bahnbrechend

19. November 2015

Schweine„Niedersachsens Landwirtschaftskammer wirbt für mehr Platz im Stall – dabei ist lange bekannt, dass naturnah gehaltene Tiere gesünder sind. Nur zahlen will dafür keiner.

Naturnah gehaltene Schweine neigen weniger zu Kannibalismus als ihre auf engstem Platz konventionell gehaltenen Artgenossen. Zu dieser bahnbrechenden Erkenntnis ist die Landwirtschaftskammer Niedersachsen durch ein zweijähriges, vom Bundeslandwirtschaftsministerium gefördertes und damit letztlich vom Steuerzahler finanziertes Projekt gekommen. „Beschäftigungsmaterial, Besatzdichte und Lüftung“ seien entscheidenden Faktoren dafür, dass Mastschweine wenig Stress verspürten und sich nicht gegenseitig anfressen, sagt der Leiter des Fachbereichs Tierhaltung der Kammer, Ludwig Diekmann. Allerdings: Neu ist das alles mitnichten.

In Nordrhein-Westfalen hatte die damalige grüne Landwirtschaftsministerin Bärbel Höhn schon 2004 per Erlass festgelegt, dass die als hoch intelligent geltenden Schweine im Stall mindestens einen Quadratmeter Platz haben sollten. Außerdem wurde „Beschäftigungsmaterial“, also Spielzeug wie etwa Sisal-Seile, verbindlich vorgeschrieben. Verhindert werden sollte so, dass sich die Tiere wohl aus Langeweile gegenseitig die Ringelschwänze bis ins Rückenmark hinauf wegfressen – tödliche Infektionen sind oft die Folge.

Doch Höhns wegweisender Erlass wurde schon 2005 von ihrem CDU-Nachfolger Eckhard Uhlenberg kassiert. Zu bürokratisch, zu teuer seien Höhns Vorschriften, befand der Christdemokrat, der selbst konventioneller Landwirt ist – besonders…“

[…weiter bei der taz]

(Foto: Maqi –  CC 3.0)

Eine Antwort to “bahnbrechend”

  1. Tierfreund said

    Alles Quatsch.
    Bei den Schweinen den Ringelschwanz kupieren und dem Geflügel die Schnäbel ab. Das ist praktizierter Tierschutz.
    Gell Buggy?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s