kann, darf und wird

24. April 2017

„Das kann, darf und wird auch aus unserer Sicht nicht so sein…“

Originalzitat Lingen 2017 – Quelle: LBSV von 1838  eV *

Bernd Rosemeyer –

in Lingen geboren am 14. Oktober 1909 – Sieger bei vielen Motorrad- und Autorennen und Weltmeister im Automobil-Sport, verstarb am 28. Januar 1938 bei einem Rekordversuch auf der Reichsautobahn Frankfurt-Darmstadt, bei Mörfelden-Walldorf bei Tempo 430 km.

Ganz Deutschland trauerte um ihn und er bekam von den Machthabern ein Staatsbegräbnis.

Wir sind nicht mehr die Lingener Generation, die Bernd gekannt und erlebt hat, aber unsere Mütter und Väter, die konnten über ihn erzählen – von Lausbubenstreichen und Fahren auf dem Motorrad über den Marktplatz. Natürlich freihändig, oder mit den Füßen auf dem Lenkrad, oder Sattel usw. usw.

Wenn wir Anno 2009 den 100-jährigen Geburtstag Bernd Rosemeyers in Lingen begehen konnten, dann muss ich gestehen, die Stadt Lingen hat für sein Andenken in meinen Augen nicht genügend getan.

Vielleicht werden andere Stadtobere einmal nüchtener, realer denken und das anerkennen was Bernd Rosemeyer war – ein junger Rennfahrer, aus relativ kleinen Verhältnissen, der nach oben wollte und so auch die Förderung und Förderer annahm, die ihn sich seinen Traum verwirklichen ließen.

Fakt ist, er war zu seiner Zeit ein ganz Großer des Automobilsports und die Versuche ihn in eine Ecke mit der „ Braunen Macht“ zu stellen, das kann, darf und wird auch aus unserer Sicht nicht so sein.

Dass es in Lingen einen Motorsport-Club Bernd Rosemeyer gibt, einen erfolgreichen Club, – das liegt in der Natur der Sache….

*Nachtrag:
Es gab heute tagsüber zwei fassungslose Anfragen. Tenor: Der Text sei meiner unwürdig.

Freunde und Leser dieses kleinen Blogs:
Der Text ist ein Zitat. Ein schrecklich entlarvendes Zitat. Deshalb ist er hier wiedergegeben. Wer den ganzen unsäglichen Text nachlesen will, darf  
hier klicken. Die im Beitrag zum Ausdruck kommende, ganze Geschichtslosigkeit empfinde ich als schrecklich. 

Ich hätte auch einen früheren städtischen Angestellten zitieren können. Er formulierte: „Für Bernd Rosemeyer war der frühzeitige Eintritt in die SS offensichtlich das einzige größere Zugeständnis an den Nationalsozialismus.“ Diesen ganzen Text kann man hier nachlesen. Auch diese Einordnung ist für mich fürchterlich.

2 Antworten to “kann, darf und wird”

  1. Realist said

    So male ich mir die Welt, wie sie mir gefällt …

    „Fakt ist: Rosemeyer trat ohne Zwang 1933 der SS bei, obwohl für Rennfahrer eigentlich die Mitgliedschaft im nationalen Kraftfahrkorps NSKK genügte. Es war für Rosemeyer wohl reiner Opportunismus. Dennoch macht die frühe Parteinahme stutzig: Auf einem Bild vom August 1933 sieht man den 22-jährigen NSU-Werksfahrer in Hockenheim mit Hakenkreuzbinde am Oberarm auf seiner Maschine – als einziges Mitglied des Teams.“

    Quelle: https://www.welt.de/wams_print/article2627929/Wie-der-Autoheld-wirklich-starb.html

  2. Bernhard Schulte said

    @ Realist: Ich stimme Ihnen absolut zu. Da wird von harmlosen Lausbubenstreichen und freihändigem Fahrradfahren gefaselt und völlig außer Acht gelassen, dass B.R. sich den Machthabern aus purem Opportunismus angebiedert hat. Vermutlich konnte er wirklich gut Auto fahren, was die Nazis nach allen Regeln der Propagandakunst für sich nutzten. Nicht zuletzt diesen propagandistisch ausgeschlachteten „Aushängeschildern“ hatten Sie ihre Akzeptanz in der Bevölkerung zu verdanken. Und genau dieser Propaganda hat es Rosemeyer zu verdanken, dass er in Lingen auch nach fast 80 Jahren von manchen Leuten wie eine Kultfigur gesehen wird.
    Man muß ihn ja nicht in Grund und Boden verurteilen oder verdammen, sondern sollte langsam und sicher Gras über sein Andenken wachsen lassen. Er war schließlich nicht nur ein Lingener Lausbub, sondern ein systematisch propagandistisch aufgebautes SS -Mitglied. Frage doch mal jemand in Frankreich, England, Polen oder Spanien nach, wie die Bevölkerung der Partnerstädte Lingens die Verehrung eines SS – Mitglieds denn so finden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s