Partnerschaft

17. Juli 2010

Bernhard Remmers, 51-jähriger „Korrespondent der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ (HAZ) in Osnabrück, hat nach Angaben des Branchendienstes Kress.de als Hobby den VfL Osnabrück und „gute Liturgie“. Jetzt hat er in dieser Woche für seinen Arbeitgeber HAZ den Blick nach Lingen  gerichtet und getitelt „Keiner will Bürgermeister werden“. Hannover wird aufmerksam auf die immer hektischer nach einem eigenen und -vor allem- präsentablen Kandidaten für die OB-Wahl am 12. September suchende Lingener CDU. Ralf Büring, Irene Vehring, Werner Hartke, Godehard Ritz, Andreas Kaiser, Uwe Hilling, ein Bruder von Hermann Kues, dessen Vorname mir gerade entfallen ist Matthias Kues, Heinz Tellmann, Martin Suresch, Ulrich Witte  ja schließlich sogar der ideenreiche Heinz Rolfes – alle werden und wurden gehandelt, aber keiner von ihnen will, soll oder darf bisher.

Nicht zuletzt das Privatleben spiele eine Rolle, denn „Frauen und Männer mit Karrierepotential möchten freie Zeit behalten für Partnerschaft und Familie“, weiß Journalist Remmers. Bemerkenswert für die Union: Partnerschaft nennt Remmers dabei zuerst!

Also hofft Lingens FDP-Chef Jens Beeck weiter auf die Tigerentenlösung, nämlich darauf, dass er der gemeinsame Kandidat von schwarz-gelb wird. Deshalb wohl hat er bisher seine längst beschlossene OB-Kandidatur nicht bekannt gegeben. Beeck soll sogar schon mal vorsichtig bei der ratlosen Ratsmehrheit angeklopft haben, aber da habe die Union abgewunken. Mal sehen, wie lange noch.

Doch nicht

23. April 2010

Gut, dass niemand mit mir gewettet hat. Die  Kandidatur für die Lingener OB-Nachfolge ist innerhalb der CDU spannend und  offen:  Denn Stadtrat Dr. Ralf Büring kandidiert doch nicht für das Amt des Lingener Oberbürgermeisters. Das war das Ergebnis einer Sitzung von CDU-Gremien am Donnerstagabend. Dies sei „eine persönliche Entscheidung“ Bürings, hieß es hinterher. Was auch sonst?

Mich überrascht das Nein von Ralf Büring und ich frage, welcher Grund wohl dahinter steckt.  Eine Fahrkarte erster Klasse Anfang 2011 nach Hannover? Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass Ralf Büring als zweiter Mann hinter einem gewählten OB in Lingen bleibt.

Genannt werden als weitere CDU-Kandidaten u.a. die Bürgermeister von Freren Godehard Ritz und von Salzbergen Andreas Kaiser. Dies seien aber keine Wunschkandidaten, heißt es. Niemand wagt sich aus der Deckung. Die CDU hat  jetzt erst einmal eine Findungskommission gegründet. Ihr gehören Stadtverbvandsvorsitzender Hermann Gebbeken, seine beiden Vertreter Heinz Tellmann und Petra Lübbers, die CDU- Fraktionsvorsitzende Swenna Vennegerts und der CDU-Kreisvorsitzende Heinz Rolfes an.