Lego

11. Juli 2021

Zusammen mit einem Notizbuch mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum Aufbau einer „Heimatmiliz“ beschlagnahmten FBI-Agenten ein „vollständig zusammengebautes Lego-Set des US Capitol“ bei einem 27jährigen  Mann aus Pennsylvania  wegen dessen mutmaßlicher  Führungsrolle beim  Aufstand vom 6. Januar.

Die Staatsanwälte beschuldigen Robert Morss, andere Randalierer während „einer der intensivsten und anhaltendsten Zusammenstöße“ mit Sicherheitsbeamten geleitet zu haben, als diese den gewalttätigen Mob daran hindern wollten, in das Kapitol einzudringen. Morss, der taktische Ausrüstung und einen „Make America Great Again“-Hut trug, riss angeblich einem Polizisten des Metropolitan Police Department einen Schutzschild aus den Händen und organisierte später eine „Schildmauer“, die verwendet wurde, um „Beamte auf dem Weg der Randalierer zu zerquetschen“.

Wie in einem erschütternden Video zu sehen ist, als Randalierer „Heave, ho!“ Unisono wurde MPD-Offizier Daniel Hodges gegen einen Türstau gedrückt, als Donald Trump-Anhänger wie Morss versuchten, das Kapitol zu stürmen. Als Hodges vor Schmerzen schrie, riss ein Randalierer dem Polizisten die Gasmaske ab und nahm seinen Schlagstock (der dann verwendet wurde, um den bewegungsunfähigen Beamten zu schlagen).

Morss wurde letzten Monat in neun Strafverfahren im Zusammenhang mit seinen Handlungen am 6. Januar angeklagt. Morss, zuletzt als Aushilfslehrer tätig, „war auf Gewalt vorbereitet und führte dann wiederholt die gewalttätigen Mob-Angriffe“, so die US-Bundesanwaltschaft. Nachdem er versucht hatte, das Kapitol durch den Eingang der Lower West Terrace zu durchbrechen, kletterte Morss anschließend durch ein zerbrochenes Fenster in das Gebäude.

Seit seiner Festnahme ist Morss eingesperrt, und die Staatsanwaltschaft will weitere Untersuchungshaft, weil der Trump-Anhänger eine Bedrohung für die Gemeinschaft darstelle und Fluchtgefahr bestehe. Die US-Ermittler beschlagnahmten bei Morss auch Kleidung und andere Gegenstände, die denen entsprachen, die Morss am 6. Januar bei sich trug, darunter eine „Don’t Tread on Me“-Flagge, Militäruniformen, ein schwarzes Tourniquet und eine Militärtasche. Morss hatte laut dem Haftbefehl auch „drei verschiedene Schusswaffen, darunter eine Handfeuerwaffe, eine Schrotflinte und ein Gewehr“.

FBI-Agenten, die Morss‘ Vorstadtwohnsitz in Pittsburgh durchsuchten, fanden schkießlich „auch ein vollständig konstruiertes Lego-Set des US-Kapitols“. Aus den Gerichtsakten geht nicht hervor, ob Bundesermittler glauben, dass Morss das 1032-teilige Lego-Set zur Vorbereitung seines angeblichen Amoklaufs am 6. Januar verwendet habe.

(Quelle: The Smoking Gun, 06.07.21)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.