Ikea.cz

27. November 2020

Wie jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit überbieten sich große Unternehmen auch in diesem Jahr wieder mit emotionalen Weihnachtsfilmen und -kampagnen. Dabei wird ein anderes Problem eher vernachlässigt, das zu keiner Jahreszeit so groß ist, wie zu den Feiertagen: häusliche Gewalt. Mit Ikea sensibilisiert jetzt eine große Marke mit einem verstörenden Kurzfilm für das Thema – wenn auch nur im tschechischen Markt. Erst einmal.

V IKEA usilujeme o vytváření lepšího každodenního života pro co nejvíce lidí a zároveň jsme přesvědčeni, že domov má být bezpečným místem pro každého. Proto jsem se rozhodli v období následujících dvou let poskytovat podporu ženám ohroženým domácím násilí.

Přečtěte si více o této problematice na https://www.ikea.cz/zabezpecnydomov

[Wir bei IKEA bemühen uns, so vielen Menschen wie möglich einen besseren Alltag zu ermöglichen, und sind gleichzeitig davon überzeugt, dass das Zuhause ein sicherer Ort für alle sein sollte. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, Frauen, die von häuslicher Gewalt bedroht sind, in den nächsten zwei Jahren zu unterstützen. Weitere Informationen zu diesem Problem finden Sie unter https://www.ikea.cz/zabezpecnydomov%5D

(Quelle: Horizont.Net)