NeoBarock

2. September 2017

NeoBarock
Klosterkirchenkonzerte 2017/18
Haselünne –  Klosterkirche
So 3. Sept. ’17 – 18 Uhr
Karten 15 €

NeoBarock – Echopreisträger 2014 – sind
Volker Möller – Violine
Maren Ries – Violine/Viola
Ariane Spiegel – Violoncello
Rossella Policardo – Cembalo

Programm:
J. S. Bach – Freunde und Schüler

Carl Philipp Emanuel Bach (1714–1788) Sonate d-Moll, früher unter BWV 1036 J. S. Bach zugeschrieben
Johann Sebastian Bach/Carl Philipp Emanuel Bach
Sonate G-Dur Rekonstruktion nach BWV 1038 von Klaus Hofmann
Johann Sebastian Bach (1685–1750) Sonate g-Moll, Rekonstruktion der Urfassung von BWV 1029 von Maren Ries
Gottfried Heinrich Stölzel (1690–1749) Quatuor e-moll
Johann Gottlieb Goldberg (1727–1756) Sonate C-Dur, früher unter BWV 1037 Johann Sebastian Bach zugeschrieben
Johann Sebastian Bach (1685–1750) Sonate d-Moll, Rekonstruktion der Urfassung von BWV 1043 von Volker Möller

»Wir können und wollen längst vergangene Epochen nicht kopieren. Unsere Forschungen, das Quellenstudium und auch unsere Barockinstrumente sind kein Selbstzweck, sie sind
unsere Werkzeuge.« So transportiert NeoBarock mit Sachverstand und wissenschaftlicher Akribie, vor allem aber »mit expressiver Leidenschaft, mit Herzblut getränkter Lebenslust und Sinnlichkeit« (Südkurier, Deutschland) die Alte Musik unmittelbar ins Hier und Jetzt und lässt dabei die Grenzen zwischen Vergangenheit und Gegenwart verschwinden. NeoBarock – das ist Barockmusik am Puls unserer Zeit.

Direkt nach diesem Konzert:
Festliches Abendessen im Jagdhaus Wiedehage. Reservierungen im Jagdhaus Wiedehage möglichst bis zum 28.08.2017, Tel. 05961 7922. In Ausnahmefällen sind auch direkt vor dem Konzert noch Anmeldungen möglich.