bald ändern

27. März 2020

Bisher können Kunden die Deutsche Telekom auf unterschiedlichem Weg erreichen, wenn sie Fragen haben: Per E-Mail, Kontaktformular oder telefonisch: Das aber soll sich im April ändern. 

Die Deutsche Telekom will mehrere ihrer E-Mail-Servieadressen für den Kundenkontakt ab dem 21. April abschalten. Das berichtet „Caschys Blog“.

Demnach sollen künftig Anfragen, die das Bonner Unternehmen bisher über die E-Mail-Postfächer info@telekom.de, kundenservice.festnetz@telekom.de und kundenservice.mobilfunk@telekom.de erreichen, nicht mehr bearbeitet werden. Nutzer erhalten stattdessen eine automatisierte Antwort mit der Bitte, über einen anderen Kanal Kontakt aufzunehmen.

Zur Verfügung stehen dafür neben dem Telekom-Chat ein Kontaktformular auf der Webseite, ein Rückrufservice, eine Telekom-Community und das Telekom-Kundencenter.

Für die E-Mail-Kommunikation will die Telekom dann auf dynamische Adressen setzen, deren Gültigkeit nach einer gewissen Zeit erlöscht. Kunden können nur einmal und nur innerhalb von 28 Tagen auf die E-Mail antworten. Für alle weiteren Nachfragen und Anliegen muss erneut das Kontaktformular verwendet werden.