelist Julian Habermann, Tenor Georg Gädker, Christus Samuel Hasselhorn, Bass 00:00 Kommt, ihr Töchter, helft mir klagen (Chor) 05:50 Da Jesus diese Rede vollendet hatte (Rezitativ) 06:38 Herzliebster Jesu (Chor) 07:30 Da versammelten sich die Hohenpriester (Rezitativ) 10:40 Du lieber Heiland du (Accompagnato-Rezitativ) 11:28 Buß und Reu (Arie) 15:07 Da ging hin der Zwölfen einer (Rezitativ) 15:44 Blute nur, du liebes Herz! (Arie) 19:40 Aber am ersten Tage der süßen Brot (Rezitativ) 21:44 Herr, bin ich’s? (Chor) 22:50 Er antwortete und sprach (Rezitativ) 25:45 Wiewohl mein Herz in Tränen schwimmt (Acc.-Rezitativ) 26:50 Ich will dir mein Herze schenken (Arie) 30:10 Und da sie den Lobgesang gesprochen hatten (Rezitativ) 31:10 Erkenne mich, mein Hüter (Chor) 32:18 Petrus aber antwortete (Rezitativ) 33:25 Ich will hier bei dir stehen (Chor) 34:33 Da kam Jesus mit ihnen zu einem Hofe (Rezitativ) 36:12 Hier zittert das gequälte Herz (Acc.-Rezitativ) 37:55 Ich will bei meinem Jesu wachen (Arie) 42:43 Und ging hin ein wenig (Rezitativ) 43:28 Der Heiland fällt vor seinem Vater nieder (Acc.-Rezitativ) 44:18 Gerne will ich mich bequemen (Arie) 47:55 Und er kam zu seinen Jüngern (Rezitativ) 49:15 Was mein Gott will, das g’scheh allzeit (Chor) 50:25 Und er kam und fand sie aber schlafend (Rezitativ) 52:50 So ist mein Jesus nun gefangen (Arie) 56:09 Sind Blitze, sind Donner in Wolken verschwunden? (Chor) 57:18 Und siehe, einer aus denen (Rezitativ) 59:43 O Mensch, bewein dein Sünde groß (Chor) 01:05:00 Ach! nun ist mein Jesus hin! (Arie) 01:08:15 Die aber Jesum gegriffen hatten (Rezitativ) 01:09:27 Mir hat die Welt trüglich gericht’ (Chor) 01:10:18 Und wiewohl viel falsche Zeugen herzutraten (Rezitativ) 01:11:32 Mein Jesus schweigt (Acc.-Rezitativ) 01:12:30 Geduld! Wenn mich falsche Zungen stechen (Arie) 01:15:43 Und der Hohepriester antwortete (Rezitativ) 01:17:04 Er ist des Todes schuldig! (Chor) 01:17:52 Wer hat dich so geschlagen (Chor) 01:18:48 Petrus aber saß draußen (Rezitativ) 01:21:14 Erbarme dich (Arie) 01:26:15 Bin ich gleich von dir gewichen (Chor) 01:27:28 Des Morgens aber hielten alle Hohepriester (Rezitativ) 01:29:28 Gebt mir meinen Jesum wieder! (Arie) 01:32:04 Sie hielten aber einen Rat (Rezitativ) 01:34:20 Befiehl du deine Wege (Chor) 01:35:33 Auf das Fest aber hatte der Landpfleger Gewohnheit 01:37:45 Laß ihn kreuzigen! (Chor) 01:38:55 Der Landpfleger sagte (Rezitativ) 01:39:12 Er hat uns allen wohlgetan (Acc.-Rezitativ) 01:40:08 Aus Liebe will mein Heiland sterben (Arie) 01:44:29 Sie schrieen aber noch mehr (Rezitativ) 01:46:26 Erbarm es Gott! (Acc.-Rezitativ) 01:47:20 Können Tränen meiner Wangen (Arie) 01:53:30 Da nahmen die Kriegsknechte (Rezitativ) 01:54:40 O Haupt voll Blut und Wunden (Chor) 01:56:58 Und da sie ihn verspottet hatten (Rezitativ) 01:58:05 Ja freilich will in uns (Acc.-Rezitativ) 01:58:40 Komm, süßes Kreuz (Arie) 02:03:32 Und da sie an die Stätte kamen (Rezitativ) 02:07:09 Ach Golgatha (Acc.-Rezitativ) 02:08:20 Sehet, Jesus hat die Hand (Arie) 02:11:11 Und von der sechsten Stunde an (Rezitativ) 02:13:30 Wenn ich einmal soll scheiden (Chor) 02:17:40 Am Abend, da es kühle war (Acc.-Rezitativ) 02:19:18 Mache dich, mein Herze, rein (Arie) 02:24:32 Und Joseph nahm den Leib (Rezitativ) 02:27:06 Nun ist der Herr zur Ruh gebracht (Acc.-Rezitativ) 02:28:50 Wir setzen uns mit Tränen nieder (Schlusschor) 11.04.2017

Aufführung im Dom zu Brixen (I) 

Kreuzkirchenkonzerte
Ludwig Güttler, Johann Clemens, Friedrich Kircheis
spielen Werke des Barocks für Orgel und Trompeten von Johann Sebastian Bach, Dieterich Buxtehude, Henry Purcell, Jean-Baptiste Loeillet, Pavel Josef Vejvanovski und Johann Gottfried Walther.

Lingen (Ems) – Kreuzkirche, Universitätsplatz 1
Mittwoch, 2. Oktober – 20 Uhr
Karten: 35 €

Ludwig Güttler ist eine musikalische Legende: Meister der klassischen Trompete, Dirigent, der Gründer von drei Orchestern, Musikwissenschaftler und Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche Dresden, für deren Wiederaufbau er sich jahrelang intensiv einsetzte.

Johann Clemens, Jahrgang 1983, ist seit 2007 Trompeter beim Leipziger Gewandhausorchester, Mitglied des Blechbläserensemble Ludwig Güttler, seit 2010 des Kammerorchesters Virtuosi Saxoniae.

Friedrich Kircheis war bis 2005 Kantor und Organist an der Diakonissenhauskirche in Dresden und tritt als Organist und Cembalist verschiedener Kammermusikvereinigungen auf, unter anderem von 1975 bis 1982 als Mitglied der Dresdner Kammersolisten.

Heute am Sonntag

16. Juni 2019

kunstwegen- Frischluftführung mit dem Rad
„Von Schüttorf über das Samerott und den Rabenbaum nach Ohne“
Schüttorf – Treffpunkt Kuhmplatz.
Heute, So 16. Juni – 13.30 Uhr – 16.00 Uhr
Kosten 4 Euro

kunstwegen bietet als Frischluftführung eine kleine Radtour an, die am Kuhm-Parkplatz in Schüttorf beginnt, durch das Samerott und den Rabenbaum nach Ohne führt und da nach etwa  zweieinhalb Stunden endet.

Die Teilnahme an der Führung kostet 3 Euro pro Person, Kinder nehmen gratis teil. Die Veranstalter bitten um Anmeldung bei bei Frau Kleve: 05923 / 6062.

Die Rückfahrt (von Ohne sind es nur rund 8 km bis Schüttorf) zählt mW nicht zum Programm. Bei Abfahrt um 12.04 Uhr mit der Westfalenbahn in Lingen (Ems) wird der Bahnhof Schüttorf eine knappe Stunde später, also sehr pünktlich zum Beginn der Radtour erreicht. Rückfahrt zu jeder vollen Stunde ab Bahnhof Schüttorf,; di Ankunft in Lingen ist dann  rd. eine Stunde später. (Achtung: längerer Aufenthalt beim Umsteigen in Salzbergen, vielleicht lohnt sich daher auch die 10-km-Fahrt im dem Rad von Salzbergen nach Schüttorf? Das Wetter ist übrigens ideal für eine Radtour)


 

Themenführung:
„BÄUERLICHER UND KLÖSTERLICHER ALLTAG IN BENTLAGE“
mit dem Köttersohn Bennatz  
Rheine – Dreigiebelhaus Bentlage, Salinenstraße 105
Heute, So 16. Juni – 15 Uhr
Kosten 5 €

Bennatz war ein pfiffiger Kerl. Er lebte im ausgehenden Mittelalter als 8. Kind mit seinen Brüdern und Schwester in der Kate seiner Eltern. Als Kötter gehörte die Familie zur unteren sozialen Schicht. Deswegen hatte Bennatz trotz seines klugen Köpfchens kaum eine Chance aus dieser Lebenslage, in die er hineingeboren wurde, herauszukommen. Vielleicht hat dieser Bennatz in Bentlage gewohnt und vielleicht gehörte die Familie zu einem Kotten des Klosters Bentlage…

Bei dem Rundgang, der von Rheine.Tourismus.Veranstaltungen. e.V. organisiert wird, werden die Teilnehmer durch die Bentlager Klosterlandschaft in die Zeit des Klosterlebens versetzt. Bentlage ist ein Ort mit einer über 1000 jährigen Geschichte, die von allen Flurbereinigungen verschont und deswegen in ihrer Struktur fast unverändert geblieben ist. Noch heute können wir die Geschichte der Menschen, die hier wohnten und arbeiteten, erspüren und erleben. Die Gästeführerin Monika Knüppels erzählt, kostümiert als „Leibeigener Bennatz“, anschaulich vom Leben und Arbeiten der Bauern und Klosterbrüder.

Infos: Treffpunkt  ist um 15.00 Uhr am Informationszentrum Dreigiebelhaus in Bentlage        (gegenüber der Saline). Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Die Teilnahmegebühr von 5,00 € p.P., Kinder bis 14 Jahren sind frei, kann direkt vor Ort entrichtet werden. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Tipp für die Anfahrt: Der Stadtbus C12 fährt zum Salinenpark. Tipp für die Pkw-Anfahrt per NAVI: die Parkplätze befinden sich an der Weihbischof-d´Ahlhaus-Straße.


 

Lingener KreuzKirchenKonzert
Peter Müller an der Flentrop-Orgel
Orgelzyklus Johann Sebastian Bach – Konzert 3: Leipziger Choräle
Lingen (Ems) – Kreuzkirche, Universitätsplatz 1
Heute, So 16. Juni – 20 Uhr
Kosten 5 Euro (erm. 3 Euro)

(Foto1 :Ohne, Landkreis Grafschaft Bentheim, Gehöft an der Vechte; Heribert Duling (Famduling) CC BY-SA 3.0; Foto2: Kloster Bentlage: Sharps CC  Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Deutschland;; Foto32: Kreuzkirche Lingen (Ems), © milanpaul via flickr)

Bach: Matthäus Passion

14. April 2017

Die Empfehlung:
Johann Sebastian Bach – Die Matthäus-Passion in Live-Aufnahme mit Collegium Vocale Gent und grandiosen Solisten. Überwältigend!

Weihnachtsoratorium J.S. Bach

25. Dezember 2016

Nuria Rial, Robin Blaze, Werner Güra und Dietrich Henschel sind die Solisten in der Aufführung von J. S. Bachs «Weihnachtsoratorium» in der barocken Stadtkirche Rheinfelden. Unter der Leitung von Winfried Toll treffen mit der Camerata Vocale Freiburg und dem Kammerorchester Basel zwei äusserst renommierte Klassikformationen aufeinander.

Bach-Abend

15. Mai 2015

Kreuzkirchenkonzert
Johann Sebastian Bach – Sonaten für Viola da Gamba & Cembalo
Olaf Nießing, Cello – und Peter Müller, Cembalo

Lingen (Ems)  – Kreuzkirche, Universitätsplatz
So 17. Mai 2015 – 20 Uhr – 21.30 Uhr

Eintritt 8 €, erm. 5 € an der Abendkasse