Gregor Gysi legt den Vorsitz der Linksfraktion nieder. Zum Abschied hält er eine Rede zum Tag der deutschen Einheit, präsentiert er dem Parlament seine Wünsche und schließt Frieden mit Gegnern. Eine bescheidene, eine große Rede.