Bonne

21. Mai 2013

Nur heute und nur für FCB-Fan Bonne und seinen Rücken am Beginn dieser CL-Woche und weil es eine wirklich flotte Aktion ist. Doch was, lieber Max, kommt jetzt videomäßig vom großen Ballspielverein Borussia 09 e. V. Dortmund? Außer dem Pott in den Pott, meine ich…

Stefan Wessels

18. August 2011

Das wird spannend. Vor allem wird es in einer Woche nicht leicht für den spanischen Fußballclub FC Villareal . Der Club verlor das Hinspiel  in der Champions-League-Qualifikation  bei Odense BK 0:1 (0:0). Für den dänischen Vize-Meister erzielte Hans Henrik Andreasen in der 84. Minute den entscheidenden Treffer. Eine starke Leistung für die Dänen bot der aus Schepsdorf stammende, frühere Bundesliga-Torwart Stefan Wessels, der gegen die zeitweise drückend überlegenen Spanier mehrere Male sehr gut hielt.

Übrigens schrieb jetzt die FAZ einen Bericht über den sympathischen Lingener Fußballer, der  bei Odense BK wieder eine Perspektive gefunden hat – eine deutlich gelassenere als in der Bundesliga. Dabei könnte Odense, die dänische Nummer zwei, gegen Villareal sogar die Gruppenphase der Champions League erreichen.

„17. August 2011
An solchen Tagen kann sich Stefan Wessels gar keinen besseren Arbeitsplatz vorstellen. Das Training ist beendet, der Sommer schaut für ein paar Stunden in Odense vorbei, und in der nachmittäglichen Dänischstunde sind er und seine Frau Ivka wieder ein Stück weiter in diese merkwürdig weiche Sprache eingetaucht. Alles drehte sich im Unterricht ums Thema Einkaufen. Wie man im Café bestellt, weiß Wessels…“
weiter auf der Seite der FAZ

Hoch

3. August 2011

Da darf Lingens Fussballtorwart Stefan Wessels heute morgen das tun, was hierzulande die emsländische Politprominenz am Liebsten tut: Sich ordentlich selbst auf die Schultern klopfen. Er hat es (im Gegensatz zu den Genannten aber) verdient. Der heute für den dänischen Vizemeister Odense BK spielende, einstige Torwart von Eintracht Schepsdorf und TuS Lingen  kommentierte tief in der Nacht bei facebook das gestrige Ergebnis seines Vereins gegen den großen Panathinaikos Athen in der zweiten Qualifikationsrunde zur Champions-League  so:

„Was für ein Spiel! Es ging auf und ab in Athen. Wir haben früh geführt, dann kurz nach der Halbzeit lagen wir 1:2 hinten und am Ende haben wir einen fantastischen 4:3-Sieg feiern dürfen. Das sind die Highlights im Fußballerleben: Das griechische Olympiastadion mit einer aufgeheizten Atmosphäre, und wir gewinnen dort als Außenseiter. Gigantisch! Jetzt warten wahrscheinlich ganz große Mannschaften auf uns…“

Tatsächlich war es ein großartiges Fußballspiel, das die Dänen nach dem mageren 1:1-Unentschieden im Hinspiel zuhause am Dienstagabend in der griechischen Hauptstadt ablieferten. In der turbulenten Schlussphase  stand es 2:2 – nach Treffern von Jean-Alain Boumsong (35. Minute) und Toché (50.) für Panathinaikos sowie Andreas Johansson (12.) und dem schon (wegen der doppelt zählenden Auswärtstore)  fast erlösenden Ausgleich durch Espen Ruud (58.). Zehn Minuten vor dem Schlusspfiff erhöhte Bashkim Kadrii für Odense auf 3:2 und Hans Hendrik Andreasen (88.) erzielte dann sogar das 4:2 für die Gäste. Doch dann sah Odense-Verteidiger Bernard Mendy gelb-rot (93.) und Antonis Petropoulos schoss für die Athener in der fünften Minute der Nachspielzeit noch ein Tor. Das allerdings war nurmehr Makulatur, hätten die Griechen doch noch zwei weitere Tore schießen müssen…

Jetzt sind die Dänen mit  Stefan Wessels in der nächsten Runde ein möglicher Gegner des FC Bayern München – also des Vereins, bei dem Stefan Wessels im Tor stand und mit dem er vor zehn Jahren Jahren die Champions League gewann. Die Auslosung für diese,  am 16./17. bzw. 23/34. August stattfindende, letzten Qualifikationsrunde („Play-Offs“) ist am Freitag in Genf  Nyon (Schweiz).

Die Lingener Fußballfans schicken Dir, Stefan, herzliche Glückwünsche nach „Danmark“ und wünschen Deinem Verein ein attraktives Los und dann bitte keine drei Buden in den beiden anstehenden Spielen, damit Odense BK mit Dir  anschließend in einer CL-Gruppe antreten kann.

[http://www.youtube.com/watch?v=14w1FooszKg]

Arbeitsnachweis

29. Mai 2011

Wo wir heute schon beim Fußball waren, hier ein kleiner Arbeitsnachweis des Schepsdorfers Stefan Wessels, der seit März dieses Jahres im dänischen Odense seinem Beruf als Profifußballer nachgeht:

Nach der fußballerischen Grundausbildung bei Eintracht Schepsdorf und TuS Lingen stand Stefan Wessels bekanntlich in Diensten des FC Bayern München, der in der Champions League spielte; am 21.09.1999 lief Wessels als jüngster deutscher Champions-League-Torwart bei dem Spiel seines FC Bayern in Glasgow auf.  Vater Josef Wessels war eigens nach Schottland geflogen, um den Junior im legendären Ibrox Park  spielen zu sehen (Ergebnis 1:1).  2001 gewann Stefan Wessels  mit dem FC Bayern sogar die Champions-League (Foto unten), verließ 2003 aber München, weil er nicht dauerhaft Nummer 2 hinter Oliver Kahn sein wollte. Anschließend spielte er beim 1. FC Köln und ab 2007 dem Everton FC in England, dann eine Saison im Osnabrücker VfL-Fahrstuhl  und in der Saison 2009/10 beim FC Basel in der Schweiz. Jetzt hat der 32-jährige in Diensten des dänischen Odense BK sehr gute Aussichten, erneut in der europäischen Königsklasse aufzulaufen.

Sein Verein Odense BK hat sich nämlich in dieser Woche mit einem Sieg gegen den alten und neuen dänischen Meister FC Kopenhagen Platz zwei in der Meisterschaft und somit die Teilnahme an den Champions-League-Qualifiaktionsspielen im August gesichert. Auf seiner Facebook-Seite schreibt Stefan Wessels hoch erfreut:

 „Es ist geschafft: Nach einem tollen Spiel und einem verdienten 3:0 gegen FC Kopenhagen sind wir jetzt definitiv Zweiter und spielen die Champions-League-Qualifikation nächste Saison. Da durften wir mal ein bisschen feiern…“

Mit dem Heimsieg nahmen die Männer von der Insel Fünen erfolgreich Revanche gegen die 0:5 Schlappe im Saisonhinspiel gegen den alten und neuen dänischen Meister aus Kopenhagen und bestätigte die gute Leistung beim Pokalsieg gegen denselben Rivalen vor einigen Wochen.  Bisher hat „OB“ noch nicht in der Champions-League gespielt., aber mehrfach in der Europa-League. In der Saison 2010/11 wurde die Mannschaft dort  -ohne Stefan Wessels-  in der Gruppe H mit nur einem Sieg und einem Unentschieden Letzter in der Gruppe H. Das darf also besser werden…

 Stefan Wessels  ist in Odense, wie man so sagt, angekommen. Er spielte dort eine gute Rückrunde. „Es läuft sportlich sehr gut, und wir fühlen uns hier wohl“, sagte er jüngst dem Kölner Express. Wessels‘  Familie hat jüngst ein Haus in Odense bezogen. Sein Vertrag dort läuft noch ein Jahr, aber er will wohl länger bleiben und lernt gerade dänisch…

(Foto: (C) Stefan Wessels)