hoffnungsloser Fall

19. Juni 2014

BeneckefotoDr. Mark Benecke, Kriminalbiologe und Spezialist für forensische Entomologie, hat auch in unserem Städtchen schon mehrmals über seine Arbeit berichtet. Benecke ist in den Medien kein Unbekannter. Trotzdem wurde er -offenbar nicht zum ersten Mal- von Beamten der Bundespolizei “auseinander genommen”, wie er selber schreibt. Diesmal in einem Zugabteil auf dem Weg aus den Niederlanden nach Deutschland. In einem Facebook-Beitrag schreibt er:

„So sieht es aus, wenn man von vier Polizistinnen mit sehr kleinen Seelen und noch geringerer Menschenkenntnis auseinander genommen und dann noch mit den Worten “Sie bestätigen wirklich jedes Vorurteil, das man gegen Leute wie Sie (gemeint waren tätowierte Menschen) hat” beleidigt wird, ohne irgend etwas getan zu haben – außer sich komplett durchsuchen zu lassen.

Bundespolizei in Deutschland: Ich schäme mich für Euch. Jeden Tag aufs Neue; denn wenn ich Euch ausbilde, seid ihr freundlich und nett, wenn ich Zug fahre, nehmt ihr mich seit Jahren immer wieder auseinander (egal, von mir aus) und beleidigt jetzt aber auch noch alle Menschen mit Tätowierungen (absolute Scheiße von Euch, superpeinlich). Warum bildet die Bundespolizei rückgratlose, unhöfliche, vorurteilsbehaftete Menschen aus, die nach einer Durchsuchung — siehe Fotos — auch noch ein totales Chaos hinterlassen?

Es waren Engländer, Niederländer und Russen im Zug. Sie alle kriegten mit, wie unprofessionell und unfreundlich Ihr seid, sobald Ihr den Hauch von Macht spürt. So sieht dann der hässlliche Deutsche im Ausland aus: Jung, wichtigtuerisch, kleinkariert, borniert und mit viel zu viel Macht ausgestattet.

Ihr lernt es einfach nicht, und wisst Ihr was? So langsam habe ich auch keinen Bock mehr, Euch BundespolizistInnen auszubilden; denn es bringt, soweit ich es erkennen kann, leider nichts. So langsam glaube ich, ihr seid ein hoffnungsloser Fall.

Live aus dem Zug und immerhin diesmal nicht sofort in Handschellen wie letztes Mal (so gesehen schon ein Fortschritt).

marky mark