Abifestival 2014/2

17. Juli 2014

Ich find’s einfach schön, noch etwas Abifestival nachzulegen. Es wird ein großartiges Fest an diesem Wochenende. Sicher. Jung. Also guckst Du hier und freust Dich:

Das Abifestival 2014er-Lineup:
Aelement 
Against Randy 
Delacroix 
DENA 
Enter The Fray 
Escalateur 
The Eternal Spirit 
Exclusive 
Feine Sahne Fischfilet 
FJØRT 
Füffi 
Go Go Berlin 
The Intersphere 
Kapelle Petra 
Miss Platnum 
Open Water Collective 
Rakede 
Tom Thaler & Basil 
Unfames 
Weekend 
Who killed Frank? 

 

Laing

10. Oktober 2013

Laing
Paradies Naiv Teil 2 Tour

Support: Malky
Lingen (Ems)  –  Alter Schlachthof
Samstag, 19.10.2013  –  21 Uhr

Eintritt: 16 Euro zzgl Geb.

„Nach unzähligen ausverkauften Konzerten auf der letzten Tour 2012 und grandiosen Auftritten u.a. auf dem Abifestival geht Laing wieder raus die Clublandschaft umzupflügen. Wer die Mädels schon mal live gesehen hat, weiß was geht. Wer Sie noch nicht gesehen hat, sollte das nachholen. Das ist groß!

Tickets sind ab sofort  unter www.gastspielreisen.tickets.de und via http://bit.ly/LAINGTix erhältlich.“ (Quelle PM)

Auftakt AF14

14. September 2013

wirsuchenaf14

Der Auftakt für das Abifestival 2014:  Morgen am Sonntag, 15. September um 11 Uhr im Alter Schlachthof in Lingen (Ems): Informationen, Workshops, Wahlen:

„Wir möchten dazu alle 11er und 12er der Lingener Gymnasien einladen, sowie Lingener, die nicht in Lingen (sondern in Rheine, Hopsten…) Abitur machen. Auch deren Freunde sind eingeladen; das Motto lautet „Lingener Abiturienten und Freunde“.

Mehr auf der Abifestival-Facebookseite.

ps Mein unwichtiger Beitrag als Lingener Abiturient iR:
Der Hashtag für das Abifestival 2014 ist #AF14

Abifestival2013Mein zweiter abendlicher Pflichttermin am heutigen Donnerstag ist natürlich der „Tag der offenen Tür“  auf dem Platz des Abifestival 2013, das damit heute auf dem Gelände des alten AKW an der Schüttorfer Straße beginnt – für alle, die wissen wollen, wie das Abifestival organisiert wird, was es Neues gibt und ob man wenigstens hier -im direkten Einflussbereich bisweilen nicht ausgelastet wirkender Behördentechnokraten und (natürlich trotz Elbe- und Donauhochwasser wieder da in diesem Jahr!) Bundespolizeihubschrauberpiloten sowie im Gegensatz zu allen lokalen Schützenfesten- auch lebensmittelechte Wasserschläuche und ordentliche WCs findet. Von 19 bis 23 Uhr wird für Interessierte alles Wissenswertes im Veranstaltungsbereich erklärt, es gibt exklusive Einblicke im Backstage, also den Bereich, den die Älteren meiner Leser noch als „hinter der Bühne“ kennen.

Unpünktlich um ca. 19 Uhr trifft sich am Platz übrigens auch die Lingener Twitter-Gemeinde unter dem Hashtag-Motto #twitlin-IV. Die Twitter-Protagonisten @bernhart84 und @hederlig nehmen die örtlichen Twitterer dort in Empfang. Angekündigt ist auch eine Erfahrungsaufnahme mit realen Medien: „@glomse hat angedroht, sein Mikro mitzubringen, weil er uns als Twitterer über das Abifestival für die @emsvechtewelle befragen möchte. Wer das nicht will, kann ihm ja den Schnabel zuhalten.“

Es gibt schon am Donnerstag genug zu trinken und zu essen, auch für Vegetarier, höre ich. Also bis später. Umsonst & draußen.

ps: Hier noch einmal alle Bands und ihre Auftrittszeiten (neudenglisch Timetable) beim Abifestival 2013

Freitag, 14. Juni 2013

16.30 – 17.00 Out of Practise
17.15 – 17.45 Big Balls Cowgirl
18.00 – 18.40 Käfer K
18.55 – 19.40 This Void
20.00 – 20.45 Razz
21.00 – 21.45 Gerard
22.10 – 23.20 Die Orsons
23.40 – 00.40 Abby
00.55 – 02.00 MC Fitti

Auf der Nebenbühne am Freitag, im Abifestival Partybereich, ab 02:00 dann das Abifestival DJ Team

Samstag, 15. Juni 2013

Am Samstag beginnt das Festival mit einem anständigen Frühschoppen Auf der Nebenbühne, mit dabei ist auch ein Überraschungsact!

13.00 – 13.30 Venus in Beton
13.45 – 14.15 Pavement Poetry
14.30 – 15.00 Enfeeble
15.15 – 15.45 Fools from Stack
16.05 – 16.50 Malleus
17.05 – 17.50 Trümmer
18.10 – 19.00 Supermutant
19.20 – 20.20 Hurricane Dean
20.45 – 21.45 The Skatoons
22.15 – 23.25 Laing
23.50 – 00.55 Kid Simius
01.10 – 02.00 Fuck Art, let’s Dance!

Als Abschluss des #AF13 dann am Samstag, im Abifestival Partybereich, ab 02:00 dann DJ JOKO (Qurt, Lingen)

Abifestival 2013

6. Juni 2013

Bildschirmfoto 2013-06-05 um 22.50.02

Abifestival 2013 umsonst & draußen – Bandvorstellungen

mehr auf Abifestival.de

Tag der offenen Tür am Donnerstag, 13. Juni abends

HURRICANE DEAN UND RAZZ

18. Januar 2013

abifestivalclubshow

Die

Abifestival Clubshow

mit 

HURRICANE DEAN

und

RAZZ

Lingen (Ems) – Koschinski, Schlachterstraße

Sa, 19.01.13 – 21 Uhr, Einlass 20 Uhr

Eintritt: Frei

Es war einmal…

24. Juli 2012

… ein junger Recke, der Wolfgang hieß und nach seiner Reifeprüfung dachte, dass man dieselbe doch gar ordentlich feiern solle. Also ersann der Jungmann im 81. Jahr seines Jahrhunderts ein Musikfest, benannte es Abifestival und lud alle ein, in Lünne lauter Musik zu lauschen. Seine reifegeprüften Nachfolger griffen die Wolfgang’sche Eingebung auf und so erwuchs nach und nach eine stolze Reihe von inzwischen 31 Abifestivals und dies alsbald in einer Lünne benachbarten kleinen Stadt an der Ems. Längst eilten alljährlich Zehntausende herbei und feierten umsonst und draußen und miteinander.

Doch dann waren da die, die man in Nottingham die Knappen des Sheriffs nannte, und sie hatten ihr Bauchgrimmen  mit all dem und so drohte ihr Oberster vor dem letzten Fest gar mit dessen Absage,  es sei denn, die jungen Feiernden überwachten statt seiner Mannen auf den Straßen die aufgestellten Sperren.  Denn dazu stehe seinem Gefolge nicht der Sinn. Indes gab es die Mannen des Sheriff aller Sheriffs, die gar mit einem Fluggerät herbeieilten, um das feiernde Geschehen aus großer Höhe in einem Zauberkasten zu speichern und sodann wie dauerhaft überwachen zu können. Für ihr Fluggerät wurde gar ein Sportfeld mit einer andernorts Tankstelle genannten Gerätschaft versehen. Sodann lärmte das Fluggerät stundenlang und arg und  die fliegenden Mannen sahen aus der Höhe herannahende Gäste einer angrenzenden, hölzernen Burg, die in Wahrheit nur ein alter hölzerner Wagen war, wie sie -hingeführt von prollhaften Zetteln- von hinten und quer über einen Eisenbahnweg zu einem zweiten Musikfest direkt neben dem Abifestival zu eilen suchten. Das verstanden die in großer Höhe in ihrem Fluggerät schwebenden Mannen aber nicht und schrieben die verbotenen Wege fortan den Abifeiernden zu, um das gar kostspielige Schweben ihres Fluggeräts zu erklären.

Derweil war da noch ein junges Mägdelein. Das verlor ihr Jäcklein auf dem Musikfest und bekundete später, ein böser Mann habe sie in einem klitzekleinen Zelt festgehalten, in das sie auf wundersam-gezerrte Weise gelangt war. Dort habe er sie entkleidet und mehr als eine Stunde lang unwürdig betatscht. Indes richtig beschreiben vermochte das Mägdelein den Unhold nicht, wohl weil es doch erstarrt die Augen niedergeschlagen und den Bösewicht schamvoll nicht angesehen hatte. Doch dann kamen, wusste sie zu berichten, zwei Prinzen, bekleideten das Mägdelein und erlösten es so  aus ihrem Schicksal, das gar niemand der Umstehenden und Vorbeieilenden bemerkt hatte.

Da aber waren alle sehr erschrocken. Und weil alle Feiernden, so sie auf dem Festgelände zu nächtigen dachten, zuvor eine schriftliche Botschaft dieserhalb an das Komitee der Feiernden hatten vornehmen müssen, frohlockten die der Überwachung der Anreisenden so abholden Mannen des Sheriffs, nunmehr all  jene bei der Suche nach der Wahrheit über die verlorene Jacke überprüfen zu können. Und weil die Mannen des Sheriffs auch noch zeitgemäß waren, schrieben sie ihre drängende Suche noch in ein mediales Zauberbuch* und zwar dasselbe, was sie schon zuvor dem lokalen Herold mitgeteilt hatten: Dass dem Mägdelein nämlich etwas Schreckliches geschehen war – wiewohl sie genau das doch erst noch herausfinden sollten. Und als dann einzelne in dem  Zauberbuch  verwundert  nach der Glaubhaftigkeit  des Mägdeleins und seiner Geschichte fragten und augenblicklich von anderen, so rechtschaffenen, aufrechten Bürgern bepöbelt und beschimpft wurden, verschwand die ganze Nachricht mit vielen Anmerkungen  aus dem Vordergrund. Doch obwohl 2000 Besucher der Zauberseite den Aufruf der Mannen des Sheriffs allüberall weitergaben, ergab sich erst einmal nichts und auch die Jacke wurde nicht gefunden…

Und der kleine Chronist eines kleinen Tagebuchs in dem kleinen Städtchen erfuhr von alledem und dachte bei sich, ob das wohl stimme, was die Mannen des Sheriffs wie das Mägdelein an Seltsamem von dem Musikfest zu berichten wussten. Und wo Fluggerät und wo Zauberkasten wohl sein möchten und vor allem das in ihm  dauerhaft Gespeicherte. Aber die Antwort darauf wird dann ein anderes Märchen…

(Foto: Gebr. Grimm CC; * um „Volkes Stimme“, d.h. alle fb-Kommentare zu ersehen, muss man sich bei Facebook anmelden)

Yippie!

14. Juli 2012

Sie erinnern sich sicher an diese letztjährige Initiative der Lingener CDU: „Wir wollen zwar keine Übertragung von Stadtratssitzungen im Internet, aber eine Lingen-App, forderte sie  im vergangenen Herbst und rannte mit der App-Idee bei allen, vor allem unserer modernen Verwaltung, offene Flügeltüren ein. Der Rat war dafür (nur die SPD irgendwie anders) und die App wurde beschlossen.

Doch realisiert ist seither nichts, was zu dem üblichen pr-trächtigen bunten Foto in der LT (diesmal mit hochgereckten i- und anderen -Phones) führen könnte. Auch in acht Monaten (und einigen vorsichtigen Nachfragen der CDU in den städtischen Gremien) hat es die lokale Verwaltung unserer Stadt  nicht hinbekommen, diese zeitgemäß-zweckmäßige Information für Einheimische und Besucher einzurichten: Bisher keine Lingen-App! Das ist öffentlicher Dienst, wie ich ihn liebe!

Wie es gehen kann, sieht man übrigens auf dem Foto, also bei den engagierten Leuten des Lingener Abifestival, die seit gestern statt der lustlosen Polizei den Verkehr lenken müssen und  deren Umsonst-und-draußen-Fest Tausende nach Lingen holt. Da finde ich auf der Webseite:

„Yippie! Sie ist fertig – die Abifestival-App! Wir wollen es schaffen in die Rangliste der Top-Apps auszusteigen! Dazu haben wir mit unseren Partnern ein paar kleine Gewinnspiele vorbereitet – und exklusiv werden wir, wie von Euch gewünscht, die letzten Zeltplätze dort als Gewinn ausschreiben! Also… – Wir freuen uns auf das Feedback und Eure 5*-Bewertung! Ein besonderer Dank an http://www.festival-apps.de!

iOS: http://itunes.apple.com/de/app/abifestival/id536308221

Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.ncn.abifestival „

Es geht also in echt, liebe Stadtverwaltung.

Abifestival Nullelf

26. Juni 2012

Abifestival H

19. Juni 2012

Abifestival 2012 – Programmvorschau

kakkmaddafakka