Duo Charade

11. Juni 2022

Haselünner Klosterkirchenkonzerte
Duo Charade
Haselünne – Klosterkirche
Sonntag, 12. Juni 2022  –  18 Uhr
Karten ab 15 Euro

Das Cymbal ist ein auf der ganzen Welt unter verschiedenen Namen bekanntes Instrument. In Deutschland prosaisch als Hackbrett bezeichnet kommt es aus dem Fernen Osten und verbreitete sich zunächst in Osteuropa. In Weißrussland entwickelte es sich zu einem Soloinstrument mit akademischer Ausbildung. Der trapezförmige Klangkörper ist mit chromatisch gestimmten Saiten bespannt, die mit Hämmerchen angeschlagen werden und eine silbrig – farbenreiche Klangqualität entfalten.

Mit atemberaubender Virtuosität gespielt, beherrscht Cymbalistin Irina Shilina ein breit gefasstes Repertoire europäischer Stilrichtungen von der Renaissance bis zur Moderne. Begleitet wird sie von Beate Ramisch, Klavier.

Programm:

E. Wanshura (18. Jahrh.) – Ouvertüre
W. Wojtik (*1975) Giga, Aquarelle (Cymbal Solo)
A. Vivaldi (1678–1741) aus „Vier Jahreszeiten“ „Sommer“, 3. Satz
F. Chopin (1810–1849) Walzer c-moll
S. Rachmaninow (1873–1943) Italienische Polka
Claude Debussy (1862–1918) „Clair de lune“
J. Brahms (1833–1897) Ungarischer Tanz Nr. 4
– Pause –
Avro Pärt (*1935) „Fratres“
Stavros Lantsias (*1966) „The Waltz oft the Eyes“
Arr. Irina Shilina Tangos aus Spanien, Griechenland und Russland
E. Séjourné (*1961) Improvisation
S. Prokofjeff (1891–1953) Serenade und Tanz aus dem Ballett „Romeo und Julia“
K. Jenkins (*1944) Adiemus, Palladio

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..