aus’m Kongo

15. Februar 2019

Dem Kampf gegen Diskriminierung und Rassismus schließt sich jetzt auch die Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit an – mit einer cleveren Kampagne, die ein Zeichen gegen Intoleranz setzt. Und zwar mit einem simplen Klatschen. Kennst Du das: Jemand quatscht richtig Mist und es fehlen die richtigen Worte?
#ClapForCrap ist die Antwort auf Diskriminierung und Intoleranz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.