auch sonst

24. Juli 2013

mobiles_internetRund 94 Prozent der 16- bis 75-Jährigen  Niederländer nutzen das Internet.  Das zeigen jüngst veröffentlichte Zahlen der niederländischen Statistikbehörde CBS. Neben Schweden liegt das Land damit an der europäischen Spitze. Auch mit 56 Prozent mobiler Internetnutzer liegen die Niederlande über dem europäischen Durchschnittswert von 35 Prozent. In Deutschland liegt dieser Wert übrigens nur bei mageren 31 Prozent.

Auch sonst sind die einst als vergleichsweise liberal gehandelten Nachbarn europäische Spitze: Bei der Überwachung ihrer Bürgerinnen und Bürger. Die aktuelle „Schnüffelstatistik der Niederlande ist draußen. Wenn man bedenkt, dass da nur knapp 17 Millionen Menschen wohnen, sind die Zahlen recht krass: 25.487 Telefonanschlüsse abgehört, 56.825 Verkehrsdatensätze beschlagnahmt, 16.676 Internetanschlüsse mitgeschnorchelt. Da ist die Steigerungsrate am größten, das waren im Vorjahr nur 3.331.“ (Quelle)

(Foto:  Hakan Dahlström/cc-by)

Syria

12. April 2013

Ein aktueller, lesenswerter Nachtrag von Hal Faber in seiner heutigen wwww-Kolumne:

„…Nach Boston wird die Forderung, mehr Videokameras zu installieren zum allseits beliebten Laute-Post-Spiel. Was die Attentäter bewegte, ausgerechnet in einer der am besten überwachten Einkaufsstraßen die Bomben zu deponieren, kommt gar nicht erst ins Bild der allfälligen Diskussionen. Noch interessanter ist die Frage, wie schnell eine Radikalisierung ablaufen kann. Da ist das Internet mit seinen Hatzvideos und den Bastelanleitungen der nächste Sündenbock. Irgendwie muss es doch zu überwachen sein, als Fahndungsmedium taugte es jedenfalls nichts. In Gaza, im Irak, in Mali, in Syrien ist Alltag, was die Bilder von Boston zeigen…“

Syria