31. Lingener Frauenfest

25. Februar 2018

Das Lingener Frauenforum veranstaltet am Samstag, 10. März 2018  im Kulturforum St. Michael das 31. Lingener Frauenfest. Beginn ist um 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr). Wie bei den bekannten und beliebten Frauenfrühstücken wird auch bei der Abendveranstaltung der leibliche Genuss nicht zu kurz kommen. Frauen des Lingener Frauenforums – das mittlerweile international besetzt ist – gestalten einen Imbiss mit landestypischen Speisen.

Die Schauspielerin Gisela Elisabeth Marx und die Musikerin Dorrit Bauerecker vom Musikkabarett Generationenkomplott aus Köln treten zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“ auf. Temperamentvoll nehmen sie die Gäste mit durch Höhen und Tiefen der Geschichte der Frauenbewegung und damit auch des Internationalen Frauentages. Zu „100 Jahren Frauenwahlrecht 1918 – 2018“ wird eine Auswahl aus der Jahrhundertrevue „Frauen, ungeheuer im Kommen“ aufgeführt.

Nach dem Programm wird Fatima Wellnitz als Djane fungieren und flotte Musik auflegen, so dass die Möglichkeit für alle Frauen besteht, das Tanzbein zu schwingen.

Karten sind bei der Tourist Information  für 12 Euro (erm.:10 Euro) erhältlich. Sie sind inklusive Imbiss und Begrüßungssekt. Die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt. Die Veranstaltung wird von der Volksbank Lingen gesponsert. Die Veranstalterinnen freuen sich auf Frauen jeden Alters, insbesondere auf Zugewanderte.

Weitere Veranstaltungen in Lingen im Rahmen der Lingener Frauenwoche:

Donnerstag, 28.02.2018, 20 Uhr: „Tabus brechen“, Slam-Poetry über Missbrauch und sexuelle Gewalt – Centralkino

Freitag, 02.03.2018, 19 Uhr: Weltgebetstag der Frauen – St. Marien/Biene

Mittwoch, 07.03.2018, 20 Uhr: Kinofilm: „Die göttliche Ordnung“ – Centralkino

(Quelle PM)

Heute ist Internationaler Frauentag. Auch in 2016 gibt es ein kleines Programm, das das Lingener Frauenforum anbietet. Dazu zählt heute Abend David O. Russells Film Joy – Das Außergewöhnliche im Centralkino in der Marienstraße (20 Uhr). Der Film erzählt die aufregende, über vier Generationen führende Familiengeschichte des Mädchens Joy, das zur Frau wird, ein Geschäftsimperium aufbaut und als Matriarchin eigenständig leitet. In dieser intensiven, hochemotionalen und vor allem sehr menschlichen Komödie zeichnen Verrat, Vertrauensmissbrauch, der Verlust von Unschuld und verletzte Liebe Joys Lebensweg zum wahren Familienoberhaupt und zur Chefin ihres Unternehmens, mit dem sie sich in einer gnadenlosen Geschäftswelt erfolgreich behauptet. Während Joys innere Stärke und wilde Vorstellungskraft sie durch schwere Zeiten tragen, werden Verbündete zu Kontrahenten und Gegner zu Verbündeten – sowohl innerhalb als auch außerhalb der Familie.

Oscar®-Preisträgerin Jennifer Lawrence spielt die Hauptrolle und ist an der Seite von Robert De Niro, Bradley Cooper, Edgar Ramirez, Isabella Rossellini, Diane Ladd und Virginia Madsen zu sehen.

Am kommenden Samstag, 12. März ab 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) veranstaltet das Frauenforum in Zusammenarbeit mit dem Gleichstellungsbüro der Stadt Lingen (Ems)  ein Frauenfest im Saal der Wilhelmshöhe. Im letzten Jahr feierten dort Frauen aus rund 30 Ländern.
Geboten werden Buffettische zu unterschiedlichen Ländern mit landestypischen Speisen. Es gibt ein internationales Fingerfood-Búffet, das u.s. von afrikanischen Kochbananen, libanesischen Falafel, Fish pie aus der Karibik und einem vegetarischen Tisch mit Speisen aus Europa alles bietet, um eine kleine kulinarische Weltreise zu unternehmen.
Daneben wird auch ein abwechslungsreiches Programm geboten. Neben einer internationalen Modenschau mit traditionellen Gewändern und Kleidern rund um die Welt zeigen zwei Tanzgruppen ihr Können, Poetry-Beiträge fordern zum Nachdenken auf. Die Aktion „one billion rising“ zeigt den Kampagnen-Film und anschließend wird die Choreographie zum bekannten Soundtrack getanzt.

Nach dem Programm wird Djane Ellen flotte Musik auflegen, so dass die Möglichkeit für alle Frauen besteht, das Tanzbein zu schwingen.

Die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt. Die Macherinnen des Frauenfestes freuen sich auf Frauen jeden Alters, insbesonders auf Zugewanderte. Karten sind bei der Touristik Information zum Preis von 12,- Euro/ermäßigt 10,- Euro (incl. Fingerfood-Imbiss und Begrüßungssekt) erhältlich.