Neue Heimat Zeitfracht

16. August 2022

Das Logistikunternehmem Zeitfracht übernimmt den insolventen Osnabrücker Pralinenhersteller Leysieffer. Alle knapp 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Traditionsunternehmens mit Filialen unter anderem auf Sylt, in Hamburg und Bremen seien übernommen worden, teilte Insolvenzverwalter Stefan Meyer am Dienstag mit. Zuvor hatte der bestehende Gläubigerausschuss dem Verkauf zugestimmt.

Auf der Website des Insolvenzverwalters heißt es: „Damit konnte innerhalb einer sehr kurzen Zeitspanne von nur rund sechs Wochen eine gute Lösung zum Erhalt des Traditionsunternehmens Leysieffer gefunden werden. Insoweit werden nicht nur sämtliche Arbeitsplätze erhalten, sondern gleichzeitig ist eine bestmögliche Gläubigerbefriedigung sichergestellt.“ Über den Kaufpreis und weitere Details vereinbarten die Vertragsparteien  Stillschweigen.

Die Zeitfracht-Gruppe ist, melden die Agenturen,  ein Familienunternehmen aus dem Bereich Loigistik und Handel in der dritten Generation mit mehr als 6300 Beschäftigten. Unternehmenssitz ist im brandenburgischen Kleinmachnow. Leysieffer sei wie Zeitfracht ein Familienunternehmen mit langer Tradition, sagte Zeitfracht-Vorstandsmitglied Maren Wolters. „Leysieffer hat sich über Jahrzehnte mit einer geschickten Produktauswahl, liebevoller Manufaktur-Produktion und einem exzellenten und kundennahen Service einen sehr guten Namen erarbeitet.“ Ihrem Unternehmen sei daran gelegen, „die hervorragend eingeführte Marke“ zu erhalten und den Mitarbeiter*innen  innerhalb der Zeitfracht-Gruppe eine neue Heimat zu bieten, ergänzte Wolters‘ Vorstandskollege Jan Sinram.

Die Leysieffer GmbH & Co. KG hatte Ende Juni 2022 einen Antrag auf ein Insolvenzverfahren gestellt. Das Amtsgericht Osnabrück hat daraufhin am 1. Juli 2022 die vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet und Rechtsanwalt Stefan Meyer zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Die bundesweit bekannte Leysieffer GmbH & Co. KG mit Sitz in Osnabrück produziert hochwertige Confiserie-Erzeugnisse und betreibt „an 12 ausgesuchten Standorten in Deutschland“ eigene Cafés, Bistros und Ladenlokale. Schokoladen, Pralinen, Fruchtaufstriche sowie weitere überregional hoch geschätzte Qualitätsprodukte werden in einer eigenen Manufaktur hergestellt. Das Familienunternehmen war 1909 in Osnabrück gegründet worden

Erst im Frühjahr 2020 war der Traditionsbetrieb nach einem ersten Insolvenzverfahren in Eigenverantwortung neu gestartet, hatte aber wegen der langwierigen coronabedingten Einschränkungen schlechte Ausgangsbedingungen, zumal die agierenden Familienmitglieder zerstritten gewesen sein sollen. Daraufhin kam  es dann zu einem zweiten Insolvenzverfahren.

Jan Delay & Disko No.1

16. August 2022

JAN DELAY & DISKO NO.1
EARTH, WIND & FEIERN-Tour

OPEN AIR AN DER EMSLANDARENA, LINGEN (EMS)
Sonntag, 28. August 20 Uhr 
Karten ab 43,15 €