Marias Lasagne

6. Dezember 2020

Nichts vom Nikolaus heute. Aber kennt Ihr die youtube-Seite Pasta Grannies? Die Gourmetkritikerin Vicky Bennison, längst zeitlose Jahre alt, hat „Pasta Grannies“ erfunden. Ihr Youtube-Channel zählt mittlerweile knapp 700.000 Abonnenten und täglich kommen neue hinzu. Die wichtigste Zutat, die zu diesem Erfolg verholfen hat: Bennison filmt keine britischen Grannies sondern  italienische Großmütter, und worin sind Italiens Großmütter, zumindest meistens, unschlagbar? Natürlich bei den handgemachten Pasta Gerichten, der Lasagne, dem Risotto, den Ravioli di Zucca, Kürbis Ravioli oder dem Frittata di Pasta, dem Pasta Omelett.

Jetzt zeigte Pasta Grannies diesen Film über die Lasagne, die die 91jährige (!) Maria und ihre Tochter Paola regelmäßig für ihre persönlichen Kunden zum Mitnehmen herstellen. Im Laufe der Jahre haben beide ihr Rezept verfeinert, und das Ergebnis ist eine grüne Lasagne, die mit einer Schweinefleischragout- und Bechamelsauce überzogen ist. Übrigens: Das ist Marias zweiter Auftritt für Pasta Grannies

Für zwei Lasagne mit einer Größe von ca. 25 x 35 cm, sagt Maria, braucht man diese Zutaten.

Für die Nudeln: 10 Eier, 1 Kilo 00-Mehl, 100 g frischer Spinat nur Blätter, für das Ragú: 2 Knoblauchzehen, 2 bis 3 Salbeiblätter (in ein Stoffsäckchen gewickelt), 50 g ungeräucherten, gewürfelten Bauchspeck, besser: Pancetta, 1 kg gehacktes Schweinefleisch (Maria verwendet Lende), 1 Liter Fleischbrühe (Maria verwendet Rindfleischbrühe), eine 400 g Dose Tomatenmark, Salz.
Für das Bechamel: 100 g Butter, 100 g Mehl, 1 Liter Vollmilch, 1/2 Muskatnuss, gerieben Zum Bestreuen: 50 g Parmigiano oder mehr, wenn ihr Lust dazu habt.