Peter Lustig gestorben

24. Februar 2016

Gestern ist Peter Lustig gestorben. Caschys Blog trauert:

Kinder haben Helden. Brauchen oder suchen Helden und Vorbilder. Einer meiner Helden ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Peter Lustig war Bestandteil meiner Kindheit, Löwenzahn gehörte einfach für mich dazu. Löwenzahn ist übrigens der Nachfolger der Serie Pusteblume, die Älteren werden sich sicherlich erinnern – wie auch an Peters erste Auftritte in Einspielern der Sendung mit der Maus.

Als Kind war Peter für mich besonders. Hey, kann es etwas cooleres geben, als in einem Bauwagen zu wohnen? Peter war für eine ganze Generation einfach anders. Unangepasst in einer angepassten Welt…. [weiter hier]

Hier die letzte Löwenzahn-Folge mit Peter Lustig vom 28. Oktober 2007

Eine Antwort to “Peter Lustig gestorben”

  1. Spactus said

    … wieder ein Stück Kindheit gestorben … Herzlichen Dank an Peter Lustig für die wunderschönen Augenblicke echter Fernsehkultur und toller, kindgerechter Unterhaltung. Aus Zuschauersicht (damals als Kind, heute als Vater) hatte ich nie das Gefühl, dass Peter keine Kinder mag. Meine Kinder und ich waren von den Sendungen immer begeistert und hatten nie das Gefühl, dass hier reiner Kommerz oder belanglose Volksverdummung betrieben wird. Ich bedauere alle Kinder, welche mit heutigen Medien groß werden müssen und hoffe, dass diese Kinder uns diese flächendeckende Massenverblödung irgendwann verzeihen können (insofern diese Kinder noch in der Lage sind, in ferner Zukunft noch eigenständige Gedanken bzw. Meinungen zu vertreten oder zumindest zu äußern).

    Lieber Peter, ruhe in Frieden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s