SLAPP

2. Juli 2022

Chan-jo Jun („Anwalt Jun“) ist deutscher Rechtsanwalt, der nach seinem Studium und seinem Referendariat zunächst für die Unternehmensberatung McKinsey tätig war. 2001 gründete er in Würzburg, wo er studiert hatte, die Kanzlei JunIT. Die Kanzlei berät u. a. Software- und Automobilhersteller und entwickelt Expertensysteme zur automatisierten Lösung von rechtlichen Problemen mittels Künstlicher Intelligenz.

Jun tritt seitdem regelmäßig in TV-Talkshows und Expertenrunden zum Thema Hasskriminalität im Netz und der Verbreitung von Fake News auf. Durchaus sehr erfolgreich: Juns Youtube-Kanal hat knapp 30.000 Abonnenten. Hier erklärt er, warum SLAPP-Klagen für uns alle gefährlich sind, was sie sind und bewirken  und Jun qualifiziert sie als das, was ihnen meist zugrunde liegt, „Quatschjura“. Sein Video sei der Leser*innenrunde wärmstens empfohlen – schon weil es auch sonst so schön sommerlich-warm ist:

„Eine Klage basiert manchmal auf unsinnigen pseudo-juristischen Argumenten und dient dem Ziel, den politischen Gegner in der öffentlichen Diskussion zum Schweigen zu bringen. Das kann Missbrauch sein oder auch nur ein berechtigter Versuch, sich gegen Hetze und Fake-News zu wehren. Wir erläutern die Vorschläge der EU-Kommission und was noch tun kann und sollte.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..