unboxing: Ökotopia

22. Juni 2021

UNBOXING: ÖKOTOPIA
Planet Zukunft Transformieren
 Zweites Diskurs-Festival des Instituts für Theaterpädagogik
der Hochschule Osnabrück 

Am Freitag25. und Samstag, 26. Juni 2021 findet das Festival „unboxing: Ökotopia“ der Hochschule Osnabrück in Lingen und im digitalen Raum statt.

Die Veranstalter:innen: „Wir thematisieren in Diskussionen, künstlerischen Beiträgen und Bildungsformaten das Verhältnis zwischen Mensch und Planet, auf der Suche nach ökologischen Formen von Leben und Wirtschaften. Es geht um Fragen wie: Welche Art von Wachstum brauchen wir, um eine nachhaltige Produktionsweise zu implementieren? Wie können wir Klimagerechtigkeit zwischen dem Globalen Norden und Süden erlangen? Wie bestimmen Bakterien den Naturorganismus Mensch, und was haben wir mit Tieren gemeinsam?

Künstlerische Höhepunkte sind der humorvolle Film zu unserem Tierverhältnis „Progress vs. Sunsets“ der Künstlerin Melanie Bonajo – Vertreterin der Niederlande bei der Venedig Biennale 2022 – sowie die Tanz-Performance der Künstlerin Agata  Siniarska „The soft act of killing“, über unsere Konzeption des Humanen.“

Die zentrale Diskussion am kommenden Samstag, 26.Juni moderiert Tadzio Müller Es sprechen die Aktivistin Tonny Nowshin, der ehemalige Minister für Energie und Bergbau Ecuadors, Alberto Acosta, die Care-Feministin Elke Krasny und der Vordenker der Postwachstumsökonomie, Niko Paech, Fragen von Klimagerechtigkeit, Postwachstum und Sorge-Arbeit für den Planeten.

„Das Globale und das Lokale hängen zusammen. Deswegen geht es uns darum, auch vor Ort mit anzupacken: Das Festival startet mit einer Kooperation mit dem Naturschutzbund (NABU) Emsland Süd, einer Stadtführung durch die Naturoasen Lingens, sowie einer Zusammenarbeit mit Ihnen bei einer Müllsammelaktion zur Errichtung vom „Lingener Archiv des Öffentlichen Mülls“.

Wir treffen und sehen uns in hybriden Festivalformaten. Wir werden erleben, diskutieren, experimentieren – sowohl analog als auch digital. Im Mittelpunkt steht ein Begehren nach Transformation und das Forschen nach möglichen Ökotopien: nach wünschenswerten und alternativen Zukünften zwischen Mensch und Planet.“

Eine Übersicht aller Programmpunkte, die Links zu den digitalen Angeboten sowie die Möglichkeit der vorherigen Ticketreservierung findet man hier auf der Festival-Website:

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei, jedoch braucht man für viele Programmpunkte eine vorherige Anmeldung. Diese ist über die Festival-Website sowie mittwochs und donnerstags von 15 bis 18 Uhr im Büro des Burgtheaters, Baccumer Straße, unter (0591)80098-437 möglich.

Hier der Festivalplaner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.