Ideenwerkstatt Parkhügel

24. Februar 2015

ParkhügelIdeenwerkstatt Parkhügel
Lingen (Ems) – IT-Zentrum

Sa 28.02.15 von 9 – 15 Uhr

Wie kann das Areal des Parkhügels attraktiver gestaltet und weiter entwickelt werden? Dieser Frage hat sich eine Initiativgruppe gewidmet [mehr…] und sie steht jetzt im Mittelpunkt einer „Ideenwerkstatt“. Am kommenden Samstag haben Bürgerinnen und Bürger, Anlieger und Einzelhändler während der Veranstaltung Gelegenheit, gemeinsam mit einem Team aus Stadtplanern und Landschaftsarchitekten Entwicklungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Dabei soll nicht nur der Parkhügel selbst, sondern der gesamte Bereich zwischen Marienstraße, Lookenstraße sowie dem Lookentor berücksichtigt werden.

Die „Ideenwerkstatt“ beginnt um 9 Uhr mit einer gemeinsamen Ortsbegehung (Treffpunkt: vor dem Parkhügel am Machurius). Anschließend geht es vom Parkhügel gemeinsam zum IT-Zentrum (Kaiserstraße 10b), wo von 10:30 Uhr bis 15 Uhr der eigentliche Workshop stattfindet. Neben einigen Impulsreferaten sollen dann in Arbeitsgruppen mit Unterstützung der Planer und der Verwaltung verschiedene Ideen weiter ausgearbeitet werden. Ziel ist es dabei, konkrete Ideen für Umsetzung, Betrieb und Finanzierung zu entwickeln.

Zu der „Ideenwerkstatt“ lädt das Stadtplanungsamt herzlich ein. Es sind keinerlei Vorkenntnisse oder Fachkompetenzen erforderlich. Aus organisatorischen Gründen sollten Anmeldungen sofort erfolgen (E-Mail: stadtplanung@lingen.de; Telefon: 0591 9144-621), der offizielle Anmeldetermin ist bereits verstrichen. Doch wir haben ja eine flexible Stadtverwaltung.

nicht nur Luftschlösser

4. Februar 2015

ParkhügelDer neue Termin für die „Ideenwerkstatt“ zum Lingener Parkhügel steht nun fest: Samstag, 28. Februar 2015 von 9 Uhr bis 15 Uhr. Hier aus der städtischen Pressemitteilung die Details der „Ideenwerkstatt“:

„Wie kann das Areal des Parkhügels attraktiver gestaltet und weiter entwickelt werden? Diese Frage steht im Mittelpunkt einer „Ideenwerkstatt“ am Sa, 28. Februar 2015. Alle Bürgerinnen und Bürger, Anlieger und Einzelhändler haben während dieser Veranstaltung Gelegenheit, gemeinsam mit einem Team aus Stadtplanern und Landschaftsarchitekten Entwicklungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Dabei soll nicht nur der Parkhügel selbst, sondern der gesamte Bereich zwischen Marienstraße, Lookenstraße sowie dem Lookentor berücksichtigt werden.

Die „Ideenwerkstatt“ beginnt um 9 Uhr mit einer gemeinsamen Ortsbegehung (Treffpunkt: vor dem Parkhügel am Machurius). Anschließend geht es vom Parkhügel gemeinsam zum IT-Zentrum (Kaiserstraße 10b), in dem von 10:30 Uhr bis 15 Uhr der eigentliche Workshop stattfindet.

Neben einigen Impulsreferaten sollen dann in Arbeitsgruppen mit Unterstützung der Planer und der Verwaltung verschiedene Ideen weiter ausgearbeitet werden. Ziel ist es dabei, nicht nur Luftschlösser zu malen, sondern auch konkrete Ideen für Umsetzung, Betrieb und Finanzierung zu entwickeln.

Zu der „Ideenwerkstatt“ sind alle interessierten Bürginnen und Bürger herzlich eingeladen. Es sind keinerlei Vorkenntnisse oder Fachkompetenzen erforderlich. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung bis zum 13. Februar 2015 gebeten (E-Mail: stadtplanung@lingen.de; Telefon: 0591 9144-621).“

[Foto: Gabriele Brenneke‎ auf Facebook: Der Parkhügel in Lingen wird schön]

Geht’s noch ?! – Teil 2

10. Februar 2014

ParkhügelpolizeiSamstagmorgen arbeiteten sich rund 20 Lingenerinnen und Lingener durch den verwahrlosten Parkhügel an der kleinen Poststraße. Mit dabei war auch die lokale Polizei. O-Ton: „Was machen Sie denn hier?“ Mitmacher Marc. R. (Name dem Blogbetreiber bekannt) schrieb mir anschließend:

„Alles gut gelaufen.
 
Eine MMS konnte ich nicht schicken, weil ich Gartenarbeit gemacht hab. Und meine Harke hatte keinen Empfang.
 
Natürlich waren wir auf dem Hügel. Der Schulte müßte eigentlich Horst mit Vornamen heißen.
 
Aber, was mich richtig ärgert, war die Pressemitteilung der “Liberalen Fraktion” heute:  „Wir begrüßen…” Am Arsch die Räuber (Das sollte der Titel für deinen Blogbeitrag sein, Robert – nicht zitierfähig!)
 
Und dass zweimal die Polizei da war. Wer hat die bestellt? 
 
Wütend
Marc R.“
 
Nun Marc, es war eine gute Aktion, die da von engagierten Lingenern binnen Wochenfrist und trotz verwaltungsspezifischer verkehrssicherungspflichtiger Bedenkenträgerei verwirklicht wurde. Also ein großes Danke an alle, die mitgemacht haben. Auch an „Horst“ Schulte, den Chef des Bauhofs und seine Mitarbeiter.
 
Bitte behandeln Sie, liebe Leser, diesen Blogbeitrag im Übrigen vertraulich. Immerhin enthält er neben arbeitsrechtlich zu schützenden privaten Daten auch ebensolche Informationen, die „nicht zitierfähig“ sind. Ungeachtet dessen nehme ich ganz stark an, dass die Liberale Fraktion des Lingener Stadtrats nach ihrem Schmücken-wir-uns-mal-frech-mit-fremden-Federn-Pressecoup in der LT Samstagmorgen vollständig mit Harke und Spaten dabei war – einer mit Harke, die andere mit Spaten.
Alles weitere lesen Sie hier.
 
parkhuegelaktion

(Foto: Aufräumaktion am Lingener Parkhügel, 08.02.2014 © Ems-Vechte-Welle; Polizeifoto: FB)