bitte erst in der Halbzeitpause

4. April 2018

Das war gestern ein schöner Abend bei der FDP. Ich konnte mich und mein Programm im Lingener Oberbürgermeisterwahlkampf vorstellen. Knapp 70 Besucher waren da und haben mich mit zahlreichen Fragen „gelöchert“. Was soll ich sagen, ich fand’s gut, besonders auch, weil die Veranstaltung von meiner Wahlkampfcrew live im Internet gestreamt wurde. Danke dafür! Denn so konnten alle dabei sein, die nicht in den Räumlichkeiten von GeLingen sitzen konnten; es gab auch sowieso keine Stühle mehr.

Spannend und aufschlussreich finde ich auch die anschließenden Diskussionen in den Diskussionsgruppen „auf Facebook“ & Co. Klicken Sie einfach mal rein; die Diskussionen dort sollte man nämlich nicht nur lokalen Rechten überlassen, die sie dort gern an sich zu reißen versuchen.

Eine Aussage habe ich übrigens vergessen, weil Moderator Dirk Meyer (Foto, ©FDP Emsland) schon reichlich nervös wurde, als ich beim Eingangsstatement die 20 Minutengrenze erreichte, und ich deshalb quasi abgebrochen habe. Sie liegt mir aber sehr am Herzen und deshalb will ich Sie hier wiedergeben:

„Ich will für unsere Stadt einen neuen Aufbruch. Dies geht nur mit Ihrer Unterstützung – bei der Wahl am 22. April, aber auch weit darüber hinaus. Wie das geht? Wenn Sie mich künftig als Oberbürgermeister zur Diskussion um städtische Themen sprechen wollen und einladen, komme ich gern persönlich zu Ihnen nach Hause. Auch sonst wird meine Tür im Rathaus für jede und jeden offen sein. Versprochen!“

ps Sie finden mich heute Abend (wohl) hier, morgen Donnerstag bei BARDO in der Kunsthalle, Freitagabend beim Fußball in Meppen (SVM II vs. ASV Altenlingen)  und Samstagmorgen auf dem Marktplatz in Lingen (Ems). Sprechen Sie mich jedenfalls gern an (beim Fußball allerdings bitte erst  in der Halbzeitpause 😉 )!

 

5 Antworten to “bitte erst in der Halbzeitpause”

  1. Kib said

    Hi Robert, ich erkenne sehr an, dass Du Dich aufgestellt hast (obschon, vorher hast Du auch nie gelegen😀). Das ist ein auberer, demokratischer Dienst und vor allem, nach all Deiner Kritik an DK nur konsequent. Ich wähle Dich trotzdem nicht, wünsch mir aber, dass D.Krone und Du einen gemeinsamen Siegt feiert: eine hohe Wahlbeteiligung! Haltet Euch wacker

    • Hans Schmidt said

      Da lässt „kib“ uns alle zurück mit einem trockenen „Ich wähl Dich trotzdem nicht“. Das Warum bleibt offen. Blöd, weil man so über ihre Gründe nicht diskutieren kann.

  2. kib said

    Sehr geehrter Herr Schmid,
    nicht alles muss diskutiert werden: Vor allem nicht die meisten Wahlendscheidungen. Ich werde Ihnen trotzdem (in Kurzform) die meinige darlegen. Erstens mag ich RKs Politikstil nicht. Mir ist er zu radikal. Vor allem, als er auf die Frage, wie er gedenke, mit der Mehrheitsfraktion umzugehen antwortete: Ihm sei der Umgang mit (Staats-) Anwälten und Richtern bekannt. Nein! M.E. ist diese „Hauruckmentalität“ vor Gericht angebracht, nicht aber im kollegialen Umgang zwischen Rat und Verwaltung (Softskills!).
    Des Weiteren schätze ich die Erfahrung von RK. Gleichwohl sehe ich allerdings sein Lebensalter von 66 Jahren. Gemäß Udo Jürgens fängt da, das Leben an (und man hat sogar Spaß daran) , reicht allerdings (vernünftig betrachtet) „nur“ für eine Amtszeit als OB. Einen „ständigen Wechsel“ befürworte ich nicht, sondern wünsch mir, dass OB Krone weiterhin Gelegenheit hat seine Ideen umzusetzen.
    Mein Hauptanliegen des Posts war allerdings, dass ich mir von beiden Kandidaten wünsche, die Wähler „an die Urne“ zu bringen. Über eine hohe/höhere Wahlbeteiligung werden sich beide Kanditen sicher freuen.

    Aktion Lingen: Ich geh hin, wer kommt mit!!!
    Besten Grüß
    kib

  3. Kib said

    Aktion OB-Wahl Lingen: Ich geh hin!!!

  4. Ich wünsche mir, dass der zukünftige Oberbürgermeister nicht nur „weiterhin Gelegenheit hat Ideen umzusetzen“ sondern wirklich etwas bewegt in und für Lingen.

    Nach etwas mehr als der Hälfte seiner Amtszeit hat der bisherige Oberbürgermeister sich, so steht es in der Zeitung, der Wirtschaftsförderung verschrieben. Was war davor? Was qualifiziert einen Musik- und Geografielehrer dazu sich gerade dieses auf die Fahne zu schreiben?

    Mich überzeugt das nicht, da fällt es mir nicht schwer, dem nächsten eine Chance zu geben. Zumal Krone auch bereits 8 Jahre walten konnte, und nicht wie zuvor üblich 5 Jahre.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.