KanunAcht
„Nachts in einem Boot“

Lingen (Ems) – Treffpunkt Kanucamp Lingen, Nordlohner Str. 1b
Do. 08.06.2017 – 20:00 Uhr
Kosten 10 Euro
Die Veranstalter haben die Veranstaltung am Mittwochabend mangels Resonanz abgesagt!
„Gemeinsam gehen wir auf Entdeckungstour auf der Ems. Um beim Kanufahren voran zu kommen ist zum einen sportliche Anstrengung zum anderen das „Treiben lassen“ eine erfolgreiche Taktik. Eine Verbindung, die auch im Leben wichtig ist! Es gibt Tage, da wird viel von uns erwartet und gefordert. Das Entspannen und sich Zeit nehmen für Freunde kommt manches Mal zu kurz. In dieser nAcht soll es ausgeglichen zugehen: Ganz ohne Arbeit wird das Ziel nicht erreicht, aber in gewissen Momenten dürfen wir abschalten, die Umgebung genießen und uns treiben lassen! Lust?

Die Anmeldefrist ist zwar abgelaufen. Aber man kann es ja noch einmal mit einer E-Mail an  nachtinlingen(at)gmx.net versuchen.“

Weitere Infos: www.nachtinlingen.de

Unter dem Titel „nAcht – nach Acht“ gibt es seit fast fünf Jahren in Lingen (Ems) Veranstaltungen für junge Erwachsene, die zuverlässig immer am 8. eines Monats um 20.00 Uhr stattfinden. Hier treffen sich junge Leute und verbringen mit wechselnden Themen und Inhalten an unterschiedlichen Orten den Abend.

Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation zwischen dem Diözesanjugendamt des Bistums Osnabrück und dem Katholischen Jugendbüro Emsland-Süd.  

(Foto @ milanpaul via flickr, Wolken über der Ems)

spooky

5. Juni 2017

Es ist ziemlich interessant zu beobachten in welchen Bereichen mittlerweile überall Drohnen zum Einsatz kommen. Ein ziemlich spezieller Bereich ist das Entfernen von Müll von Hochspannungsleitungen, der sich durch den Wind in den Leitungen verfängt. Um sich den Weg mit dem Hubsteiger oder Kran nach oben zu sparen und den Strom nicht abschalten zu müssen, kommen in der chinesischen Stadt Xianniang City Drohnen mit Flammenwerfer zum Einsatz. Durch das Feuer wird der Plastikmüll weggebrannt.

Bild und Video: CCTV+ (Youtube)

Das Ganze ist sicher, effektiv und praktisch, allerdings auch ziemlich spooky, wenn man bedenkt was man mit Flammenwerfer-Drohnen noch so alles anstellen könnte.

Gesehen bei kraftfuttermischwerk