Syrian Expat Philharmonic Orchestra

22. September 2015

Syrian

„Da ist dieser Augenblick in der kurzfristig anberaumten Pressekonferenz des Syrian Expat Philharmonic Orchestra am Samstag in der Musikschule Bremen-Walle. Eigentlich hätten sie alle Wichtigeres zu tun: proben nämlich. Denn erst heute sind die Musiker zusammengekommen, um ein Konzertprogramm zu erarbeiten, das schon am Dienstag aufgeführt wird, im längst ausverkauften Sendesaal Bremen. Aber die Presse will vieles wissen, unter anderem, wie alt Raed Jazbeh ist, der dieses Projekt ins Leben gerufen hat. Aber da, lächelt er, hätten sie keine Chance.

Flüchtlingsschicksale – ob es die gebe? Ja, eine Harfenistin, die erst vor drei Wochen in Deutschland angekommen ist und vor einem Jahr von Damaskus über die Türkei und das Mittelmeer nach Griechenland reiste, erzählt Jazbeh. Er, der so sanft und humorvoll alle Fragen über sich ergehen lässt, wird dann aber auf einmal sehr bestimmt. Es handele sich bei dem Orchester eben nicht um ein Flüchtlingsorchester, auch wenn einige Flüchtlinge dabei sind. Ein großes deutsches Nachrichtenportal hatte getitelt: „Flüchtlinge: Syrische Musiker gründen Exil-Orchester“. Weil das mehr Klicks bedeutet? Oder weil beim Thema Syrien heute jeder reflexartig sofort an Flüchtlinge denkt? Allerdings heißt die Formation eben Syrian Expat Philharmonic Orchestra – und ein Expat…

weiter bei der taz.

Hier ein Spendenaufruf des Bremer Senats

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s