EAW

14. Juli 2022

25 Jahre Kunsthalle Lingen:
EAW

Larissa Fassler, Harry Kramer, Ulrike Kuschel, Christian Odzuck und Stefan Odzuck, Alexander Rischer, Bastian Wiels, Alexander Wolff

Eröffnung mit Performance am Freitag, 15. Juli 2022 um 19 Uhr, anschließend Jubiläumsfeier vor der Kunsthalle

Kaiserstraße 10a, 49809 Lingen (Ems),
www.kunsthallelingen.de

Die spannungsvolle Geschichte des Lingener Eisenbahnausbesserungswerks charakterisiert unterschiedliche historische, architektonische und sozialpolitische Aspekte, die im Rahmen der Gruppenausstellung „EAW“ direkt thematisiert werden oder auch als Hintergrund für künstlerische Arbeiten dienen, die sich mit dem Komplex Eisenbahn oder auch Bahnhof auseinandersetzen. Eingeladen wurden die national und international bekannten Künstler*innen Larissa Fassler, Harry Kramer, Ulrike Kuschel, Christian Odzuck und Stefan Odzuck, Alexander Rischer, Bastian Wiels und Alexander Wolff. Larissa Fassler setzt sich in ihren Werken mit der architektonischen Gestaltung von Städten und Bahnhöfen auseinander und zeigt eine Arbeit zum Pariser Bahnhof „Gare du Nord“.

Von dem 1997 verstorbenen Künstler Harry Kramer werden Drahtplastiken aus den 1960er Jahren präsentiert, die das Thema Mensch/ Maschine beleuchten. Ulrike Kuschel präsentiert eine neu entstandene Arbeit, bestehend aus einem Film und Texten, die sich auf Fotografien richtet, die im Zusammenhang mit dem Lager Telgenkamp entstanden sind, in dem während der NS Zeit Zwangsarbeiter untergebracht wurden, die im Eisenbahnausbesserungswerk unbezahlt arbeiten mussten. Christian Odzuck und Stefan Odzuck zeigen eine Videoinstallation, die sich auf Erinnerungen ihres Urgroßvaters bezieht, der Lokführer war. Alexander Rischers Fotografien lenken den Blick auf aktuelle Randerscheinungen des Geländes rund um das EAW, während Bastian Wiels‘ Arbeiten die Sanierung der Halle I/II des EAW in den Blick nehmen. Alexander Wolff realisiert ein mehrschichtiges Wandbild, auf dem wiederum Bilder hängen, die die beeindruckenden Fassaden des Eisenbahnausbesserungswerks in Szene setzen.

Die Ausstellung wird am Freitag, 15. Juli 2022 um 19 Uhr eröffnet. „Um die Ausbreitung der Corona-Pandemie einzudämmen, bitten wir Sie freundlich eine FFP2 KN95/N95-Maske zu tragen.“ Einen Höhepunkt des Abends bildet um 20 Uhr die Aufführung einer Performance in 3 Akten, konzipiert von den Brüdern Christian und Stefan Odzuck mit dem Titel „Zikkurat“. Anschließend feiert die Kunsthalle Lingen an dem Abend ihr 25-jähriges Jubiläum.

Öffnungszeiten der Ausstellung vom 16. Juli bis  04. Sept. 2022:
Di – Fr 10 – 17 Uhr
Sa – So 11 – 17 Uhr
Eintritt € 3,–
Ermäßigter Eintritt € 1,50