VIP

30. August 2016

Die einen kaufen Montblanc-Schreibgeräte oder lassen sie kaufen [update], die andern pflegen eine andere Art der Vorteilsnahme. Den Lingenerinnen und Lingenern mit der Bitte um Kenntnisnahme diese gestrige E-Mail aus dem Rathaus:

Sehr geehrte Ratsmitglieder,

auch in diesem Jahr hat die Stadt Lingen (Ems) für die Heimspiele der HSG Nordhorn-Lingen VIP-Karten erhalten. Für die Spiele in der EmslandArena und im Euregium liegen jeweils vier Karten vor. Sie als Ratsmitglieder haben die Möglichkeit, diese Karten in Anspruch zu nehmen. Für folgende Begegnungen sind Karten vorhanden:

  Datum Uhrzeit Spielort Gegner
Sa 03.09.2016 19:30 EmslandArena SG BBM Bietigheim
So 11.09.2016 17:00 Euregium TuS N-Lübbecke
Sa 24.09.2015 19:30 Euregium TV Emsdetten
So 16.10.2016 17:00 EmslandArena EHV Aue
So 30.10.2016 17:00 EmslandArena HG Saarlouis
Mi 16.11.2016 19:30 Euregium TUSEM Essen
So 27.11.2016 17:00 EmslandArena TSG Lu-Friesenheim
So 11.12.2016 17:00 Euregium TV 1893 Neuhausen
Mo 26.12.2016 17:00 EmslandArena Dessau-Roßlauer HV 06
Fr 17.02.2017 19:30 Euregium ThSV Eisenach
Sa 25.02.2017 19:30 Euregium TV 05/07 Hüttenberg
Sa 11.03.2017 19:30 EmslandArena HSG Konstanz
So 19.03.2017 17:00 Euregium TuS Ferndorf
Mi 29.03.2017 19:30 EmslandArena Vfl Bad Schwartau
Sa 15.04.2017 19:30 EmslandArena Wilhelmshavener HV
So 23.04.2017 17:00 Euregium HC Empor Rostock
So 14.05.2017 17:00 EmslandArena DJK Rimpar Wölfe
So 28.05.2017 17:00 Euregium ASV Hamm-Westfalen
Sa 10.06.2017 18:00 EmslandArena SG Leutershausen

Zu allen Spielen stehen auch VIP-Parkplätze zur Verfügung.

Bitte teilen Sie mir mit, wenn Sie Karten in Anspruch nehmen möchten. Sofern es mehr Interessenten als Karten gibt, wird nach Eingang der E-Mail entschieden.

Freundliche Grüße

Stadt Lingen (Ems)
Büro des Oberbürgermeisters

10 Antworten to “VIP”

  1. Marc Riße said

    Habe eben dankend abgelehnt, weil ich nicht erkennen kann, wodurch sich der Rat solch einen Anspruch auf diese VIP-Karten erworben haben könnte. Wie immer in Kopie an alle Ratsmitglieder. Wie immer wird das wieder Schimpfe geben.

    • Kastein, Gerhard said

      Diese Art der Vorteilsnahme ist auch in Lingen sehr alt. Beim Lingener Dressurfestival vor zig Jahren der gleiche Ablauf. Sind die Ratsmitglieder denn so arm, dass diese Vorteilsnahme ausgerechnet vom Oberbürgermeister initiiert werden muss? Sorgepflicht für VIPs ist anscheinend vorhanden.
      Welches Ratsmitglied fühlt sich denn so VIPpig um solch eine VIP-Karte in Anspruch zu nehmen? Die Liste möchte der Normalbürger sicher sehen!

  2. Bernhard Schulte said

    @ Marc Riße – Ich vermute mal, dass Sie da `was falsch verstanden haben. Die Freikarten sind natürlich nicht dazu gedacht, den Ratsmitgliedern eine kostenlose Verlustierung am sportlichen Geschehen zu ermöglichen sondern ihnen die Gelegenheit zu geben, sich von der Sinnhaftigkeit der Subventionszahlungen an EmslandArena und HSG – Handballer vor Ort zu überzeugen. So gesehen, sind die Freikarten dann fast als „Dienstausweis“ zu sehen.
    Und auch die Neid – Debatte um Montblanc Schreibgerät für unsere Bundestagsmitglieder ist doch nicht gerechtfertigt.
    Überragende politische Persönlichkeiten benötigen auch entsprechendes Schreibgerät. Welch erschreckende Wirkung hätte es z.B., wenn ein Parlamentarischer Staatssekretär seine Diätenabrechnung mit einem popeligen Geha – Füller unterschreiben würde? Vieleicht wird die Unterschrift mit Goldfeder ja ohnehin dokumentenechter als mit Stahlfeder?

    • Kib said

      In Anbetracht der Tatsache, dass Herr Krone seine über der Beitragsbemessungsgrenze liegenden Nebenerwerbseinkünfte der Stadt Lingen spendet, ist diese Debatte überzogen.

      • Er spendet nicht. Er legt offen, was gut und richtig ist, und führt ab, wie es das Gesetz vorsieht. Das unterscheidet ihn vom CDU- Landrat, der behauptet, er sei nicht wegen seines Landratsamtes im RWE-Beirat sondern als Privatmann. Wer soll das glauben?
        Hier bei den VIP-Karten für die HSG geht es nicht um hauptamtliche Beamte. Die ViP-Karten nehmen die Ratsmitglieder, obwohl sie das nicht dürfen. Was ist an dieser Bemerkung überzogen?

        • Kib said

          Überzogen ist ( nach meinem Geschmack) den Aspekt der Vorteilsnahme einzubeziehen. In der freien Wirtschaft „Goodies“ anzunehmen halt ich für verboten. JEDEM Ratsmitglieder gönne ich allerdings einen freien Eintritt bei der HSG.

        • Kib said

          Aha…..natürlich führt jemand, der spendet ab. Der Spender legt allerdings fest, an wen die Zahlung erfolgt. Der Imagefilm „Altenlingen“ ist übrigens „on air“ und ich kann da (von der Geschmacksfrage wieder einmal abgesehen) nichts unsägliche feststellen.

  3. Kib said

    Zur Geschmacksfrage: Ich persönlich würde einen freien Eintritt auch ablehnen.

  4. Tiger,T said

    Die gratis Handball-Karten für die Stadträte_innen sind doch eher Schmerzensgeld …

    • Hermann said

      Die gratis ,Handball-karten gibt es nicht nur einmal im Jahr, sondern bei jedem Spiel der HSG in Lingen, ferner gibt es dauerhaft freie Parktickets für das Parkhaus am Rathaus,Karten für das Reitturnier sowie weitere Vergünstigungen.
      Es geht hier nicht um Schmerzensgeld, sondern um eine nicht zulässige Vorteilnahme.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s