Zappa

21. Dezember 2020

Gerade gesehen: Frank Zappa wäre heute 80 Jahre alt geworden. Kein Alter. Eigentlich.

Wölfi

21. Dezember 2020

Irgendwie warst du genial, Wölfi. Aber auch genauso verrückt. Nun bist du nach langer Krankheit mit gerade mal 56 Jahren gestorben. Dazu einige, liebe Worte von deinen Kivelingen:

„Liebe Kivelinge,
vergangenen Montag erreichte uns die Nachricht, dass ein geschätzter ehemaliger Vollblut-Kiveling aus unseren Reihen verstorben ist. Vielen war er ein Begriff, bei Jung und Alt. Namentlich Wolf Ulrich Waack, besser bekannt als „Wölfi“, ein ehemaliges Sektionsmitglied der Welfen. Er hat eine bewegte Kivelingshistorie hinter sich, auf die wir kurz eingehen wollen.
Zugegebenermaßen hatte Wölfi in seinen jungen Jahren wenig Berührungspunkte mit den Kivelingen. Doch unvorhergesehene Entwicklungen führten dazu, dass er, gemeinsam mit seinen Freunden, im Jahre 1988, er war bereits 24 Jahre alt, eine neue Kivelingssektion mit dem Namen „Knappgerd“ gründete. Wohlgemerkt die erste Neugründung einer Sektion seit vielen Jahren. Sofort nahm er die Zügel in die Hand und führte diese als Offizier durch das Kivelingsfest 1990. Abermals überschlugen sich die Ereignisse im Jahr 1992, wodurch es ihm möglich wurde, sich zur Wahl des dritten Kapitäns aufstellen zu lassen.

Nach einem spektakulären Wahlvorgang wählte ihn die Versammlung zum dritten Kapitän, sodass er im darauffolgenden Jahr sein erstes Fest im Vorstand feierte. Dieses Amt bekleidete Wölfi ebenfalls während des Kivelingsfestes 1996, bei welchem auch das erste historische Volksfest gefeiert wurde. Zuvor löste sich die Sektion „Knappgerd“ auf, indem sie mit der Sektion „Die Welfen“ verschmolz. Zugleich war dieses Ereignis der Anfang einer über 20-jährigen Liebe zu seiner neuen Sektion, welche er die Treue schwur.

Wöfi machte sich in vielerlei Dingen um die Kivelinge verdient. Sein sprachliches Talent half ihm dabei, die Kivelinge, vor allem aber seine Sektion, von der Idee eines historischen Volksfestes zu überzeugen. Durch sein Amt im Vorstand, war Wölfi Teil des Fundamentes, auf welches das heutige Spektakulum basiert. Ganz wesentlich hatte er es sich nebenbei zur Aufgabe gemacht die den Lingener Bürgern und Bürgerinnen bekannte (und darüber hinaus) historische Stadtführung ins Leben zu rufen. Der noch heute in großen Teilen genutzte Text stammt aus seiner Feder. Wer in den letzten Jahren die seltene Gelegenheit hatte ihn auf seinen Rundgängen erleben zu dürfen, kam in den Genuss, seine lyrische Ader erleben zu dürfen.

Wölfi war ein geselliger Zeitgenosse. Hochgeschätzt, aber auch kontrovers diskutiert waren seine geschwungenen Reden, Gedichte und Moderationen zu Ritterbanketten und weiteren Festivitäten. Ebenso seine Postillen in diversen Frühschoppenzeitungen. Mit seiner raubeinigen Stimme und sprachlichen Raffinesse zog er die ZuhörerInnen in seinen Bann. Ein Garant für gute Laune, Stimmung und Spaß, gleichzeitig für keinen Witz zu schade.“

Wolf-Ulrich „Wölfi“ Waack
2. Okt. 1964 – 14. Dez. 2020

 

 

 

 


Quelle: FB/Kivelinge

leichte Küche

21. Dezember 2020

Erst ein taz-Hinweis am vergangenen Samstag hat mich hierauf aufmerksam gemacht: Die Kreisvolkshochschule (KVHS) Northeim hat eine Rezeptsammlung für Menschen mit Problemen beim Lesen und Schreiben herausgegeben. Die Broschüre mit dem Titel „100 Rezepte in leichter Sprache“ enthält Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Die Rezepte sollen Mut und Lust zu gesundem Kochen machen.

Bei dem Projekt hat die KVHS mit den Harz-Weser-Werken (HWW) zusammengearbeitet. Gefördert wurde es vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur aus dem Sonderfonds zur Förderung des lebenslangen Lernens.

Ziel der Rezeptsammlung in leichter Sprache ist es, eine ganz praktische Hilfestellung zu leisten und eine praxisnahe Orientierung für die Begegnung mit Menschen zu geben, die Schwierigkeiten im Umgang mit Schriftsprache erkennen lassen. Sie beinhaltet eine Vielfalt von Rezepten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Durch die Fotos, Bilder und Piktogramme machen die Rezepte vor allem den Teilnehmenden mit Lese- und Schreibproblematik Mut und Lust auf das gesunde Kochen, um möglichen Gewichtsproblemen entgegenzuwirken und sich gemeinsam mit den anderen über die Themen wie gesunder Lebensstil oder die gesunde Ernährung auszutauschen. Dasselbe gilt für Menschen, die die deutsche Sprache noch lernen. Flüchtlinge zum Beispiel.

Die Kochrezepte in leichter Sprache mit Fotoanleitungen können nicht nur in der Kochgruppe am Arbeitsplatz in Werkstätten für Beschäftigte der Harz-Weser-Werke oder in den Schulklassen in Schulen des Landkreises, sondern in den Deutschsprachkursen für Flüchtlinge, in Qualifizierungs- und Aktivierungsmaßnahmen der Träger und in betreuten Wohngruppen eingesetzt werden. Oder an Schulen und Kindertageseinrichtungen, in den Werkstätten für Jugendliche und Wohngruppen für Menschen mit Beeinträchtigungen, in Integrationskursen für Menschen mit Migrationshintergrund, in Lese- und Schreibkursen, in Frauen-, Mutter-Vater-Kind- und Seniorengruppen. Sie richtet sich an Fachkräfte und Praktiker in der Grundbildungsarbeit und gibt ihnen die Möglichkeit, sich diesen Menschen besonders zuzuwenden.

Für Berufstätige mit wenig Zeit zum Kochen und allen am Selbstkochen Interessierten im privaten Haushalt ist das übersichtliche Kochbuch in leichter Sprache ebenso gut geeignet. Es eignet sich auch als Geschenk für die Großeltern, Eltern, Verwandte. Auch als eine kleine Aufmerksamkeit für nette Freunde, Kollegen oder Nachbarn ist die Rezeptsammlung eine gute Wahl.

Wie kann man das Buch erwerben?
Das Buch kann zum Selbstkostenpreis von 13 Euro bei der Kreisvolkshochschule Northeim erworben werden. Entweder durch Abholung in der Geschäftsstelle, An der Schule 2, in 37574 Einbeck-Drüber zu den Geschäftszeiten nach vorheriger Terminvereinbarung unter Telefon 05551/708-8210 oder per Post. Bei Zusendung werden zusätzlich Versandkosten (zurzeit 2,90 Euro pro Buch) berechnet. Bestellungen sind auch online möglich. Der Betrag (13 Euro bei persönlicher Abholung bzw. 15,90 Euro bei Zusendung) muss vorab auf das Konto der KVHS Northeim, IBAN: DE55 2625 0001 0000 0639 90, unter Angabe der Kurs-Nummer Y7400Z1 und des Namens sowie der Adresse d. Einzahlenden überwiesen werden.

Endlich

21. Dezember 2020

Dramatische Entwicklung im Kampf gegen das Corona-Virus! Endlich steht fest, dass die neue Virus-Mutation zwischen deutschen und nichtdeutschen Reisenden unterscheiden kann. Wir danken unseren deutschen Einreisebehörden für diese bahnbrechende Erkenntnis. Nicht.
ps Dankeschön auch an den Korrespondenten der New York Times @PatrickKingsley für die Information.