Gedenkstunde
1. Bielefelder Transport
Lingen (Ems) – Theo-Lingen-Platz am Bahnhof
Sonntag, 12. Dez. 2021 – 15.00 Uhr

Am Sonntag, dem 12.12.2021 lädt das Forum Juden Christen zu 15:00 Uhr am Theo-Lingen-Platz (am Lingener Bahnhof) zu einer Gedenkstunde ein. Die zunächst am sog. Judenhaus, Marienstraße 4 geplante Kundgebung scheiterte übrigens am (geschichtslosen) Nein der Lingener Stadtverwaltung. Dort, vor dem ehemaligen sog. Jugendhaus sei „zu wenig Platz“.

Vor 80 Jahren, am 11. Dezember 1941, wurden Menschen jüdischen Glaubens aus dem Emsland erst nach Osnabrück, dann am 13. Dezember 1941 mit dem ersten sog. Bielefelder Transport  in das “Reichsjudenghetto” nach Riga deportiert. Die meisten Menschen wurden ermordet. Eindrücklich schilderte  Ruth Foster, geb. Heilbronn, eine der wenigen Überlebenden der Schoa aus Lingen (Ems) die Verbrechen.

Programm:

1. Musikbeitrag Viola Venschott
2. Begrüßung, Motivation zu der Veranstaltung
3. Dezember 1941 – zeitgeschichtlicher Kontext
4. Chronologie der Entrechtungsmaßnahmen bis Dezember 1941
5. Situation der Juden in Lingen bis zur Deportation
6. Musikbeitrag Viola Venschott
7. Das Ghetto von Riga und die Vernichtungsaktionen
8. Hinblick auf Heute: „15 Minuten Menschlichkeit“.
9. Musikbeitrag Viola Venschott

Das Forum Juden Christen bittet, während der Veranstaltung eine FFP-2-Maske zu tragen und den Mindestabstand einzuhalten.