Bosse

3. März 2017

Bosse
Engtanz-Tour
vorneweg: FAYZEN
Lingen(Ems) – EmslandArena
Do 16.03.17 – 20 Uhr

Karten ab 39,95 zzgl. VVK

Bosse bittet auch in Lingen zum „Engtanz“! Das gleichnamige Album aus 2016 stieg als erstes von mittlerweile sechs Studioalben von Bosse direkt nach seiner Veröffentlichung auf Platz 1 der deutschen Albumcharts ein! Grund zur Freude und Grund genug für eine ausgelassene „Engtanz“-Tour.

„Engtanz“ wurde live mit zunächst 15 kleinen und exklusiven Club-Konzerten in Deutschland, Österreich und in der Schweiz aufs Parkett gelegt. Übrigens: Bosse ist seit 2014 zum dritten Mal in der EmslandArena.

Ey, Bosse

8. Juni 2015

Rock-am-Ring-2015Nichts ist so nervig, das kann man mir glauben, wie Beiträge für dieses kleines Blog, die -fast fertig- mir-nix-dir-nix verschwinden. Also bastle ich den so entfleuchten Was-mach-ich-denn-fürMontag-RAR15-Rückblick noch mal.

Mit der Kurzzusammenfassung:
Clueso – RaR – Rock am Ring – 2015 – HD für die, die es etwas poppiger wollen.

Die Toten Hosen natürlich

und die Toten Hosen dieses Jahrzehnts, also die  Verfassungsfeinde Feine Sahne Fischfilet.

Und für die ältere Generation hier der 30-Jahre-Doku-Rückblick.

Doch, wenn ich so sehe, wie die ARD das Millionenfest RAR kräftig sponsert, wahrscheinlich um die Aufzeichnung in irgendeiner Silvesternacht zwischen halb zwei und halb-was-weiß-ich noch mal zu bringen, frag ich, warum eigentlich nicht gleichermaßen Öffentlich-Rechtliches bei anderen Festivals geschieht: Beim Abifestival könnt ich mir das gut vorstellen, das dann gleich auch all seine Finanzprobleme gelöst hätte. Das Lingener Abifestival ist bekanntlich älter als RAR und umsonst-und-draußen und kleiner und besser. Die Bands sind auch bestens; nach ein paar Jahren sind sie nämlich bei RAR. Wie wär’s also, NDR? Es gibt tatsächlich Spannendes außerhalb des Großraums Hamburg.

Und wo ich schon mal dabei bin: Ey, Bosse, Du hast versprochen, beim AF auch mal aufzutreten. Mach mal, ist Zeit!

Schönen Montag noch!

Bosse

13. November 2014

Bosse
Leise Landung Akustik Tour
Lingen (Ems) – EmslandArena
Do 20. Nov. 2014 – 20 Uhr

Eintritt ab 28 € + VVK
[Tipp: nur noch ca. 50 Restkarten]

„„Emslandarena Lingen, ich komme im nächsten Jahr wieder, ganz sicher!“, versprach Bosse bei seinem gefeierten Auftritt als „Special Guest“ von Katie Melua. Sein Versprechen gegenüber seinen Fans löst er nun am 20.11. mit einem Zusatzkonzert ein.

Nach mittlerweile über 40 größtenteils ausverkauften Tourshows mit über 75.000 Besuchern zum aktuellen Album „KRANICHE“, endete auch BOSSE‘s Frühjahrstour am 22.2. wieder mit einem ausverkauften Konzert in Berlin. Aufgrund der großen Nachfrage und bundesweit euphorischen Tour-Reaktionen wird Axel Bosse den Flug der Kraniche im Herbst weiterführen, diesmal aber zu einer ungewohnt „leisen Landung“ ansetzen. Erstmals wird BOSSE die Songs seines mittlerweile fünf Alben umfassenden Songfundus mit einer großen und exquisiten Akustikbesetzung inklusive Streichern und Bläsern performen. Nähe und ungewohnte Arrangements erwarten die Konzertbesucher in ausgewählten Konzerthallen.
Die Musik auf „Kraniche“ ist facettenreich wie nie. Sie ist luftiger, verspielter und größer arrangiert als auf allen seinen bisherigen Alben. Bosse hat das Klavier entdeckt. Bongos, Trompeten und Hörner, Streicher , Saz und Kürbisgeigen. Vor allem aber Chöre. Musikalische Unterstützung gab es von Martin Wenk, dem Trompeter von Nada Surf und Calexico und von der bezaubernden Valeska Steiner (Boy), die Chöre beisteuerten.
Vor dieser Akustik-Tour jedoch können sich die Fans auf ein weiteres Schmankerl freuen, die seit Jahren nach einem Live-Album fragen. 2014 wird es soweit sein: Im Sommer wird das grandiose „BOSSE & Freunde“ Jahresabschlusskonzert aus der ausverkauften Hamburger Sporthalle als Doppel-CD + Bonus DVD veröffentlicht.
Tickets gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie an den Ticket-Hotlines 0591-91295-0 und 0591-9144-144.“ (Quelle)

anspruchsvoll

1. Dezember 2013

Macher Stefan Epping rollte den anspruchsvollen Teppich aus, über den erst der Braunschweiger Bosse und danach Katie Melua schritten. Die Kraniche von Bosse -in kleiner 3-Mann-Besetzung-  waren dann das erste offizielle Lied, das in der Emslandarena erklang. Damit begann ein rundum gelungener, liebevoller Konzertabend in Lingens neuer Veranstaltungshalle.

Und der vorher gehende offizielle Festakt hatte einen aufrechten Helden: Zwar war kein Rabbi da und auch kein Imam, als -ganz traditionell- das 20-Mio-Bauwerk eingesegnet wurde, aber die kurzen und vor allem mahnenden Worte von Lingens Pfarrer Franz-Bernhard Lanvermeyer waren der Höhepunkt aller Reden. Nur Dr. Andreas Mainka, Chef des Bauunternehmens August Mainka und verantwortlich für den pünktlichen Fertigstellungstermin, kam mit seinen Einblicken in das Seelenleben des geplagten Baumenschen nah heran. Aber die Sätze von Franz-Bernhard Lanvermeyer möchte ich wirklich gern noch einmal nachlesen. Geht das?

Anschließend folgte dieser fast zärtliche Auftakt. Ruhig, unspektakulär und von hohem künstlerischem Anspruch. Aufsteiger Bosse und dann die große Katie Melua. Es war zum Sorgen vergessen, eben richtig gut.

Hier ein Link zum etwas verwackelten, Lingener Originalmitschnitt… 😉

Emslandarena

30. November 2013

Ab heute „am Netz“. Die Emslandarena mit dem Eröffnungskonzert von Katie Melua und Bosse.

Emslandarena

[Foto: © milanpaul via flickr]